Cannabis Sativa L. Wörterbuch

 

Download FREE The Marijuana Dictionary

Here is your gift
The most complete Internet dictionary about Marijuana

Bullet More than 50 full color pages
Bullet  More than 330 terms
Bullet  24 full color illustrations
Bullet  Download in pdf format[Ebook]

Indispensable for becoming a marijuana expert

Let’s download it!
…An alle Cannalovers der Welt.

Eines Tages träumte ich von einer Welt ohne Grenzen. In einer Welt, in der Freundlichkeit und Respekt an der Tagesordnung sind, unabhängig von unserer Herkunft, unserer Hautfarbe oder unserer Denkweise.

Unsere Gedanken sind bunt, genauso wie Düfte, und als solche entstehen sie aus unzähligen Winkeln, ohne politische Barrieren und ohne die Auferlegung von Gesetzen der Menschen.

Die Natur kennt keine Grenzen. Aber sie weiß von Ordnung und Chaos, von Tönen und Nuancen der grünen Farbe, von Multikulturalismus, von Leben, das neues Leben erzeugt, da der Tod kein Ende ist, sondern ein Mittel…

Die Wissenschaft, unsere Wissenschaft, die von uns allen, Tieren und Pflanzen, ist dazu da, um uns die Wahrheit zu sagen, und das tut sie auch mit unserer Pflanzengöttin, unserem geliebten Cannabis.

Denn wir wissen bereits, dass diese Pflanze viele Arten von Schmerzen behandelt; dass sie epileptische Anfälle spürbar lindern kann, wenn kein anderes Medikament wirklich wirkt; dass sie eine starke entzündungshemmende Wirkung hat; dass neue klinische Studien Tag für Tag ihre Wirksamkeit zeigen… trotz Regierungen, trotz Feindseligkeit, trotz wirtschaftlicher Interessen…

Wir gehören zur Natur…

Bei PEV Grow nehmen wir daran Teil, wir fühlen und leben mit ihr zusammen. Deshalb arbeiten wir daran, dieses Wissen zu verbreiten und teilen mit Ihnen dieses einfache Wörterbuch… damit Ihre Herzen zusammen mit unseren schlagen… im Einklang…

Für eine universelle Medizin…

John G. White

 

 

A

 

Abfluss: Speicher, der das Entwässerungswasser empfängt. Es ist auch ein Behälter, der für Nährlösungen in der Hydrokultur verwendet wird und die globale Entwässerung in den Tank leitet, in dem die Nährlösung aufbewahrt wird.

 

Abgabestelle: Geschäft, in dem Blüten, Konzentrate, Extrakte und andere Derivate von Cannabis legal verkauft. Diese Bezeichnung ist vor allem in Nordamerika üblich, insbesondere in den USA und Kanada.

 

Abhängigkeit: Bezieht sich auf Menschen, die von einer Gewohnheit abhängig sind und ohne diese kein normales Leben führen können. Drogenabhängige müssen ihre tägliche Dosis der Substanz, von der sie abhängig sind, einnehmen, um Angstzustände, Nerven oder Entzugserscheinung kontrollieren zu können.

 

Abscisinsäure: Dieses Phytohormon wirkt auf das Wachstum und die Entwicklung der Pflanzenorgane sowie auf die adaptive Reaktion der Pflanze auf Lichtstress, der auf den Beginn der Blütezeit hinweist. Es ist ein Pflanzenhormon, das den Latenzzustand der Samen aufrechterhält, damit diese unter günstigen Bedingungen gekeimt werden.

 

AC (Wechselstrom): Elektrischer Strom, der seine Richtung in regelmäßiger Wiederholung ändert.

 

ACDC: Aus der Sorte Cannatonic ausgewählter Klon, der in Abgabestellen für medizinisches Cannabis der USA weit verbreitet ist. Mit einem THC/CBD-Verhältnis 1:1 ist die Wirkung durchaus erträglich und bietet zahlreiche therapeutische Eigenschaften. Diese Pflanze schmeckt und duftet nach Diesel, bringt akzeptable Erträge ein und hat eine Blütezeit von ca. 9 Wochen.

 

ACE Seeds: Eine weitere echte spanische Samenbank, die immer noch mit reinen Sorten arbeitet. Dubi, der Hauptzüchter, liebt Sativa-Landrassen und sammelt seit mehr als 20 Jahren Samen und Stecklinge aus aller Welt.

 

Advanced Nutrients: Kanadischer Düngemittel-Hersteller. Das Unternehmen wurde von Michael Straumietis (BigMike) gegründet, der schon seit 1996 als Händler von Düngern arbeitete. Das Angebot ist sehr umfangreich, sie bieten sehr spezifische Produkte, die bei guter Verwendung sehr zufriedenstellende Ergebnisse liefern.

 

Adventivwurzeln: Wurzeln, die an ungewöhnlichen Stellen wachsen, z. B. im Perizykel (Stängel) einer älteren Wurzel. Der Gehalt an Auxinen beeinflusst diese Art von Wurzeln.

 

Aeroponik: Eine spezialisierte Anbaumethode mit hoher Leistungsfähigkeit, bei der die Wurzeln der Pflanzen ohne Substrat in direktem Kontakt mit der Luft stehen. Die Nährstofflösung wird über Pumpen kontrolliert zugeführt, welche Wasserdruck über einen geschlossenen Kreislauf ausüben.

 

Afghan: Marihuana-Genetik aus dem Hindukush-Tal mit charakteristischen phänotypischen Merkmalen, die Pflanzen des Subtyps Cannabis Sativa Indica L. entsprechen, nämlich mittelgroße Pflanzen, große Blätter mit breiten Blattstielen, frühe Blütezeit, entspannende psychotrope Wirkung und aromatische Nuancen von Edelholz und Erde.

 

Akarizid: Chemisches Produkt mit systemischer oder Kontaktwirkung zur Kontrolle oder Bekämpfung von Plagen kleiner spinnenartiger Tiere. Produkte wie Pelitre, ein Extrakt aus pyrethrinreichen Chrysanthemenblüten und deren synthetischen Derivaten, werden für den Anbau von Marihuana verwendet. Mehr dazu unter…

 

Akklimatisation: Dies ist der Anpassungsprozess an neue Bedingungen für neue Ableger und Setzlinge. Für die Pflanze ist es ein stressiger Prozess, bei dem die Entwicklung neuer Wurzeln angeregt wird, um die Wachstumsphase ihres Vegetationszyklus einzuleiten. Dieser Prozess findet ebenfalls statt, wenn Pflanzen von drinnen nach draußen umgestellt werden und umgekehrt, da sie sich die äußeren Bedingungen ändern.

 

Alcaliber: Spanisches Unternehmen, das sich seit mehr als 40 Jahren der Herstellung und dem Verkauf von Morphin widmet. Im Oktober 2016 erhielt es als erstes Unternehmen in diesem Land eine Lizenz zur Herstellung, zum Export oder zur Verarbeitung von Cannabis.

 

Alchimiaweb: Einer der bekanntesten Online-Growshops in Europa. Das Unternehmen entstand im Jahr 2001 und verkauft seit 2003 online. Es ist aber nicht nur ein Geschäft: Sein informativer Blog ist ein wichtiger Bezugspunkt, es bietet medizinische Beratung und sein Team besteht aus mehr als 50 Mitarbeitern.

 

Alkalität: Bezogen auf das Substrat, das Bewässerungswasser oder jede andere Substanz mit einem pH-Wert über 7.

 

Alkaloide: Organische Verbindungen mit berauschenden pharmakologischen Eigenschaften, die aus einer bestimmten Pflanzenart isoliert werden (der Schlafmohn ist die bekannteste). Sie werden als Alkaloide bezeichnet, weil sie in wässriger Lösung einen alkalischen pH-Wert ergeben.

 

Alkohol: Organische Verbindung, bei Raumtemperatur flüssig, die als Extraktionslösungsmittel zur Reinigung von Cannabinoiden sowie als Antiseptikum und Desinfektionsmittel für Anbauräumen und für das Labor von Cannabispräparaten verwendet wird.

 

Allbud: Staatlich zugelassene US-Website, die als Suchmaschine für Cannabissorten dient, sowohl für den medizinischen Gebrauch als auch für den Freizeitkonsum. Über diese Website finden Kunden Abgabestellen und dort werden auch viele Informationen über Cannabissorten angeboten.

 

Allele: Kopien desselben Gens, die sich in den entsprechenden Kopien homologer Chromosomen im Zellkern befinden. Wenn die beiden Kopien gleich sind, ist dieses Gen stark exprimiert und bewirkt sehr homogene und robuste Merkmale in der Pflanze, wie Blütezeit, Blattgröße und -form, Farbe der Stempel, Anzahl der Trichome pro cm², Verhältnis der Cannabinoide usw.

 

Amanda Feilding: Britische Aristokratin, Aktivistin für die Legalisierung und Gründerin der Beckley Foundation, die die verantwortungsvolle Verwendung von Psychedelika fördert. Autorin zahlreicher Studien und Theorien zur Bewusstseinsveränderung, die in ihrer Jugend eine echte Psychonautin war.

 

Amnesia: Die potenteste Haze-Hybride auf dem Markt. Es gibt 2 originale Versionen: der Klon von Hy-pro und die Samen von Soma Seeds. Unserer Meinung nach ist der Klon besser. Mit dieser Pflanze sind viele feminisierte Sorten hergestellt worden, da sie lecker, ertragreich, kräftig und vor allem potent ist.

 

Ampere: Einheit der elektrischen Stromstärke. Ein Stromkreis mit 20 Ampere ist überlastet, wenn er mehr als 16 Ampere verbraucht.

 

Amsterdam Marijuana Seeds: Samenbank aus Amsterdam, gegründet von Joe Green, einem begeisterten Cannabis-Grower und -Züchter, der seit mehr als 20 Jahren reguläre, feminisierte, autoflowering und CBD-reiche Cannabissorten herstellt.

 

Androceum: Die Gesamtheit der Staubblätter einer Blüte. Ein Staubblatt trägt die männlichen Samenanlagen bei zwittrigen oder rein männlichen Blüten.

 

Anemophil: Pflanze, bei der die Pollenübertragung durch den Wind erfolgt. Natürliche Bestäubung mit undefinierten Pollen.

 

Anlage: Entstehung neuer Organe oder Strukturen während der Entwicklung eines Organismus im frühen Stadium.

 

Anti-Nahrungsmittel: Schädlingsbekämpfungsmittel mit systemischer oder Kontaktwirkung, das Insekten daran hindert, sich zu ernähren, indem deren Fortpflanzungszyklus verlangsamt und dadurch die Plage verringert oder beseitigt wird.

 

Antiseptika: Dies sind sozusagen chemische Substanzen, die zur Vorbeugung von Infektionen dienen. Ihre Funktion besteht darin, die Entwicklung von Keimen oder anderen Mikroorganismen auf der Hautoberfläche oder Schleimhaut des Körpers zu verhindern.

 

Aphria Inc: Großes Unternehmen mit Sitz in Ontario (Kanada), das sich auf den Anbau von Cannabispflanzen in hochmodernen Gewächshäusern spezialisiert hat. Es stellt sauberes, reines medizinisches Cannabis her, das vielen Patienten hilft.

 

Apikalmeristem: Pflanzliches Gewebe, das an dem Wachstum durch Zellteilung beteiligt ist. Entspricht der Spitze einer Wurzel oder eines Stängels.

 

Aquaponik: Technik, die Aquakultur und Hydrokultur verbindet und auf dem Gleichgewicht und der Symbiose basiert, die durch die Aufzucht von Fischen und die Kultivierung von Nutzpflanzen mit demselben Wasser erreicht werden. Dieses System hat viele Vorteile, da es zu 100 % nachhaltig ist und sowohl Wasser als auch Dünger spart.

 

ARAE CBD: Spanischer Hersteller von Cannabidiol-reichen Kosmetikprodukten für Apotheken. Sein Hauptprodukt ist CBD-Öl, obwohl das Unternehmen auch E-Liquids bietet. Die in seinen Produkten enthalten Terpene sollen die Reinsten sein.

 

Archive Seeds: ThaDocta, einer der besten Cannabis-Züchter in den USA, gründete vor fast 20 Jahren die Archive Seeds Samenbank mit dem Ziel, die exklusive Sammlung von Cannabis-Genetik zu erhalten, die er im Laufe der Jahre angelegt hatte.

 

Aspirin: Eine weltweit bekannte Verbindung mit saurem Charakter, die von einigen Hydroponik-Züchtern verwendet wird, um den pH-Wert des Nährbodens zu senken. Es wurde darauf hingewiesen, dass die Verwendung von Aspirin hormonelle Reaktionen in der Pflanze auslöst.

 

Ätherisches Öl: Erste Fraktion des Destillats der reinen Extrakte von Marihuanaknospen, die der flüchtigen Fraktion entspricht, welche zum Terpenprofil der Sorte führt, nämlich die Düfte. Mehr dazu unter…

 

AUNT MARY: Ein homophober Begriff, der früher in einigen Ländern abwertend verwendet wurde, um sich auf Homosexuelle zu beziehen. Später bezog es sich ebenfalls auf minderwertiges Cannabis, das an einigen Orten verkauft wird.

 

Aurora Cannabis: Das nach Marktkapitalisierung zweitgrößte Unternehmen der Welt. Das 2006 gegründete Unternehmen erhielt erst 2014 seine erste Lizenz für den Anbau von Cannabis und ist heute in mehr als 25 Ländern tätig.

 

Aushärtung: Langsamer Trocknungsprozess, der das Rauchen von Marihuana angenehmer macht. Mehr dazu unter…

 

Aushauen: Langsam wachsende, kranke oder unerwünschte Pflanzen aus einem Anbaugebiet entfernen.

 

Auslaugen: Durch Bewässerung im Boden zurückgehaltene Nährstoffe auflösen oder abschwemmen.

 

Austin Reggae Festival: Reggae Musik und Kultur Festival in Austin (Texas), das neben Konzerten auch Gespräche organisiert und mit der zentralen Lebensmittelbank von Texas zusammenarbeitet, an die es bereits mehr als 1 Million Dollar gespendet hat.

 

Auxine: Pflanzenhormone, die das Pflanzenwachstum und die Wurzelbildung regulieren und fördern. Dazu gehören Verbindungen wie IAA (Indol-3-essigsäure) und IBA (Indol-3-buttersäure) – die letztgenannte ist ein Wirkstoff des Bewurzelungshormons CLONEX.

 

 

B

 

Bacillus thuringiensis (Bt): Ein Bakterium, das zur biologischen Schädlingsbekämpfung eingesetzt wird. Die von diesem Bakterium produzierten Toxine sind tödlich für Raupen, Larven und Würmer aber harmlos für höhere Tiere und die Umwelt.

 

BAKED: In angelsächsischen Ländern wird dieser Begriff als Synonym für sehr high oder stoned verwendet, d. h. wenn jemand viel Cannabis konsumiert hat und dies mit bloßem Auge erkennbar ist. Übersetzt bedeutet es „gebacken“, im Deutschen wäre es also „auf dem Trip“ oder „drauf sein“.

 

Bakterium: Einzelliger Mikroorganismus, dessen Lebensweise und Vermehrung darin besteht, höhere Organismen symbiotisch (Darmmikrobiota, Bodenmikrobiota usw.) oder pathogen (indem sie Plagen bei Gemüse und Tieren verursachen) zu besiedeln.

 

Bareto: Obwohl es sich auf Bars bezieht, wird dieser Begriff in einigen Ländern, vor allem in Lateinamerika, als Synonym für Joint verwendet, aber nicht für jeden Joint – dieser muss gut gedreht und homogen sein, nicht abgehen, gut ziehen und gut aussehen.

 

Barney’s Farm: Berühmter Coffee Shop in Amsterdam, der später auch seine eigenen Cannabissamen verkaufte. Heute ist es eine der niederländischen Samenbanken, die auf die angesagteste US-Genetik setzen.

 

Bastardsamen: Dies sind Samen, die uns ein Freund schenkt, weil sein Marihuana Samen hat und nicht weiß, was er damit machen soll. Bei diesen Samen weiß man nicht, was sie sind und was daraus entstehen wird.

 

BATE: Panamaischer Begriff für Joint aus Marihuana oder Tabak und Marihuana.

 

Bengala: Ein anderes Wort für Joint.

 

Belüftung: Zirkulation frischer Luft von Außen. Entlüfter und Belüfter sorgen für eine ausreichende Belüftung des Anbauraums.

 

Ben Dronkers: Gründer von Sensi Seeds, der niederländischen Samenbank, die früher die größte der Welt war. Anfang der 90er Jahre kaufte er The Seedbank, nahm alle Cannabissorten in seinen Katalog auf und wurde damit eines der wichtigsten Unternehmen der Branche.

 

Beschneiden des Meristems: Das Beschneiden des Apikalmeristems (die Spitze des Stängels), damit sich die Pflanze verzweigt und strauchartig wächst.

 

Bestäubung: Übertragung von männlichem Pollen von den männlichen Staubbeuteln auf die weibliche Blüte, sodass die Befruchtung der Eizelle und damit die Erzeugung von Samen erfolgt. Wenn das Männchen mit STS behandelt wurde (Umkehrung), sind die erzeugten Samen zu 99 % feminisiert.

 

BEWÄSSERUNG: Versorgung der Pflanzen mit Wasser, um ihren Bedarf an Nahrung zu decken und ihr Wachstum zu fördern.

 

BHO (Butan Haschöl): Cannabis-Extraktion mit Butangas. Kommerzielle Butangasflaschen für diesen Zweck enthalten ein ziemlich reines Butan, obwohl immer Fremdstoffe wie Isobutan und Propan vorkommen. Dies sind sehr leicht entzündliche Gase, weshalb es ratsam ist, die Extraktion im Freien durchzuführen, und bitte… nicht dabei rauchen! Obwohl die Cannabinoide dadurch sehr gut aus der Pflanze gewonnen werden, ist es nicht die beste Extraktionsmethode, da es Butanrückstände im Extrakt hinterlässt.

 

BioBizz: Eine der weltweit meistverkauften Bio-Düngemittel-Marken für Cannabis. Ihre Produkte sind sehr einfach zu bedienen, da man im Vergleich zu anderen Düngern nicht so viele verwenden muss. Das Qualität-Preis-Verhältnis ist schwer zu übertreffen, da man eine gute Leistung und einzigartige organoleptische Qualität erzielt.

 

Biologisch abbaubar: Wird biologisch durch Mikroorganismen oder biochemisch durch biologische Katalysatoren (Enzyme) abgebaut, indem die giftige Verbindung in andere ungiftige oder naturgegebene Verbindungen (biokompatibel) zerlegt wird.

 

Biosynthese: Den Aufbau von Stoffen (komplexe organische Substanzen) bei Lebewesen.

 

Biscotti: Ein weiterer großartiger Mitglied der Cookie-Familie. Die Abstammung dieser Sorte ist noch etwas unklar: Einige sind der Meinung, es sei eine Kreuzung zwischen Gelato#25, GSC und Gorilla Glue, und andere behaupten, dass sie von Gelato#25 und South Florida OG abstammt. Wir auch immer – es ist eine potente, leckere und extrem harzige Cannabissorte.

 

Bittersalz: Salz, das aus hydratisiertem Magnesiumsulfat besteht und dem Substrat hinzugefügt wird, um es mit Magnesium anzureichern. Mehr dazu unter…

 

Biturbo: Doppel-Joint, wobei zwei Joints oder in einem einzelnen Papier 2 Filter zusammengesetzt werden.

 

Blähton: Mittelgroßer Kies aus Keramik, der Feuchtigkeit aufnimmt. Es befindet sich in vielen kommerziell erhältlichen Substraten für Marihuanapflanzen.

 

BLATT-: In Bezug auf die Blätter der Pflanze. Blattdünger bezieht sich zum Beispiel auf die Nahrung, die über das Blatt aufgenommen wird.

 

BLATT: Teil der Pflanze, der für die Photosynthese verantwortlich ist und Nahrung speichert.

 

Blattdüngung: Wasser und/oder Nährboden wird auf die Unterseite der Blätter gesprüht, damit diese die Nährstoffe aufnehmen können. Diese Düngungsmethode ist bei der Wurzelbildung von Klonen und zu Beginn der Wachstumsphase sowohl bei Klonen als auch bei Sämlingen sehr üblich.

 

BLATTLAUS: Insekt, das sich im Cannabis-Anbau zu einer Plage entwickeln kann und am Stiel und an den Wurzeln der Pflanzen erscheint.

 

BLATTSTIEL: Kleiner Stiel, der das Blatt mit dem Stamm oder Zweig der Pflanzen verbindet. Bei einigen Cannabissorten ist er sehr entwickelt, bei anderen weniger.

 

BLATTUNTERSEITE: Der innere Teil des Blattes oder der Blattoberseite gegenüberliegender Teil, wo sich die Stomata befinden, die für die Transpiration verantwortlich sind.

 

Blumentopf: Behälter zum Anpflanzen. Mehr dazu unter…

 

BLUNT – Papiersorte aus Tabakblättern zum Drehen von Joints, die in den USA seit Jahren weit verbreitet ist, als die Zigaretten der Marke Phillies Blunt populär wurden und den bis heute verwendeten Begriff prägten.

 

Blüte: In zweihäusigem Cannabis ist es die Knospe der weiblichen Blüte, die wir ohne Samen ernten wollen. Wenn die Blüte männlich ist, produziert sie den Pollen, um Samen zu erhalten.

 

Blütenkelch: Hülse, in der sich die männlichen und weiblichen Geschlechtsorgane befinden.

 

Blütenstand: Blütentraube.

 

Blütenstimulator: Organischer oder mineralischer Dünger auf biologischer Basis, sehr reich an Betain und Aminosäuren. Seine mineralische Zusammensetzung basiert auf der fast vollständigen Abwesenheit von Stickstoff, wobei die Lieferung von Phosphor und Kalium für die vollständige Blütenentwicklung erhöht wird.

 

Blütezeit/Blüte: Die Bildung von Blüten, sowohl von weiblichen als auch von männlichen.

 

Bob Marley: Jamaikanischer Sänger, gestorben 1981, eine Reggae-Legende und eine Referenz in der Cannabis-Kultur, da er für die Legalisierung  dieser Pflanze kämpfte. Zu seinen beliebtesten Liedern gehören unter anderem One love, No woman no cry, Jamming und I shot the sheriff.

 

Bodenverbesserer: Organische oder mineralische Düngemittel auf biologischer Basis. Sie werden verwendet, um die physische-chemische Struktur des Substrats zu verbessern, damit es mehr Mineralstoffe speichert, und um die Vermehrung nützlicher Mikroorganismen zu fördern. Mehr dazu unter…

 

Bonnaroo: Musik- und Kunstfestival in Manchester (England) mit einer Hippie-Atmosphäre, die an die 60er Jahre erinnert, aber an die heutige Zeit angepasst ist. Ideal, um 4 Tage lang von dem Alltag abzuschalten.

 

Bonsai: Sehr niedrige oder auf natürliche Weise oder durch künstliche Methoden verkümmerte Pflanze.

 

Bor: Chemisches Element, äußerst wichtig als pflanzlicher Mikronährstoff. Es wird als Borax-Salz in das Substrat hinzugefügt.

 

Borneol: Dieses Terpen wird seit jeher in der traditionellen Medizin verwendet. Es kommt in Pflanzen wie Kampfer in größeren Mengen vor. Angeblich hilft es dem THC in den Blutkreislauf zu gelangen, wodurch seine Wirkung verstärkt wird. Borneol hat ebenfalls gerinnungshemmende und antiseptische Eigenschaften.

 

Botrytis: Schimmelpilz, der einen sehr zerstörerischer Grauschimmel verursacht und sich sehr schnell ausbreitet, wenn Feuchtigkeits- und Temperaturbedingungen nicht effizient kontrolliert werden.

 

BREEDER: Züchter neuer Sorten, in diesem Fall von Cannabis. In unserer Branche gibt es einige berühmte Breeder wie Dj. Short oder Shantibaba unter anderem.

 

BRICK: Ziegel; in der Cannabis-Kultur bezieht sich dieser Begriff auf den kompakten Block, der durch Stapeln und Zusammendrücken von Cannabis-Knospen entsteht. Durch die kubische und rechteckige Form nimmt das Gras weniger Platz ein , was auch den Transport erleichtert.

 

BUDDER: BHO-Textur, bei der Sauerstoffmoleküle durch die durch Bewegung entstandene Emulsion mit dem Harz gemischt werden.

 

Burro: Wortwörtlich Esel; der typische Kiffer, der täglich Joints raucht und in seinem Leben praktisch nur Cannabis konsumiert.

 

 

C

 

CABBAGE: Kohl; in der Cannabis-Kultur ist dies ein Synonym für minderwertige Cannabis-Knospen. Man sagt ebenfalls „Cabbage Patch Weed“ und bezieht sich auf Marihuana von etwas höherer Qualität als Cabbage, ohne jedoch gutes Cannabis zu sein.

 

Camp Bisco: Musikfestival in Scranton (Pennsylvania), an dem jeden Sommer Tausende von Menschen aus verschiedenen Teilen der Welt teilnehmen, um ein Sommercamping-Wochenende mitten in der Natur zu genießen.

 

Candela (cd): SI-Einheit zur Messung der Lichtstärke. Sie entspricht der Lichtstärke in einer bestimmten Richtung einer Lichtquelle, die eine monochromatische Strahlung der Frequenz 540×1012 Hertz (Hz) abgibt und deren Intensität in dieser Richtung 1/683 W (Watt) pro Steradiant beträgt. Eine 40 W Leuchtstofflampe entspricht 200 cd.

 

Cannabinoid-Profil (Verhältnis): Zusammensetzung von Cannabinoiden einer bestimmten Cannabissorte, die uns über die Psychoaktivität und die medizinischen Eigenschaften informiert. Mehr dazu unter…

 

Cannabiogen: Authentische Samenbank, deren Züchter Kaiki als der beste spanische Cannabis-Züchter angesehen wird. Diese entstand im Jahr 2002 und hat seitdem einen umfassenden Katalog erstellt, in dem die Sativa Destroyer und die Indica Peyote Purple hervorgehoben werden müssen.

 

Cannabinoide: Chemische Verbindungen, die in verschiedenen Lebewesen auf natürliche und unterschiedliche Weise gefunden werden. Bei Pflanzen werden sie Phytocannabinode genannt und bei Tieren sind es Endocannabinoide. Diese Substanzen können mit den CB1- und CB2- Zellrezeptoren der Tiere interagieren und bewirken dadurch verschiedene biologische Reaktionen. Die sind echt geil!

 

CannabisCafé: Forum über Cannabis, das 2001 von Cantu erstellt wurde, einem Mexikaner mit Leidenschaft für Marihuana, der das Forum Overgrow auf Spanisch erweitern wollte. Nach und nach wurde es zum wichtigsten spanischsprachigen Cannabis-Informationsportal der Welt.

 

Cannabis Sativa L: Wissenschaftlicher Name der Cannabispflanze. Das Wort Cannabis kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Doppelschilf“ und bezieht sich auf die Art und Weise, wie diese Pflanze wächst. Sativa bedeutet vom Menschen kultiviert oder gezüchtet (nicht wild).

 

Cannabis-Züchter: Züchter, der sich um die Entwicklung von Cannabispflanzen von der Keimung bis zur Ernte kümmert. Er ist für das Gießen, Beschneiden, Düngen usw. verantwortlich, sowie für die Aufrechterhaltung optimaler Anbaubedingungen.

 

Cannafest: Eine der größten Cannabis-Messen weltweit. Es findet seit 11 Jahren in Prag (Tschechische Republik) statt und wächst immer weiter. In der letzten Ausgabe waren  fast 300 Aussteller in der Messe und es kamen über 30.000 Besucher.

 

Cannarado Genetics: Einer der aktuell angesagtesten Züchter. Er wurde 2010 in der Branche bekannt, arbeitete aber seit vielen Jahren an seinen Kreuzungen. Er hat mit anderen großen Züchtern wie Karma zusammengearbeitet und verkauft seine Sorten jetzt in feminisierter Version.

 

Cannaweed: Die größte französischsprachige Online-Community der Welt, in der man Informationen über viele Züchter, Samenbanken und Cannabissorten aus aller Welt finden kann. Neben dem Forum gibt es auch viele Anleitungen und es werden häufig Neuigkeiten geteilt.

 

Canntrade: Dieses kalifornische Unternehmen mit Sitz in Laguna Beach verbindet Züchter, Verarbeiter und Verkäufer von Nutzhanf, anderen Cannabidiol-haltigen Produkten und medizinischem Cannabis.

 

Canopy Growth: Das Cannabis-Unternehmen mit der weltweit höchsten Einnahme und Sitz in Kanada, das 2015 aus der nicht mehr existierenden Tweed Marijuana Inc. gegründet wurde. Es deckt einen großen Teil des Umsatzes mit Cannabis für den medizinischen Gebrauch und Freizeitkonsum in den USA, Kanada, Großbritannien und Deutschland ab.

 

Carburar: Karburieren; Rauchen ohne Pause, ohne den Joint weiterzugeben und ohne ihn ausgehen zu lassen. So wird geraucht, wenn man lange nicht mehr an einem Joint gezogen hat.

 

CARETO: Argentinischer Slang. High, berauscht sein.

 

Carl Sagan: Astronom, Astrophysiker, Kosmologe und international bekannt dank der von ihm moderierten Fernsehsendung Cosmos. Darüber hinaus war Sagan ein großer Cannabis-Fan und ein guter Freund von Dr. Lester Grinspoon, eine weitere Referenz in der Cannabis-Kultur.

 

Carmagnola: Die italienische Nutzhanf-Sorte schlechthin. Sie ist zweihäusig und produziert sehr viel CBD, weshalb sie auch zur Gewinnung von Blüten und Biomasse verwendet wird. Es gibt eine Auswahl dieser Genetik, die 25 % Cannabidiol erreichen kann.

 

Carola Pérez: Präsidentin des Verbands Observatorio Español de Cannabis Medicinal, Aktivistin und bekannte Konsumentin von medizinischem Cannabis zur Behandlung ihrer Schmerzen, die durch einen Sturz beim Rollschuhlaufen verursacht wurden, als sie noch ein Kind war.

 

Caryophyllene: Das wichtigste Cannabis-Terpen, nicht nur, weil es eines der am häufigsten vorkommenden Terpene ist, sondern auch, weil es eigene medizinische Eigenschaften hat. Drogenspürhunde der Polizei spüren dieses Molekül auf und dieses ist auch in Basilikum, Nelken oder schwarzem Pfeffer zu finden.

 

CASHED: Wörtlich übersetzt bedeutet es „bezahlt“, in einigen angelsächsischen Ländern bezeichnet dieses Wort jedoch das Rauchen mit einer Bong oder einem anderen Gerät, wobei die Rückstände oder Asche des Cannabis zurückbleiben.

 

CATNIP: Echte Katzenminze oder Katzenkraut, eine Pflanze, die Katzen anzieht und wenn gefressen eine berauschende Wirkung auf sie hat. Jetzt wird der Begriff ebenfalls verwendet, um minderwertiges (oder falsches) Gras zu bezeichnen. Mit „falschem Gras“ meinen wir Salbei, Gewürze, K2 und ähnliche Kräuter.

 

CBC (Cannabichromen): Nicht-psychoaktives Cannabinoid, das aus Blättern mit neu gebildeten Trichomen in berauschend wirkenden Cannabispflanzen isoliert werden kann. Neben seiner schmerzhemmenden, antibiotischen und entzündungshemmenden Wirkung reduziert es auch die Nebenwirkungen des THC. Es hat ebenfalls eine zytotoxische Aktivität in einigen krebsartigen Zelllinien gezeigt. Dies ist ein recht interessantes Cannabinoid.

 

CBD (Cannabidiol): Nicht-psychoaktives Cannabinoid und Wirkstoff des Arzneimittels Epidiolex der Firma GW Pharmaceuticals. Das Medikament wird bei bestimmten Arten von refraktärer Epilepsie bei Kindern eingesetzt. Aber dies ist nur eine seiner vielen Anwendungen. CBD ist ein hervorragendes Antioxidans, das neuroprotektive Eigenschaften hat, entzündungshemmend wirkt und in verschiedenen Krebszellmodellen außerdem gezeigt hat, dass es zur Apoptose beiträgt. Das THC verstärkt die Wirkung des CBD, das wiederum die psychoaktive Wirkung des THC neutralisiert.

 

CBDV (Cannabidivarin): Cannabinoid mit dem gleichen strukturellen Kern wie CBD, aber mit einer kürzeren Kohlenstoff-Seitenkette (3 Kohlenstoff). Es besitzt krampflösenden Eigenschaften.

 

CBE: Cannabinoid, das ähnliche therapeutische Eigenschaften wie CBD aufweisen kann, da es daraus entsteht. Genau wie CBL wurde diese Verbindung noch nicht gründlich untersucht. Wir hoffen, dass wir bald mehr darüber erfahren können, da Cannabis jetzt in mehr Ländern legal ist.

 

CBG (Cannabigerol): Nicht-psychoaktives Cannabinoid und Vorläufer von THC und CBD. Es hat antimikrobielle und antioxidative Eigenschaften.

 

CBGM: Ein weiteres untergeordnetes, wenig untersuchtes Cannabinoid, obwohl es mit hoher Wahrscheinlichkeit medizinische Eigenschaften besitzt, da es zur CBG-Familie gehört und einen großen Teil seiner molekularen Struktur teilt. Man vermutet, es hat eine betäubende Wirkung und kommt am häufigsten bei Sorten aus Nordostasien vor.

 

CBL: Cannabicyclol oder CBL ist ein untergeordnetes Cannabinoid, da es in geringen Konzentrationen auftritt. Bisher wurden nur sehr wenige Untersuchungen durchgeführt, aber dank einer Studie von Steep Hill Labs wissen wir, dass diese Verbindung entzündungshemmende und tumorhemmende Eigenschaften haben kann.

 

CBN (Cannabinol): Cannabinoid, das beim Aushärten der Marihuana entsteht. Es bindet sehr schwach an den CB1- und CB2-Rezeptoren, zusammen mit THC wirkt es jedoch betäubend. Bei Beschlagnahmungen von Marihuana und Derivaten wird es zur Untersuchung des Psychoaktivitäts-Wirkungs-Index wie folgt verwendet
CBT (Cannabitriol): Chemische Verbindung mit dem gleichen strukturellen Kern wie THC, aber mit Diol-Gruppen im Ring A (der gleiche Ring, der THC als Delta-9 definiert). Sie können sich nicht vorstellen, wie viele Cannabinoide eine pharmakologische Wirkung haben, die noch nicht beschrieben wurde.

 

Cheese: Der Duft dieser Pflanze verrät sie und gibt ihr auch ihren Namen, da sie einen kräftigen, süßen Geschmack mit beeindruckenden Käse-Noten hat. Der einzige Nachteil ist, dass der Geruch zu intensiv ist und daher nicht unbemerkt bleibt, der Geschmack ist aber unglaublich und zudem noch langanhaltend. Entspannende Wirkung und gute Erträge sind weitere Eigenschaften.

 

Chelat: Chemische Verbindung, die mit Schwermetallionen Komplexe bildet und in ein organisches Molekül eingebettet ist, um seine Löslichkeit in Wasser und damit auch seine Absorption und Verteilung in Geweben zu verbessern. Ein Beispiel ist das Eisenchelat EDDHA-ortho-ortho, das in vielen flüssigen und festen Düngemitteln zur Bewässerungsdüngung eingesetzt wird.

 

Cheryl Shuman: Amerikanische Cannabis-Unternehmerin, geboren in Buena Vista (Ohio), bekannt als Königin des Marihuanas in Beverly Hills und als eine der einflussreichsten Aktivistinnen landesweit. Sie überlebte Krebs mit Hilfe von Cannabis und setzt sich dafür wie kein anderer ein.

 

Chillum: Pfeife, die in Indien und anderen Ländern verwendet wird, um Cannabis auf ganz besondere Weise zu rauchen. Es ist ein Zylinder, der an einem Ende dicker ist und in religiösen Zeremonien, vor allem von den Shadu, verwendet wird.

 

Chimäre: Pflanze (oder Organismus) mit Geweben von mindestens zwei genetisch unterschiedlichen Elternteilen. Dies kommt bei Pfropfungen vor, aber sie werden selten in Marihuana verwendet.

 

Chiruza: Marihuana mit milder Wirkung oder niedrigem THC-Gehalt. Es muss nicht unbedingt schlechtes Cannabis sein, es mag sogar gut schmecken, aber Chiruza-Gras ist nicht so stark.

 

Chlorophyll: Eine Klasse natürlicher Farbstoffe, die hauptsächlich in Chloroplasten von Pflanzenzellen vorkommt und für die Aufnahme der Lichtenergie der Sonne verantwortlich ist. Das Chlorophyll ist sozusagen die Solaranlage der Pflanzen … und übrigens … sehr effizient.

 

Chlorose: Krankheitssymptom, das sich als Verbrennung der Blätter oder Gelbfärbung aufgrund von Zelltod äußert (wo keine Zellen sind, ist auch kein Chlorophyll). Es kann mehrere Ursachen haben, die häufigsten sind zu viel oder zu wenig Nährstoffe, ein unausgeglichener pH-Wert oder die Pflanzen einfach zu nah am Licht ist und sich dadurch verbrennen. Machen Sie sich nicht allzu große Sorgen um den Abstand zur Leuchte, wenn Sie die neue LEC-Beleuchtungstechnologie verwenden. Mehr dazu unter…

 

Chocolate: Schokolade auf Deutsch, eine in Spanien häufige Bezeichnung für Haschisch, da es im Aussehen der Schokolade ähnlich ist., beim Oxidieren nimmt das Harz nämlich eine dunkle glänzende Farbe an.

 

Chromosomen: Eine Mischung aus Protein und DNA, die im Zellkern liegt. Sie werden in sich teilenden Zellen sichtbar. Cannabis hat 10 Chromosomenpaare. Jede Art, ob Tier oder Pflanze, hat eine bestimmte Anzahl von Chromosomen, der Mensch 46 (23 Paare).

 

CHRONIC: Eine mythische Cannabis-Genetik der niederländischen Samenbank Serious Seeds. Im Englischen bezieht sich dieser Begriff auch auf Marihuana von ausgezeichneter Qualität, geerntet reif oder im optimalen Moment, mit harten, harzigen Knospen und verwelkten Haaren.

 

Chuflo: Ein anderes Wort für Joint.

 

CIGARRO DE MOÑO: Kolumbianischer Slang. Joint aus Marihuana oder Tabak und Marihuana.

 

Cigarro de la risa: Eine andere Art, einen Cannabis-Joint zu nennen.

 

CIJA Preservation: Dies ist eines der wenigen spanischen Unternehmen, die Cannabis völlig legal verkaufen können – es bietet Klone und Samen. Seine Kunden sind Pharmaunternehmen, die in ihrem Land für den Anbau von medizinischem Cannabis zugelassen sind.

 

CIRIGUAYO: Puertorikanischer Slang. Joint aus Marihuana oder Tabak und Marihuana.

 

CO2: Kohlendioxid ist ein in der Luft vorhandenes Gas, das aus zwei Sauerstoffmolekülen und einem Kohlenstoffmolekül besteht.

 

COCHENILLE: Ein kleines Insekt, das normalerweise im Stamm der Pflanze erscheint und eine Substanz absondert, die einen Pilzbefall verursachen kann.

 

Coffee Shop: Berühmte Geschäfte in den Niederlanden, in denen Cannabis in all seinen Formen seit den späten 70er Jahren verkauft und im Inneren konsumiert werden darf. Die bekanntesten sind die in Amsterdam, die von Tausenden von Touristen aus der ganzen Welt jährlich besucht werden.

 

Colchicin: Toxisches Alkaloid, das aus Pflanzen der Gattung Colcium extrahiert wird. Es wird zurzeit als Medikament gegen Gicht eingesetzt. In der Pflanzenbiotechnologie entwickeln wir damit polyploide Arten, das heißt, Pflanzen mit einer größeren Anzahl von Genen. Eine komplizierte Substanz zu bearbeiten.

 

Coral Reefer (YouTube): Berühmte Influencer der Cannabis-Branche, große Kennerin mit vielen Anhängern in sozialen Netzwerken, wo sie Hunderte von Bongs und Vaporizern sowie alle Arten von Cannabissorten und Konzentraten zeigt.

 

Corentin von PEV Grow France (Grow Shop PevGrow France): Ein erfahrener Züchter und großer Cannabis-Kenner. Seine YouTube-Videos sind sehr erfolgreich, vor allem seine Rezepten. Wenn Sie ihn nicht kennen, haben sie etwas großartiges verpasst.

 

COUCH-LOCK: Auch Couch Loacked, bedeutet sehr high sein, weil man zu viel Marihuana konsumiert hat. Dieser Begriff wurde in den 70er Jahren eingeführt und populär, da er in einigen Filmen verwendet wurde, die Klassiker des Genres geworden sind.

 

Crop King Seeds: US-Samenbank in Hollywood und weltweit bekannt für den Vertrieb kommerzieller Cannabis-Genetik. Es sind keine Züchter, sondern kaufen Samen in losen Mengen von vielen Herstellern, die sie dann unter ihrer Marke verkaufen.

 

CROSS FADED: Betrunken und gleichzeitig unter Drogen sein, wobei man sogar das Bewusstsein verlieren kann. Dieser Begriff bezieht sich normalerweise auf den Rausch, den das Mischen von Alkohol und Cannabis verursacht, wird aber auch beim Mischen anderer Drogen verwendet.

 

CRUMBLE: Fertige Form von BHO mit wachsartiger Textur und kleinen Löchern, die durch die Anwendung von Vakuum entstehen.

 

Cruzado: In einigen südamerikanischen Ländern bedeutet es, verkatert zu sein, aber nicht wegen Alkohol, sondern wegen des Mischens von Alkohol und Marihuana.

 

CSC: Abkürzung für „Cannabis Social Club“. Ein nicht kommerzieller Verein, um eine legale Anbau- und Vertriebsmöglichkeit von Cannabis zu ermöglichen, in Spanien und anderen Ländern weit verbreitet.

 

Cuero: Normales oder feines Zigarettenpapier, um Joints zu drehen.

 

CULERO: Spanischer Slang. Es bezieht sich auf Haschisch, das vom Produktionsort in ein anderes Land zum Verkauf und Konsum von einem Drogenkurier geschmuggelt wird, der die Droge in seinem Magen versteckt, um Polizeikontrollen zu vermeiden.

 

CustomGrow420 (YouTube): Bekannter YouTuber und großer Kiffer. In seinen Videos zeigt er, wie er auf einmal unglaublich große Mengen Cannabis-Extrakte raucht, riesige Ladungen Gras verdampft und große Rekord-Joints rollt, weshalb er zahlreiche Anhänger hat.

 

 

D

 

DAB: Eine Dosis Cannabis-Konzentrat, ursprünglich BHO, aber auch Rosin und anderer Extrakte. Ein Dab von Shatter ist eine kleine Menge der Substanz, die mit Hilfe eines Dabbers genommen wird und in den Kopf der Bong, Pfeife oder des Vaporizers gegeben wird.

 

Dali Growshop: Growshop in Medellín, geführt von Sofi, einer Kolumbianerin, die die Verwendung von medizinischem Cannabis beansprucht, und von Edu, einem Spanier, der die Hälfte seines Lebens damit verbracht hat, Cannabis für Studienzwecke anzubauen, betrieben wird. Sie haben eine ziemlich aktive Facebook-Seite.

 

DANK: Ein weiteres Synonym für hochwertiges Cannabis, das in den USA eingeführt wurde, aber in anderen angelsächsischen Ländern weit verbreitet ist. Es wird sowohl für Pflanzen als auch für Marihuana verwendet, d. h. eine sehr ertragreiche, aromatische und harzige Pflanze ist dank, ebenso wie eine harte, harzige und aromatische Knospe.

 

Dar el bote: Gefährliche Aktivität, die an einigen Orten in Kolumbien durchgeführt wird und darin besteht, das Auto durch die Stadt zu fahren, während man Cannabis konsumiert.

 

DC (Gleichstrom): Elektrischer Strom, bei dem die Intensität der Stromstärke konstant ist und in die gleiche Richtung erfolgt.

 

Decarboxylieren: Chemische Reaktion, bei der eine Carboxylgruppe aus einer Verbindung in Form von Kohlendioxid entfernt wird. In Bezug auf Cannabis werden THCA, CBDA und andere Cannabinoide in saurer Form durch diese Reaktion zu THC, CBD usw.

 

Dehnung: Längliches Wachstum von Pflanzenzellen in den Stängeln, was zur allgemeinen Verlängerung des Stängels führt. Die maximale Dehnung einer Pflanze tritt zu Beginn der Blüte auf.

 

Dehydrieren: Im Cannabis enthaltenes Wasser entfernen. Dieser Prozess ist in den Trocknungsprozess einbezogen, aber er kann mit Lösungsmitteln wie Ethanol durchgeführt werden. Um Cannabis zu reinigen, wird das Wasser durch das Dehydratisieren mit Ethanol (Extraktion mit Ethanol) entfernt.

 

DEVIL’S LETTUCE: Teufelssalat; wenn Sie ein wenig aufschlussreich sind, werden Sie sofort feststellen, dass dieser Begriff nicht gerade positiv ist. In der Tat wurde dieser früher von Menschen verwendet, die gegen Cannabis waren, um die Pflanze zu bezeichnen. Es gibt Leute, die diesen Begriff immer noch verwenden, normalerweise Menschen mit einem rückläufigen Geist, die die Wirkung von Cannabis nicht wirklich kennen.

 

DHO (DME Hash Oil): Eine Extraktionsmethode mit Gas, ähnlich wie BHO, bei der allerdings DME (Dimethylether) statt Butan verwendet wird. DME eignet sich für Cannabinoide, ist jedoch für die Extraktion von Terpenen nicht so effektiv im Vergleich zu BHO. Beide Gase sind brennbar und zudem ist DME toxischer, also ist diese Methode nicht besonders empehlenswert.

 

Diapause: Periode, in der die Pflanze in den Ruhezustand übergeht und das Wachstum stoppt. Dies liegt an einer drastischen Veränderung der Umwelt oder an einem chemischen Wirkstoff wie dem STS bei der Herstellung feminisierter Marihuanasamen.

 

Diesel: Diese Genetik stammt aus der Ostküste der USA und wird auch East Coast Sour Diesel genannt. Sie wurde vom Züchter Soma nach Europa gebracht, der sie New York City Diesel nannte. Sour Diesel ist neben Blue Dream die berühmteste Sativa-Hybride in den USA, das Gras hat nämlich einen besonderen Geschmack, der es zu einem Klassiker gemacht hat.

 

Dinafem: Die erste auf feminisierte Cannabissorten spezialisierte Samenbank der Welt, die auch am meisten verkauft. Das Unternehmen hat die feminisierte Version vieler klassischer Sorten hergestellt und diese nachher zu autoflowering Sorten gemacht. Später bot es ebenfalls Cannabispflanzen mit hohem CBD-Gehalt an und jetzt arbeitet es an reinen CBD-Sorten.

 

Diözie: Es ist keine Religion, sondern der Zustand einer zweihäusigen (diözische) Pflanzenpopulation, der sich in regulären Cannabis-Samen zeigt, wobei männliche und weibliche Pflanzen herauskommen.

 

Diözisch: Getrenntgeschlechtige Cannabispflanzen, deren Genetik männliche Pflanzen (Androeceum) und weibliche Pflanzen (Gynäzeum) getrennt hervorbringt. Diözische Hanfsorten kommen immer öfter vor.

 

DJT Plants Spain: Eines der 5 spanischen Unternehmen, das 2018 eine Lizenz zum Anbau von Cannabis mit einem THC-Gehalt von mehr als 0,2 % erhalten hat, aber ausschließlich für experimentelle und therapeutische Zwecke.

 

DNA: Desoxyribonukleinsäure, die die Struktur des in allen pflanzlichen (und tierischen) Zellen vorhandenen genetischen Codes definiert. Dieser Code macht 100 % seines Genotyps aus und führt zu 50 % des Endphänotyps der Pflanze (Genotyp-Expression). Das heißt, dass der genetische Code in der DNA festgelegt ist, seine Expression (Phänotyp) jedoch weitgehend von der Zuchtumgebung abhängt (Klima, Bewässerung, Stress, Licht usw.).

 

DNA Genetics: Die US-Samenbank, die weltweit am meisten verkauft. Don und Aaron sind die Züchter, die auch verschiedene Marken wie Crockett’s Family Farms und Reserva Privada vermarkten. Das Unternehmen schaffte den Durchbruch mit Cannalope und L.A. Confidential, aber seine Spezialität ist eindeutig die OG-Genetik.

 

Doña Juanita: Eines der Hunderte Synonyme für Marihuana, besonders häufig in Mexiko.

 

Do si Dos: Die bekannteste Genetik der Samenbank Archive Seeds, hergestellt vom Züchter ThaDocta, indem er OGKB mit einem Männchen Face Off OG Bx1 kreuzte. Diese Pflanze hat alles, was man sich wünscht: Intensiver Geschmack, hoher Ertrag von Blüten und Harz, kraft und eine potente Wirkung, die nur für Raucher mit hoher Toleranz geeignet ist.

 

DOMINANZ: Beherrschender oder überdeckender Elternteil gegenüber dem anderen, wenn er seine Eigenschaften der Nachkommenschaft beiträgt.

 

Doppel-Null: Hasch aus der ersten Siebung und maximaler Qualität. Wenn Sie dies mit einem kreisförmigen Zentrifugal-Harz-Extraktor ausführen, werden Sie die Leistung steigern und es wird richtig köstlich sein. Mehr dazu unter…

 

Doppel-Umpflanzung: Umpflanzungsmethode mit zwei Töpfen, die eine Stressbelastung der Wurzeln verhindert. Ein Topf wird in einen größeren Topf eingeführt, wobei die Innenseite aufgebrochen wird, sodass sich die Wurzeln weiter ausdehnen.

 

Dosis: Menge an Dünger oder Insektizid, die einer Pflanze gegeben wird. Menge eines Wirkstoffes, die eine Person kontrolliert zu sich nimmt. Marihuana, das geraucht wird, liefert keine kontrollierte THC-Dosis, einen Extrakt zur Einnahme oder zur sublingualen Anwendung dagegen schon.

 

DREHEN: Einen Joint mit Zigarettenpapier in Zylinderform formen.

 

Dr. Dina: Snoop Dog kauft ihr Gras. Sie ist keine Ärztin, aber sie kennt sich mit medizinischen Cannabis so gut aus, dass sie als Beraterin, vor allem für Stars und Prominente, bekannt ist. Die preisgekrönte TV-Serie Weeds ließ sich von ihrer persönlichen Geschichte inspirieren.

 

Dutch Passion: Cannabis-Samenbank aus Maastricht (Holland), die als eine der ersten feminisierte Samen verkaufte. Heute setzt das Unternehmen auf andere Cannabinoide und bietet in seinem Katalog zusätzlich zum klassischen Cannabis mit THC Sorten an, die reich an CBD, CBG und THCV sind.

 

Duft/Aroma: Geruchsnote der Marihuanapflanzen, die vom Terpenprofil der Sorte erzeugt wird und durch die manchmal Phänotype unterschieden werden können.

 

DÜNGEMITTEL: Synonym für Dünger; es handelt sich um organische oder anorganische Substanzen, die im Allgemeinen als Nahrung für Pflanzen dienen.

 

Düngen: Nährstofflösung in die Pflanze geben. Dieser Begriff bezeichnet ebenfalls die Bestäubung einer weiblichen Pflanze, um Samen zu erhalten. Dazu wird am besten die Bestäubung kontrolliert, indem fruchtbarer Pollen mit einem Pinsel in die Stempel der Knospen übertragen wird. Mehr dazu unter…

 

 

E

 

ECHTER MEHLTAU: In Cannabispflanzen häufig vorkommender Pilz, wobei ein weißer Belag auf den Blättern und Blüten erscheint.

 

EDIBLES: Dieser Anglizismus bezieht sich auf Lebensmittel, die eine bestimmte Menge an Cannabinoiden enthalten und für medizinische Zwecke oder den Freizeit-Konsum eingenommen werden.

 

EFFEKT: In Bezug auf Cannabis versteht man darunter die Veränderungen, die sein Konsum im Körper oder in der Stimmung hervorruft.

 

Eizelle: Weibliche Fortpflanzungszelle.

 

Elektrische Überlastung: Übermäßige elektrische Ladung. Ein Stromkreis, der mehr als 80 % seines Potentials nutzt, ist überlastet. Ein Stromkreis von 20 Ampere, durch den ein Strom von 17 Ampere fließt, ist überlastet.

 

Elektrischer Transformator: Bauelement des Vorschaltgerätes, das den elektrischen Strom von Wechselstrom in Gleichstrom umwandelt.

 

Elektrode: Ein fester elektrischer Leiter, mit dem ein Lichtbogen zwischen den Kontakten einer Lampe mit hoher Intensität erzeugt wird. Es bezieht sich auch auf die Messsonde des pH- und/oder EC-Messers.

 

Élite Seeds: Samenbank, die von Iñaki geführt wird, einem Biologen und zweifellos einer der Menschen weltweit, die mehr über Cannabis wissen. Derzeit konzentriert sich das Unternehmen auf sekundäre Cannabinoide und bietet bereits ziemlich fortgeschrittene Sorten, die unter anderem reich an THCV, CBDV und CBG sind.

 

Embolie: Luftblase, die den Eintritt von Nährstoffen in einem Ableger blockiert und dazu führt, dass dieser austrocknet oder verrottet, ohne Wurzeln geschlagen zu haben.

 

Embryo: Lebender Teil des Inneren des Samens, der latent vorhanden ist. Es ist ebenfalls das befruchtete Ei, das bei einer befruchteten weiblichen Pflanze den Samen hervorbringt.

 

Emerald Haze Cannabis Emporium: Diese in Renton gelegene Abgabestelle ist dafür bekannt, die besten Cannabis-Knospen der Region zu bieten, aber vor allem für ihren besonderen Kundenservice, dank eines Teams von Experten, die den Kunden gerne ihre Erfahrung bereitstellen.

 

Emerald Triangle: Eine Region in Nordkalifornien, bestehend aus den Landkreisen Humboldt an der Küste, Mendocino im Süden und Trinity im Landesinneren. Emerald bezieht sich auf die Farbe Smaragdgrün, da seit vielen Jahren Cannabis in dieser Region angebaut wird und dies zu einem Lebensstil geführt hat.

 

Empanada: Umgangssprachlich verpeilt; einen sehr schlecht gedrehten, verformten Joint, der nicht gut haftet, nicht homogen ist oder bei dem der Filter abfällt.

 

Encarsia Formosa: Parasitäre Wespe, die Weiße Fliegen frisst. Sehr interessant zur biologischen Bekämpfung von Plagen.

 

Enchonche: Steht für „es sich bequem machen“ oder Couch Lock, das heißt, wenn man so high ist, dass man nichts anderes machen kann, als auf der Couch zu liegen.

 

ENDEMISCH: Charakteristisch für eine bestimmte geografische Region. Wenn eine Cannabissorte in einem Gebiet endemisch ist, wird sie normalerweise nirgendwo anders gefunden.

 

Endknospe: Die an der Spitze des zentralen Stängels oder eines Zweiges befindliche Knospe.

 

Endocannabinoid: Körpereigene Cannabinoide, die die Rezeptoren unseres Endocannabinoid-Systems aktivieren. Früher wurde angenommen, dass sich dieses System nur in unserem Gehirn befand, neuere Forschungen haben jedoch gezeigt, dass Cannabinoid-Rezeptoren im gesamten Körper verteilt sind und durch Cannabinoide aktiviert werden.

 

Endogamie: Selbstbestäubung von ausgewählten Pflanzen derselben Samenproduktion.

 

Entfeuchten: Luftfeuchtigkeit entfernen. Hierfür kann man Geräte anwenden, die dies effizient erledigen. Sehr empfehlenswert für die Blütephase. Mehr dazu unter…

 

Entwässerung: Im Substrat enthaltenes überschüssiges Wasser entleeren. Wenn das Wasser im Substrat nicht gut abfließt, kann es Wurzelfäule und Pilze verursachen.

 

Enzyme: Lösliche Proteine, die von den Zellen produziert werden und deren Funktion darin besteht, chemische Reaktionen in Organismen zu fördern und zu regulieren. Im Cannabisanbau werden sie verwendet, um den Zersetzungsprozess organischer Stoffe zu beschleunigen.

 

Exogamie: Vermehrung von Cannabispflanzen aus Eltern mit sehr unterschiedlicher genetischer Abstammung. Dies wird normalerweise ausgeführt, wenn man ein neues, sehr interessantes Merkmal in die Nachkommen einfügen möchte.

 

Externe Kreuzung: Kreuzung mit einem Exemplar mit anderen Merkmalen, um eine neue Samenvariante zu erhalten. Wir machen es oft.

 

 

F

 

F1 (1. Generation): Erster Nachkomme zweier ausgewählter Elternpflanzen.

 

F2 (2. Generation): Die Generation, die sich aus der Kreuzung ausgewählter Pflanzen der F1-Generation entsteht. Samenbanken stellen in der Regel keine F2 her, es sei denn, sie wollen eine Sorte stabilisieren, wobei sie bis zu einer F5 schaffen können. Dies erfordert viel Arbeit, Platz und Zeit.

 

FAISÁN: Argentinischer Slang. Joint aus Marihuana, Tabak und Marihuana oder Tabak und Haschisch.

 

FASO: Argentinischer Slang. Joint aus Marihuana, Tabak und Marihuana oder Tabak und Haschisch. Bezeichnet auch Knospen und Cannabispflanzen.

 

Fast Buds: US-Samenbank für feminisierte autoflowering Cannabissorten, die seit ihrem Einstieg auf der Branche zu den beliebtesten Samenbanken gehört. Ihre Spezialität ist die Herstellung von 100 % autoflowering Versionen klassischer Sorten aus den USA und Kanada.

 

Farbspektrum: Wellenlänge im sichtbaren Licht und gemessen in nm (Nanometer), die die Farbvariationen von Violett (kurze Wellenlänge) bis Rot (lange Wellenlänge) hervorbringt.

 

FAST VERSION: Art von Cannabissamen, die durch die Kreuzung zwischen einer fotoabhängigen Pflanze und ihrer selbstblühenden Version erzeugt werden.

 

Fäule (damping-off): Pflanzenkrankheit, ausgelöst von verschiedenen Pilzarten, vor allem Alternaria, die aufgrund übermäßiger Bewässerung entstehen. Die Infektionen breiten sich vom Boden über die Stängel aus.

 

Fedora 17: Von der Europäischen Union zertifizierte einhäusige Nutzhanf-Sorte, die von Züchtern, die Faser aus Hanf gewinnen möchten, sehr geschätzt wird, da ihr Wachstum sehr schnell und kraftvoll ist.

 

Felina 32: Französische einhäusige Nutzhanf-Sorte, völlig legal und von der Europäischen Union zertifiziert. Dank der guten Blütenproduktion und des CBD-Gehalts wurde sie in den letzten Jahren in Europa sehr häufig gepflanzt.

 

Festbinden: Die zentrale Knospe mit Fäden oder Seilen an einem Stab festbinden, um zu verhindern, dass der Wind den Hauptstiel zerbricht oder das Gewicht der Knospe den Stiel zu sehr verbiegt.

 

Feuchtmittel: Natürliche oder synthetische Chemikalien, die die Oberflächenspannung des Bewässerungswassers verringern und dazu führen, dass es mehr Feuchtigkeit spendet. Dazu gehört beispielsweise die Kaliumseife, die nicht nur ein gutes vorbeugendes Insektizid ist, sondern auch als Feuchtmittel wirkt.

 

FIRE: Feuer; in der Cannabis-Kultur ist dies ein Synonym für gutes Cannabis mit einer sofortigen, starken und langanhaltenden Wirkung, sowie Knospen, die kilometerweit duften und wenn sie geraucht werden, alle Augen auf sich zieht – das ist reines Fire.

 

Fitotron: Pflanzenwuchsschrank mit elektronischer Klimaregelung für die experimentelle Studie in der Pflanzenbiotechnologie.

 

Florfliege: Insekt, das unter anderem Blattläuse, Thripse und Weiße Fliegen sowie deren Larven frisst. Mehr dazu unter…

 

Floyd Landis: Ehemaliger amerikanischer Radfahrer, Gewinner der Tour de France 2006, obwohl ihm später die Auszeichnung wegen Dopings vorenthalten wurde. Später stieg er in den Markt des medizinischen Cannabis ein und gründete seine eigene Firma Floyd’s of Leadville in seiner Heimatstadt.

 

Fototropismus: Bewegung der Außenteile einer Pflanze als Reaktion auf einen Umweltreiz oder -stress. Zum Beispiel wachsen sie sehr hoch, wenn die Lichtquelle zu weit weg ist, oder biegen den Stiel, um direktes Sonnenlicht zu erhalten. Pflanzen haben eine Seele.

 

Fremdbestäubung: Bestäubung von Weibchen durch verschiedenen Arten von Männchen.

 

FRESH FROZEN: Eine Variation der als Iceolator bekannten Methode der Harzektraktion, bei der frisches Pflanzenmaterial anstelle von trockenem verwendet wird.

 

Frito: Frittiert; Synonym für Toasted oder fix und fertig, beschreibt den Zustand von jemandem, der zu viel Cannabis konsumiert hat und in einigen Fällen mit geschlossenen Augen spricht oder plappert.

 

Fulvosäure: Wie Huminsäuren stammen auch Fulvosäuren aus dem bakteriellen Abbau von pflanzlichen organischen Stoffen. Sie gehören zu den organischen Düngemittelformulierungen, sie sind löslich in Wasser und für die Pflanze assimilierbar. Es ist ein ausgezeichnetes Nahrungsmittel für Mykorrhizapilze, die sehr nützlich für das Nährsubstrat sind. Mehr dazu unter…

 

Fumar Cristina: Redensart, die „Cannabis rauchen“ bedeutet, also eine weitere Bezeichnung für Marihuana, um es nicht bei seinem Namen zu nennen.

 

Fungistatisch: Produkt zur Hemmung der Pilzenvermehrung.

 

Fungizid: Produkt zur Beseitigung von Pilzen. Mehr dazu unter…

 

Futura 75: Eine der am häufigsten verwendeten EU-zertifizierten Hanfsorten in Südeuropa, da sie sich an warme Klimazonen mit niedriger Luftfeuchtigkeit leicht anpasst. Es ist eine einhäusige Pflanze, die sehr früh blüht und über 3 % CBD enthalten kann.

 

 

G

 

G13: Eine mythische Cannabissorte, so sehr, dass man nicht mehr weiß, ob die ganze Geschichte, die dahinter steckt, wirklich wahr ist. Tatsache ist, dass Klone mit dem Namen „G13 Airbone“ und andere ausgewählte Samen in den USA zu finden sind. Es ist eine fast reine Indica, die dicke und kompakte Knospen produziert, ein angenehmes Aroma hat und eine sehr starke körperliche Wirkung hervorruft.

 

GALLO: Mexikanischer Slang. Joint aus Marihuana, Tabak und Marihuana oder Tabak und Haschisch, der morgens geraucht wird.

 

Gameten: Für die Befruchtung bestimmte Pflanzenzelle (es kann das Pollenkorn des Männchens oder die Eizelle des Weibchens sein). Die Pflanze hat eine haploide Chromosomenzahl, sodass bei Befruchtung ein Embryo mit einer diploiden Chromosomenzahl entsteht.

 

Ganja: Indischer Begriff, der sich auf die Cannabispflanze bezieht.

 

Gartenbau: Intensive Anbautechnik in kleinen Räumen zur Züchtung von Pflanzenarten mit hohem agronomischen, technologischen, Lebensmittel- oder pharmazeutischen Wert.

 

Gärtnerei: Gartencenter, in dem Pflanzen zum Verkauf oder zum Experimentieren angebaut werden.

 

GAS: Benzin; wir hoffen jedoch, dass Ihr Gras kein echtes Benzin enthält, sondern dass man es mit diesem Wort beschreiben kann. Wie viele andere Begriffe ist dies ein Synonym für Cannabis von höherer Qualität.

 

Gea Seeds: Spanische Samenbank mit Sitz in Valencia seit 2015, die ununterbrochen gewachsen ist. Ihre erste erfolgreiche Cannabissorte war Critical Purple, aber später brachten sie weitere gelungene Sorten wie Cachalote heraus.

 

GEBRAUCH: Konsum oder Anwendung in diesem Fall von Cannabis. Therapeutischer Gebrauch bei medizinischem Marihuana oder Freizeitgebrauch als Freizeitaktivität.

 

Gelato: Diese Sorte verdrängte OG Kush als Favoritin einflussreicher Rapper, Schauspieler und Stoner aus Kalifornien. Es ist eine Rückkreuzung von Cookies, da es sich um eine Mischung aus Sunset Sherbert und Girl Scout Cookies handelt. Von den mehreren ausgewählten Phänotypen stechen #33 und #25 besonders heraus, obwohl alle gut sind.

 

Gen: Genetische Struktureinheit der DNA, die den Code für die Biosynthese von einem Protein oder von mehreren Proteinen mit einer bestimmten biologischen Funktion enthält. Zum Beispiel
Genetische Zusammensetzung: Das Genom einer Pflanze. Obwohl es gut ist, dass eine Pflanze eine bestimmte genetische Zusammensetzung hat, müssen wir bedenken, dass sich nicht immer die gleichen Gene zeigen – alles hängt von der Umgebung, die Sie bereitstellen, ab. Durch die genetische Analyse einer Pflanze können wir herausfinden, ob sie berauschend wirkt und welche Terpene sie synthetisieren wird, aber die Konzentrationen dieser Verbindungen kommen auf die Arbeit des Züchters an. Selbstverständlich hat alles seine Grenzen.

 

Genlocus: Die physische Position eines bestimmten Gens oder einer Reihe von Genen mit einer bestimmten Funktion im Genom.

 

Genotyp: Genetische Zusammensetzung der DNA der Cannabispflanze (und aller Organismen). Es ist ein Begriff zur Beschreibung der Cannabis-Merkmale. Der Begriff Genom ist jedoch allgemeiner, da er die Merkmale, aber auch die Menge der stillgelegten Gene sowie die regulierenden Gene umfasst. Die Bedeutung dieses Begriffes ist etwas kompliziert zu erklären und wird in diesem Wörterbuch nur kurz dargestellt. Irgendwann erzähle ich Ihnen mehr darüber! Mehr dazu unter…

 

Genpool: Alles, was eine renommierte Samenbank in ihren Kammern aufbewahren kann, sei es in Form von Stecklingen, Explantaten oder Samen.

 

Geruchsfilter: Zylindrisches Gerät, das im Inneren Aktivkohle enthält und über ein Rohr mit der Lüftungsanlage verbunden ist. Es wird verwendet, um den Cannabis-Geruch des Indoor-Anbaus zu entfernen, so dass die Luft geruchlos abgeführt wird.

 

GERÜST: Stütz- oder Leitungsstruktur, die im Outdoor-Anbau als Unterstützung für Zweige großer Pflanzen verwendet wird.

 

Gewächshaus: Verglaste Struktur, kann auch aus transparentem oder durchscheinendem Methacrylat sein, der für den großflächigen Anbau von Pflanzen bestimmt ist und eine absolute Kontrolle der Umgebungsbedingungen ermöglicht.

 

Gibberelline (Gibberellinsäure): Eine Gruppe von Pflanzenhormonen oder Phytohormonen, die in den apikalen Teilen von Pflanzen (Blüten und Früchten) gebildet werden. Sie regulieren umfangreiche Prozesse wie die Keimfähigkeit der Samen, die Dehnung der Zellen im Stiel und deren Teilung sowie der Beginn der Blüte. Manche Züchter verwenden sie, obwohl ich sie wegen ihrer Giftigkeit beim Menschen nicht empfehle (Gibberellinsäure und Gibberellin A3). Es ist ein komplexes Molekül, das nicht leicht zu verarbeiten ist. Sie wirkt sozusagen entgegengesetzt der Abscisinsäure.

 

Gibberellinsäure: Phytohormon, das die Blütezeit fördert und verlängert, indem es die Produktion von Knospen zwischen 10 und 20 % über dem Durchschnitt erhöht. Beim Menschen wirkt es giftig, weshalb es Vorsicht und Spezialisierung bei seiner Anwendung erfordert. Es fördert ebenfalls die Keimung der Samen mit verminderter Keimfähigkeit. Mehr dazu unter…

 

Girl Scout Cookies: Cookies hat vor einem Jahrzehnt den US-Markt revolutioniert – es war wie eine ersehnte Oase in einer Wüste von Nutzern, die gierig nach etwas Neuem waren. Das Keksaroma hat Gaumen auf der ganzen Welt erobert. Von dieser Sorte stammen Sherbert, Gelato, Wedding Cake und die ganze Cookie-Familie ab.

 

Gitter: Draht- oder Fadenrahmen mit kleinen Löchern, der als Tutor oder Stütze für die Stiele dient. Es ist ein Teil der Methode S.C.R.O.G. Mehr dazu unter…

 

Glanduläres Trichom: Haarähnliche pflanzliche Drüse, die Harz produziert.

 

Glaskolben: Äußere Glasabdeckung, die den Glühdraht einer hochintensiven Glühbirne schützt.

 

Gorilla Glue: Diese amerikanische Sorte ist eine Kreuzung von Sour Dubb, Chem Sis und Chocolate Diesel. Nie zuvor ist ein Elite-Klon in so kurzer Zeit um die Welt gegangen, diese Cannabispflanze ist nämlich fast perfekt: lecker, über 25 % THC, ertragreich, schnell… Der einzige Nachteil ist, dass sie leicht zwittrig ist.

 

Grad Celsius: Maßeinheit der Celsius-Temperaturskala, wobei 100 der Siedepunkt von Wasser bei atmosphärischem Druck ist.

 

GRAMM: Maßeinheit, die einem Tausendstel eines Kilogramms entspricht und zur Messung der Ernte von Cannabis angewendet wird, insbesondere in Innenräumen.

 

Gras: Umgangssprachliche Bezeichnung für Marihuana. Bezieht sich auch auf unerwünschte Pflanzen.

 

GRASS: Gras, Synonym für Cannabis, und wie es in der deutschen Sprache vorkommt, bezeichnet es weder gutes noch schlechtes Marihuana, sondern ist neutral und bezieht sich auf Cannabis im Allgemeinen.

 

Green Crack: Kreuzungen zwischen Skunk#1 und afghanischen Männchen oder anderen Indica-Sorten haben immer Erfolg, wie Super Skunk, Warlock oder Cheese in Europa und natürlich Green Crack in den USA. Auch bekannt als Cush (mit C), diese Pflanze ist sehr aromatisch, ertragreich und lecker, obwohl die Wirkung nicht zu stark ist.

 

GREEN GODDESS: Grüne Göttin; eine andere Art, Cannabis von ausgezeichneter Qualität zu nennen, und zwar außergewöhnliches Gras, das man nicht jeden Tag sieht. Das Verbot von Marihuana führte zu vielen Synonymen, die verwendet werden konnten, ohne Aufmerksamkeit zu erregen.

 

Green House: Diese Samenbank erschien Mitte der 90er Jahre und wurde ebenfalls von Neville, aber vor allem von Shantibaba, wieder belebt. Sorten wie White Widow, Super Silver Haze, White Rhino oder Neville’s Haze wurden zu Klassikern und mit Preisen ausgezeichnet.

 

Grifa: Name, den die spanischen Legionäre Cannabis aus Marokko gegeben haben, als sie es auf die Halbinsel brachten. In einigen Orten Spaniens steht es immer noch als Synonym für Marihuana.

 

Grow Barato: Spanischer Growshop in Canals (Valencia), der 2013 durch sein Onlineshop bekannt wurde. Es ist eine Franchise einer Gruppe von Dutzenden Geschäften in ganz Spanien und ihr YouTube-Kanal ist in der Branche sehr beliebt.

 

Growdiares: Webseite über den Cannabisanbau, die in den letzten 5 Jahren stark gewachsen ist. Hersteller von Produkten für den Anbau führen zahlreiche Wettbewerbe durch, um ihre Produkte bekannt zu machen, und Benutzer bewerten diese. Daher findet man hier auch eine Klassifizierung der Unternehmen.

 

Grower: Englisches Wort für Züchter im Allgemeinen. Im Deutschen bezieht sich der Begriff jedoch auf jemanden, der heimlich Hanf- oder Cannabispflanzen anbaut, um davon Rauschmittel zu gewinnen.

 

GROWSHOP: Geschäft, in dem Produkte für den Anbau und Konsum von Cannabis verkauft werden.

 

Grow-Schrank: Kabine oder Box zum Anbauen von Cannabispflanzen im Innenbereich. Dieser besteht aus einer metallischen Struktur, die von einer Leinwand umhüllt ist, innen reflektierend und außen undurchsichtig, damit das Licht nicht herauskommt.

 

Grünes Meer (Sea of ​​Green; S.O.G.): Intensive Anbaumethode, bei der sich eine große Anzahl von Pflanzen in einem kleinen Raum ansammeln und daher wie ein grünes Meer aussieht. Ein Metallnetz wird zur Kontrolle der Pflanzen eingesetzt. Mehr dazu unter…

 

Guano: Organischer Dünger auf Basis von Vogel- und Fledermauskot. Ursprünglich aus Lateinamerika. Am meisten geschätzt wird der Fledermaus-Guano, ein Produkt, das aus Höhlen und Lebensräumen gewonnen wird, in denen diese Tiere leben. Mehr dazu unter…

 

GW Pharmaceuticals: Eine der weltweit größten Firmen von medizinischem Cannabis. Das 1998 gegründete Unternehmen notiert derzeit in Nasdaq, da es ebenfalls Hersteller von Sativex und Epidiolex ist, den beiden Cannabis-Medikamenten, die in mehr als 25 Ländern genehmigt sind.

 

Gynoeceum: Weibliche Blütenorgane von bedecktsamigen Pflanzen, gebildet aus einem oder mehreren Stempeln. Sein männliches Gegenstück ist das Androeceum. Es bezeichnet auch Pflanzen mit ausschließlich Stempelblüten (weibliche Pflanze, ob aus normalen oder feminisierten Samen).

 

 

H

 

Halbwertszeit: Bei Pestiziden bezieht es sich um die Zeitspanne, in der die Substanz aktiv bleibt, bis sie durch das Medium metabolisiert oder abgebaut wird. Wenn sie nicht abgebaut wird, spricht man von einer Bioakkumulation.

 

Haley420 (YouTube): Einer der weltweit erfolgreichsten Cannabis YouTube-Kanäle. Die Hauptdarstellerin ist Haley, obwohl ihr Partner in vielen Videos zu sehen ist. Sie konsumieren alle Arten von Cannabis, Konzentraten, Esswaren usw.

 

Halogen: Familie chemischer Elemente, die als Nichtmetalle eingestuft sind (Fluor, Chlor, Brom, Jod und Astat). Wir erwähnen sie, weil sie unter anderem Teil von Halogenmetalldampflampen sind, bei denen ein Halogenelement mit einem Metall miteinander verbunden werden, um die Lampe mit einem bestimmten Spektrum zum Glühen zu bringen.

 

Hanf: Chemotyp (oder chemische Variante) der Cannabis Sativa L., der hauptsächlich zur Herstellung von Textilfasern verwendet worden ist, aber auch zur Produktion von Lebensmitteln und Arzneimitteln mit CBD (Cannabidiol), Terpenen und anderen Cannabinoiden eingesetzt wird.

 

Hanfgewächse: Die Pflanzenfamilie, zu der natürlich unsere geliebte Cannabis Sativa L. gehört, sowie ihr geliebter naher Verwandte, der Hopfen (Humulus Lupulus L.).

 

Harlequin: Neben Charlotte Web und AC/DC ist dies Amerikas berühmteste CBD-reiche Cannabissorte. Es handelt sich um eine Pflanze, die seit vielen Jahren als Steckling erhalten wird und bei der festgestellt wurde, dass sie auch in vegetativem Zustand einen hohen Cannabidiol-Gehalt produziert. Sie ist außerdem lecker und sehr ertragreich.

 

Harz: Äußere Schicht der Knospen und einiger Blätter, gebildet durch mikroskopisch kleine Drüsen, die Trichome genannt werden.

 

Harzdrüsen: Zellgruppen, die hauptsächlich aus Cannabinoiden und Terpenen bestehendes Harz absondern. Mehr dazu unter…

 

Haschisch (Hash): Cannabis-Konzentrat, das aus der mechanischen Trennung des Harzes, das sowohl in den Knospen als auch in vielen Blättern von Cannabispflanzen erzeugt wird, gewonnen wird. Die Trichome werden verbunden und setzen nach dem Pressen das Öl frei, das bei Oxidation dieses charakteristische Aroma abgibt.

 

Hash Museum: Ursprünglich in Amsterdam gegründet, Ben Dronkers, Inhaber von Sensi Seeds und Hempflax, eröffnete vor einigen Jahren eine weitere Niederlassung in Barcelona. Dieses Museum befasst sich mit der Geschichte und den Gebrauch von Cannabis auf der ganzen Welt.

 

Hash Plant: Der begriff Hash Plant bezog sich ursprünglich auf Sorten, die zur Herstellung von Haschisch dienten, vor allem in der Region des Himalaja. Später wurde eine in den USA kreierte Sorte so genannt, welche nach Holland gebracht und dort im Katalog von Sensi Seeds berühmt wurde.

 

Hashinene: Eines der letzten gefundenen Terpene, das für Debatte gesorgt hat, da es aus anderen zersetzten Verbindungen entsteht. Es wurde so genannt, weil es in verschiedenen Haschisch-Proben unterschiedlicher Sorten gefunden wurde.

 

HAZE: Mythische Cannabissorte, die in den 70er Jahren entwickelt wurde und in ihrer Genetik 4 Sativa-Sorten kombiniert.

 

Heizmatten/-kabel: Heizmatten, die unter die Pflanzschale gelegt werden, um während der Wurzelbildung von Ablegern oder Sämlingen eine konstante Temperatur zu gewährleisten.

 

Helicóptero: Hubschrauber; Rauchart, die darin besteht, mit Freunden einen Kreis zu bilden und an einem Joint schnell zu ziehen und weiterzugeben, wir das Kreisen eines Hubschraubers.

 

Hempfest: Festival, das seit 1991 jedes Jahr in Seattle (Washington) stattfindet. Dank der vollständigen Legalisierung von Cannabis in diesem US-Bundesstaat ist die Teilnehmerzahl der Veranstaltung von 500 Menschen in der ersten Ausgabe zu 100.000 Menschen im letzten Jahr gestiegen.

 

Hempflax: Multinationale Firma, die jedes Jahr mehr als 2500 Hektar Hanf anbaut und ist damit eines der führenden Unternehmen der Branche. Das 1993 von Ben Dronkers (Inhaber von Sensi Seeds) gegründete Unternehmen produziert derzeit Cannabis in den Niederlanden, in Deutschland und in Rumänien.

 

Hemp Trading: Vertreiber von Cannabisprodukten, gegründet von Ernesto, einem erfahrenen Züchter und Anbauer, da er neben Hemp trading auch Buddha Seeds besitzt, eine auf autoflowering Sorten spezialisierte Samenbank.

 

Hermaphrodite (Pflanze): Pflanze, die erstmal Weibchen ist und aus normalen oder feminisierten Samen stammt, aber während ihrer Blüte männliche Blüten erzeugt hat, was sicherlich durch eine Art von Stress ausgelöst wurde. Manchmal ist es die Genetik selbst, die den Hermaphroditismus fördert, insbesondere bei feminisierten Samen, deren Feminisierungsprozess nicht geeignet durchgeführt wurde. Mehr dazu unter…

 

Hertz (Hz): Internationale Frequenzeinheit. Es bezieht sich auf die Anzahl der Zyklen pro Sekunde einer physikalischen Größe. Ein Wechselstrom von 100 Hz hat 100 Zyklen pro Sekunde. Es wird auch zur Messung der Energie im Elektromagnetismus verwendet. Das Lichtspektrum kann in m (Wellenlänge) und in Hz (Frequenz) ausgedrückt werden durch das Verhältnis

 

Heterosis: Ausgeprägte Leistungsfähigkeit von Hybriden, mit der eine F1-Generation in einem oder mehreren der gesuchten Zeichen einen ihrer Vorfahren übertrifft. Dies kann generell auf alle Merkmale angewendet werden. Am gefragtesten sind heutzutage die Blütezeit (wir wollen sie immer reduzieren), die psychoaktive Stärke, die medizinischen Werte, die Produktion und die Zusammensetzung von Terpenen. Gesucht wird auch die Widerstandsfähigkeit gegen Schädlinge und Wassermangel sowie besondere Cannabinoid-Verhältnisse wie THC

 

Heterozygotie: Regionen der DNA eines homologen Chromosoms, die aufgrund einer Mutation oder Deletion Unterschiede in Bezug auf das Chromosomenpaar aufweisen. Diese Art von Mutationen äußert sich sehr selten in der Pflanze.

 

High-supplies: Niederländische Samenbank, die 2006 mit dem Wunsch gegründet wurde, ihre klassische Genetik mit anderen Züchtern zu teilen und nach und nach eine der umfassendsten Sammlungen feminisierter und autoflowering Samen hervorgebracht hat.

 

High Times Cannabis Cup: Der älteste und angesehenste Cannabis-Wettbewerb aller Zeiten. Die erste Ausgabe fand 1988 statt, und obwohl später andere Wettbewerbe erschienen sind, ist das HTCC weiterhin eine Referenz. Dieser wurde von der Zeitschrift High Times erstellt und fand mehrmals in Amsterdam statt.

 

Hit de marihuana: Eine Redensart in vielen Ländern, um einen Zug oder das Einziehen von Marihuana- oder Haschisch-Rauch zu nennen.

 

Hochgewachsen: Pflanze, die aufgrund eines durch Licht-Stress verursachten Problems zu lang wird. Entweder empfängt sie zu wenig Licht oder ist zu weit von der Lampe im Anbauraum entfernt.

 

HOMOGENITÄT: In Bezug auf Cannabis versteht man darunter die phänotypische Stabilität einer Population, d. H. wenn sie dieselben Merkmale aufweisen.

 

Homologe Chromosomen: In einer Pflanzenzelle hat jedes Chromosom sein Paar (außer in Geschlechtszellen), das heißt, sein Gegenstück, das vom Männchen und Weibchen beigesteuert wird.

 

HONEYCOMB: Eine Art BHO-Textur, die aufgrund ihres Aussehens an einen Bienenstock erinnert.

 

HOOKAH: Wasserpfeife, normalerweise aus Glas, indischen Ursprungs, deren Verwendung sich im Nahen und Mittleren Osten verbreitete, wo sich die Shisha-Kultur entwickelte. Bevor der Raucher den Rauch einzieht, geht dieser durch eine Wasserkammer durch, wo er gereinigt und abgekühlt wird.

 

Hortitec: Der größte Vertreiber von Cannabisprodukten in Spanien und jetzt auch in anderen Ländern. Das Unternehmen wurde von Nacho Vidal gegründet (nicht mit dem Pornostar verwechseln) und verfügt über einen der größten Kataloge der Welt.

 

HOTBOX: Spiel oder Rauchart, bei der ein oder mehrere Joints in einem geschlossenen Raum, in dem der Rauch nicht austreten kann, geraucht werden, sodass die Raucher so high wie möglich werden.

 

House of Weed (Weedtuber für den spanischen Markt): Bekannter, in YouTube sehr aktiver Cannabis-Influencer. Einer seiner Kanäle hat den meisten Abonnenten der Branche. Seine Videos über Anbau, Tipps und Tutorials haben großen Erfolg.

 

HUEVO: Spanischer Slang. Haschisch-Kugeln in Form eines Eies, die von einem Drogenkurier geschmuggelt werden, der sie in seinem Magen versteckt, um Polizeikontrollen zu vermeiden. Diese sind normalerweise von hoher Qualität, obwohl es nicht immer der Fall ist, denn manchmal werden sie sogar verfälscht verkauft.

 

HUIRO: Peruanischer Slang. Joint aus Marihuana, Tabak und Marihuana oder Tabak und Haschisch.

 

Hülle: Glühlampe oder externe Schutzschicht der Lampe.

 

Humboldt Seeds Organization: Humboldt ist ein Land der Riesen, Mammutbäume und Cannabispflanzen. Diese Hippie-Gemeinschaft weiß mehr über den ökologischen Anbau als jeder andere, und aus dieser Kultur wurde eine Samenbank geboren, die die besten Cannabissorten bietet, die in dieser Region angebaut wurden.

 

Huminsäuren: Dies sind organische Verbindungen, die natürlich in Waldböden vorkommen und Teil der fruchtbaren Zone des Bodens oder des Mulches sind. Sie werden häufig in organischen Düngemittelformulierungen auf Basis von Leonarditextrakten eingesetzt. Ihre Funktion ist es, den Boden anzureichern, indem die Mineralstoffe aufgefangen werden und das Wachstum von nützlichen Mikroorganismen im Substrat gefördert wird. Mehr dazu unter…

 

Humus: Zersetztes Pflanzenmaterial, aus dem der Mulch in den Wäldern besteht. In seiner Zusammensetzung finden wir Huminsäure und Fulvinsäure. Mehr dazu unter…

 

Hybride Kraft: Größere Kraft oder Wachstumsrate einer Pflanze. Es kommt in Pflanzen vor, die aus einer Hybridisierung von Elternteilen mit sehr unterschiedlichen Genen stammen, die eine höhere genetische Vielfalt erzeugen.

 

Hybride: Lebewesen, das aus 2 verschiedenen Genotypen hervorgegangen ist. Wenn die Elternpflanzen reine Arten oder Rassen sind, werden die hybriden Nachkommen als F1 eingestuft (Filial 1). Der Nachkomme einer Kreuzung von 2 Hybriden wird als Polyhybride bezeichnet, und heutzutage sind mehr als 95 % der kommerziellen Cannabissorten Polyhybriden.

 

Hybridisieren: Herstellung einer neuen Sorte durch die Anwendung einer neuen Spezies, die als männlich oder weiblich eingeführt wird. Dazu werden zwei stabile Gene verwendet.

 

Hydroponik: Anbautechnik, bei der eine für die Kultivierung bestimmte Lösung umgepumpt wird, wobei die Wurzeln in ständigem Kontakt mit der Nährstofflösung stehen, und Perlit als Substrat verwendet wird. Die Technik ermöglicht die kontinuierliche Sauerstoffanreicherung der Wurzeln. Da aber kein Substrat vorhanden ist, werden die Vorteile der Bodenmikrobiota nicht genutzt.

 

Hygrometer: Luftfeuchtigkeitsmesser. Idealerweise sollte die Luftfeuchtigkeit in Innenräumen während der Blütezeit 50 % nicht überschreiten Mehr dazu unter…

 

 

I

 

i49: Amerikanische Online-Samenbank, bestehend aus Entrepreneuren mit umfassender Erfahrung in der Cannabis-Kultur, die sich zum Ziel gesetzt haben, authentische Cannabis-Genetik aus der ganzen Welt und damit die besten Samen anzubieten.

 

IBL: Akronym für „Inbread line“, eine auf Inzucht basierende Züchtungstechnik, bei der sich die Nachkommen von Generation zu Generation kreuzen.

 

ICBC: Investment Forum weltweit, in dem sich Cannabis-Unternehmer mit Investoren in Verbindung setzen können, die am Cannabis-Markt interessiert sind. Es organisiert jedes Jahr Veranstaltungen in verschiedenen europäischen und amerikanischen Städten und verbindet Tausende von Menschen.

 

Ice Cream Cake: Eine von Seedjunky Genetics kreierte Cannabis-Polyhybride, Kreuzung zwischen Gelato 33 und Wedding Cake. Dies ist einer der neuesten Hits der berühmten Cookie-Familie, 75 % Sativa und 25 % Indica, köstlich, großartige Blüten- und Harz-Erträge und volle Wirkung.

 

Ice-O-lator-Beutel: Ein Set wasserdichter Nylonbeutel mit Mikron-Maschen und abnehmender Maschenweite, die am Boden vernäht sind. Die Beutel werden mit sauberem Cannabis, Wasser und Eis befüllt, wobei die Harzdrüsen durch den Beutel extrahiert werden und die Verunreinigungen im Beutel zurückbleiben.

 

ICEOLATOR: Methode der Extraktion von Cannabisharz, bei der die Trichome mithilfe von Eis und kaltem Wasser mechanisch getrennt werden.

 

ICMag: Das weltweit wichtigste Forum über Cannabis, erstellt von Gipsy und gefolgt von Marihuana-Fans auf der ganzen Welt. Es ist ein Referenzpunkt in der Branche, da sich viele der aktuell hervorstechendsten Züchter dort bekannt gemacht haben.

 

Iker Val: Bekannter spanischer Cannabis-Aktivist, Anwalt der Cannabis-Verbraucherverbände im Baskenland und ehemaliger Präsident des Ganjazz-Verbandes, eines der ältesten des Landes. Er ist einer der Menschen, die am längsten für die Legalisierung von Marihuana gekämpft haben.

 

I love marijuana growing: Auf Cannabis spezialisierte Webseite, erstellt von Robert Bergman, einem erfahrenen Züchter und Kenner, der es geschafft hat, all seine Erfahrungen auf diesem umfassenden Informations-Online-Portal zusammenzustellen, auf dem ebenfalls ein Forum zur Verfügung steht und Samen vertrieben werden.

 

Immergrün: In der Botanik handelt es sich um Bäume, die nicht altern und im Herbst Blätter verlieren, wie zum Beispiel Nadelbäume (Kiefern).

 

Imperio Seeds Grow Shop: Der chilenische Growshop mit dem umfangreichsten Produktkatalog landesweit. Er liegt in Santiago, die Hauptstadt, und wird von echten Experten geführt, die jederzeit bereit sind, den Kunden ihre Kenntnisse zur Verfügung zu stellen.

 

INDICA: Cannabis-Unterart, kompakter als Sativa, mit breiteren Blättern und entspannender und narkotischer Wirkung.

 

Indikatorpapier: Gelbe Papierstreifen, die zur Messung des pH-Wertes des Wassers dienen. Die Farbskala gibt eine Vorstellung vom pH-Wert. Mehr dazu unter…

 

INDOOR: Ein häufig verwendeter Anglizismus, der sich auf den Anbau in Innenräumen mit künstlichem Licht und künstlicher Belüftung bezieht.

 

Induktive Fotoperiode: Sonnenstunden, die für den Beginn der Blüte nötig sind. Die Fotoperiode entspricht dem Verhältnis der Dauer von Tag und Nacht. Die Fotoperiode und das Lichtspektrum (nach rot oder blau verschoben) sind dafür verantwortlich, dass die Pflanze weiter wächst oder blüht. Dies kommt bei Autoflowering-Pflanzen nicht vor, da diese nicht fotoabhängig sind. Mehr dazu unter…

 

Inert: Eine Substanz, die chemisch nicht reagiert. Es bezieht sich auch auf das Nährmedium, das die Pflanze nur physisch stützt und keine Nahrung oder Mikrobiota liefert.

 

Insektizid: Produkt zur Beseitigung von Insekten. Mehr dazu unter…

 

Intensität: In Bezug auf Beleuchtung versteht man darunter die Menge an Lichtstärke, die Pflanzen pro Flächeneinheit erhalten. Die Maßeinheit Lichtstärke im internationalen Einheitssystem ist die Candela (cd).

 

Introgression: Die Einfügung eines bestimmten Merkmals in eine Pflanzenpopulation, ohne die übrigen Merkmale zu verändern. Dadurch wird Stabilität und Homogenität in einer Sorte geschaffen, obwohl dies schwierig zu erreichen ist.

 

Irierebel: Deutsche Website mit vielen Informationen zu jeglichen Aspekten von Cannabis. Sie haben auch ein Geschäft, in dem man alle Arten von Artikeln für den Cannabisanbau sowie medizinisches CBD-Öl kaufen kann.

 

 

J

 

Jack Herer: Jack Herer war ein amerikanischer Schriftsteller und Cannabis-Aktivist, der sich sehr stark für die Legalisierung von Marihuana weltweit einsetzte. Daher hat Sensi Seeds seinem Namen alle Ehre gemacht und die beste hybride Haze-Sorte der Samenbank nach ihm benannt. Es ist eine ertragreiche, schnelle und äußerst potente Sorte.

 

Jamaican Lambsbread: Mythische jamaikanische Landrasse, Lieblingssorte und Inspirationsquelle von Bob Marley. Es ist eine große, zu 100 % Sativa-Pflanze mit einer langen Blütezeit, einem blumigen Geschmack und Duft, guten Erträgen und einer mächtigen psychoaktiven Wirkung, sehr anregend und fröhlich.

 

JAMAIKA: Karibische Insel, die mit der Rastafari-Kultur, dem Marihuana-Konsum und der Reggae-Musik verbunden ist, vor allem dank Sänger Bob Marley.

 

JANE: Cannabis; Kurzform des englischen Wortes Mary Jane, ein weiteres der vielen Synonyme für Cannabis in der englischen Sprache.

 

JAY/JOINT: Selbst gedrehte Marihuanazigarette oder Haschischzigarette, die auch Tabak oder nur das Gras enthält.

 

JELLY HASH: Art von Cannabiskonzentrat, das dank der Mischung aus trockenem Haschisch und BHO-Öl eine sehr geschmeidige Textur aufweist.

 

Jesús Sancho (Mac): Der in Valencia geborene Spanier ist nicht nur Legionär, sondern seit den 90er Jahren einer der wichtigsten Vorreiter von Cannabis in Europa. Er ist der Gründer der größten spanischen Cannabis-Webseite Lamarihuana.com und des Online-Growshops Cannabislandia.

 

JIFFY: Gepresste Torftablette, die mit Wasser anschwillt und zum Keimen von Samen und insbesondere zur Wurzelbildung von Stecklingen verwendet wird.

 

Jinxproof Genetics: Züchter mit mehr als 30 Jahren Erfahrung. Er hat mit anderen großen Züchtern wie Subcool zusammengearbeitet und seine bekannteste Sorte ist 9lb Hummer. Seit einigen Jahren hat er eine eigene Samenbank regulärer Cannabissorten, in der er eine sehr originelle Arbeit geleistet hat.

 

Jodie Emery: Bekannte kanadische Politikerin und Cannabis-Aktivistin und Frau von Marc Emery, auch ein berühmter kanadischer Aktivist. Sie waren beide Gründer des Magazins Cannabis Culture und des Fernsehsenders Pot TV sowie Franchisegeber von Abgabestellen für medizinischem Cannabis, bis das Gesetz dies verhinderte

 

JOINT: Eine meistens selbst gedrehte Zigarette, die mit Haschisch oder Marihuana gefüllt ist. Hat viele Synonyme.

 

Josh Young (Weedtuber): Junger Influencer aus Tacoma (Washington), Ersteller des berühmten YouTube-Kanals StrainCentral, in dem er seine Erfahrungen und Meinungen zu den von ihm verwendeten medizinischen Cannabissorten teilte.

 

Juan José Garcia Miquel: Dieser Unternehmer hat an der Universität von Valencia (Spanien) Chemie studiert und mehrere Unternehmen in der Cannabis-Branche gegründet, darunter World of Seeds, Delicious Seeds und in vor relativ kurzer Zeit das WorldPharma Biotech-Labor.

 

 

K

 

Kalium (K): Chemisches Element mit dem Elementsymbol K, der Ordnungszahl 19 und Atommasse 39,102. Es ist einer der Grundbestandteile in fruchtbaren Böden, da es zusammen mit Stickstoff und Phosphor zu den Makroelementen gehört und daher so wichtig für den Cannabisanbau ist.

 

Kalkstein: Kalziumverbindungen, aus denen sich das Substrat (oder die chemische Struktur des Bodens) zusammensetzt, wie Dolomit oder Kalkhydrat, und den Kalziumspiegel im Substrat erhöht und auch den pH-Wert verändert, wodurch alkalische Böden entstehen (pH-Wert über 7,0).

 

Kallus: Gewebe aus undifferenzierten Zellen, das vor der Wurzelbildung mithilfe eines phytohormonellen Wurzelkomplexes in Ablegern gebildet wird.

 

Kambium: Embryonale Zellschicht (meristematisches Pflanzengewebe), die sich in Xylem und Phloem teilt und für das Wachstum verantwortlich ist.

 

Kanada: Erstes G7-Land, das Cannabis für den Freizeit- und medizinischen Gebrauch legalisiert hat. Dies war einer der Vorschläge im Programm des derzeitigen Staatspräsidenten Justin Trudeau für die allgemeinen Wahlen, die er letztendlich gewann. Die ersten Jahre nach der Legalisierung kam es aufgrund der großen Nachfrage zu einem Cannabis-Defizit.

 

Kaustisch (Produkt): Reizende Chemikalie, die Hautverbrennungen verursachen kann. Es handelt sich um Produkte mit einem extrem basischen pH-Wert wie Natriumhydroxid (kaustisches Soda) oder Branntkalk (Calciumoxid). PH-up-Produkte sind Lösungen einiger dieser Verbindungen und dienen dazu, den pH-Wert des Nährbodens zu erhöhen.

 

KC Dora: Von der Europäischen Union zertifizierte Nutzhanf-Sorte, die in Ungarn und Rumänien weit verbreitet ist. Sie eignet sich besonders gut für die Gewinnung von Samen, kann aber aufgrund ihres CBD-Gehalts auch für Blüten und Biomasse verwendet werden.

 

Keimblatt: Erstes Blattpaar nach der Keimung und Nahrungsspeicher für die Pflanze, bis die richtigen Blätter die Photosynthese betreiben können. Mehr dazu unter…

 

KEIMUNG: Beginn der Entwicklung des Samens; der Prozess, durch den sich ein Embryo, der aufgrund der Wirkung von Feuchtigkeit anschwillt, zu einer Pflanze entwickelt.

 

Keimwurzel: Kleine Wurzelspitze, die zu Beginn der Keimung nach dem Öffnen des Samens hervorsteht. Mehr dazu unter…

 

Kern: In der Pflanzenbiologie ist dies der Teil, der für die Durchführung des Vermehrungsprozesses der Zelle und der Proteinsynthese zuständig ist. Der Kern enthält die DNA.

 

KIEF: Eine Art Haschisch, die mechanisch trocken extrahiert wird, bei der das Harz lose, in Pulverform und leicht zu binden ist.

 

Kif: Marokkanisches Wort, das Cannabispflanzen und ihre Blüten bezeichnet. Es bezieht sich auch auf eine Mischung aus Tabak und Cannabis, die geraucht wird.

 

Kilowattstunde (kWh): Stromverbrauch in einer Stunde.

 

Klima: Bedingungen, die das Kulturmedium bilden. Wenn es künstlich ist, werden die Bedingungen von uns selbst bestimmt (Indoor-Anbau). Beim Anbauen im Freien hängen sie von der Breite, der Höhe, der relativen Luftfeuchtigkeit, der Temperatur und dem Regen ab. Draußen gießen Sie die Pflanzen, den Rest erledigt die Natur. Mehr dazu unter…

 

Klimatisierung: Luft mit den idealen Bedingungen, um ein korrektes Klima im Anbauraum zu schaffen, indem die relative Luftfeuchtigkeit, die Temperatur, die Sauerstoff- und CO2-Konzentration und die Strömung angepasst werden.

 

Klon: Verwurzelter Steckling einer Pflanze. Es gilt für Stecklinge, aber auch für Zellen in der Biotechnologie. Bayer-Monsanto verwendet bereits das Klonen von gentechnisch verändertem Marihuana. Würden Sie es anbauen? … Ich hoffe nicht. Mehr dazu unter…

 

Knoblauch: Kulinarisches Gewürz, das in vielen Hausmitteln gegen Plagen verwendet wird. Dafür wird aus dem Knoblauch den Saft gepresst, dieser wird mit Seife oder einem Feuchtmittel vermischt und dann auf die Pflanzen gesprüht. Es ist ein gutes Bio-Präventionsmittel gegen Milben, Thripse, Koschenille und einige Pilze.

 

Knollenförmiges Trichom: Pflanzliche Drüse mit einem Kopf an der Spitze und die mit Harz gefüllt ist.

 

Knospe: Herz, das wir oft in unserem Salat haben, entweder grünes Salatherz oder grünes Gras. Das war ein Scherz… Sie wissen bestimmt, worum es geht. Mehr dazu unter…

 

Knospen-Wachstumsmittel: Organische Produkte, die im Allgemeinen aus Algenextrakten mit hohem natürlichen Gibberellingehalt hergestellt werden, um die Produktion und Größe der Knospen zu steigern. Sie werden auch zusammen mit PK-13-14 als Dünger für die Blüte verwendet. Mehr dazu unter…

 

Knoten: In der Botanik ist es der Bereich des Hauptstängels, in dem sich die seitlichen Zweige der Pflanze verbinden.

 

Kohlendioxid (CO2): Ein farbloses, geruchloses Gas, das natürlicherweise in der Luft vorkommt und für den Treibhauseffekt verantwortlich ist. Für das Pflanzenleben ist es lebenswichtig, denn dieses Gas wird von den Pflanzen einfangen, um die Photosynthese zu betreiben. Bei sachgemäßer Anwendung ist es sehr hilfreich, um die Leistung von den Cannabispflanzen zu verbessern. Mehr dazu unter… Eine weitere hervorragende Anwendung von CO2 ist für Extraktionen. Wenn man dieses Gas bei superkritischen Bedingungen verwendet, können die Eigenschaften von CO2 sowohl als Gas als auch als Flüssigkeit genutzt werden. Es extrahiert Cannabinoide und Terpene sehr effektiv, hinterlässt keine Rückstände und ist ökologisch nachhaltig.

 

Kohlenhydrate: Eine biochemische Stoffklasse, die der Pflanze Energie für ihre biologische Entwicklung gibt (Verbrauch von Pflanzenenergie). Diese organischen Verbindungen werden von der Pflanze durch die Photosynthese synthetisiert. Auch Ihr Körper benutzt Kohlenhydrate − verachten Sie sie nicht.

 

KOKOS: Eine Art Substrat, das beim Anbau von Cannabis verwendet wird. Es besteht aus Fasern, die in Form von Ziegeln oder in Säcken erhältlich sind.

 

Kompaktion: Zustand des Substrats, wenn es zu sehr zusammengedrückt ist, wodurch es keine Porosität hat und dadurch nicht lüften kann. Es empfiehlt sich, das Substrat nicht zu stark zusammenzupressen, damit die Wurzeln ausreichend Sauerstoff erhalten.

 

Kompolti: Ungarische Hanfsorte, die in den letzten Jahren beliebter geworden ist, weil sie reichlich CBD und Blüten von recht guter Qualität produziert. Viele der aktuell angebotenen CBD-Blüten kommen aus dieser Sorte.

 

Kompost: Mischung aus organischen Reststoffen, die reich an Nährstoffen ist. Wenn er gut zersetzt ist, wird sehr reicher Stickstoff freigesetzt. Es ist ratsam, Kompostiermaschinen für den organischen Abfall, den Sie täglich erzeugen (Essensreste), zu verwenden. All dies ist echter organischer Dünger.Mehr dazu unter…

 

Kopfförmig-bestieltes Trichom: Pflanzenhaar mit hohem THC-Gehalt.

 

Krankheitserreger: Organismus, der im Tier- oder Pflanzenreich Krankheiten verursacht.

 

Kristall: Reines CBD zwischen 98 und 99,5 %. Andere Cannabinoide in Kristall-Form, die isoliert werden können, sind THCA, CBDA, CBG und CBGA. THC ist ein Öl in reiner Form. Andere mit Cannabis verbundene Kristalle sind Düngemittel in Kristall-Form wie Harnstoff, Kaliumphosphat, Kaliumnitrat oder Ammoniumnitrat (Vorsicht bei dieser letzten Substanz, denn sie wird kontrolliert). Manchmal sprechen wir von mit Harz getränkten Knospen als wären sie Kristalle.

 

Kulu Trading: Eines der größten Vertriebsunternehmen von Produkten für den Cannabisanbau in den Niederlanden. Es ist seit vielen Jahren in der Branche tätig, und obwohl sein Katalog nicht so umfangreich ist wie der anderer Anbieter, sind seine angebotenen Marken erstklassig.

 

Kupferdraht: Elektrischer Draht, der bei der Montage von Beleuchtungsgeräten für die Installation eines Anbaus in Innenräumen verwendet wird.

 

Kurzschluss: Widerstand im Stromkreis, wenn ein falsch installiertes Kabel gekreuzt wird. Dadurch können die Sicherungen herausspringen.

 

KUSH: Der Begriff bezieht sich auf eine der am meisten konsumierten Cannabis-Familien aus der Himalaya-Region.

 

Kyle Kushman: Großartiger Anbauer, Züchter, Schriftsteller und Cannabis-Aktivist, dessen wirklichen Namen Adam Orenstein ist. Er ist auch Experte für veganen Anbau, hat seine eigenen Leistungsoptimierung-Techniken entwickelt und den Elite-Klon Srawberry Cough ausgewählt.

 

 

L

 

L: Ein in einem großen Papier gedrehten Joint, der größer als gewöhnlich ist.

 

La Marihuana: Die aktuell wichtigste spanischsprachige Cannabis-Website der Welt. Erstellt im Jahr 2001 von Mac, einem großen Kenner von Cannabis im Allgemeinen, der immer wieder Informationen über medizinische Anwendungen, Rezepte, Neuigkeiten und Artikel aller Art teilt.

 

Laub: Grüne Pflanzenmasse. Blätter und Stiele. Alles, was man sieht, wenn die Pflanze wächst. Außenteile einer Pflanze, die nicht in der Blüte ist.

 

Leafly: Eines der umfassendsten Informationsportale über Cannabis im Internet. Dort findet man alle Informationen über jegliche Cannabissorten, aber auch über Abgabestellen, in denen man die gewünschte Sorte finden kann.

 

Lebenszyklus einer Pflanze: Eine Reihe von Phasen, die die Pflanze durchläuft, bis sie die Samen auf natürliche Weise verstreut oder bis sie abgeschnitten wird, im Falle eines Cannabis-Anbaus ohne Samen. Die Phasen sind
LEC (Beleuchtung): Beleuchtungssystem, das den Halogen-Metalldampflampen MH sehr ähnlich ist, jedoch Keramik anstelle von Quarz im Inneren der Glühbirne enthält. Diese Lampen sind 50 % effizienter, weil sie die Wärme und das Lichtspektrum besser ableiten, ähnlich wie das Sonnenlichtspektrum. Eignet sich gut sowohl für die Wachstumsphase als auch für die Blütezeit. Mehr dazu unter…

 

LED: Akronym für „Light Emitting Diode“, eine Art künstliches Licht, das seit etwas mehr als einem Jahrzehnt im Indoor-Anbau verwendet wird.

 

LETTUCE: Normalerweise minderwertiges Cannabis, obwohl es auch zur Bezeichnung von Gras im Allgemeinen verwendet wird. Manchmal wird auch „Teufelssalat“ gesagt, was sich ausschließlich auf schlechtes Marihuana bezieht.

 

Lichtschiene: Metallisches Gerät, das eine oder mehrere Lampen an der Decke des Gewächshauses oder des Anbauraums hin und her bewegt. Mehr dazu unter…

 

Limonen: Primäres Monoterpen, neben Myrcen und Caryophyllen ist es das am häufigsten vorkommende Terpen in Cannabis. Es hilft, die Wirkung von Cannabinoiden zu regulieren, hat aber auch seine einzigartigen Eigenschaften. Es wirkt unter anderem antibakteriell, angstlösend, keimtötend und ist ebenfalls effektiv gegen Depressionen.

 

Linalool: Ein weiteres interessantes Terpen unter den vielen, die wir in Marihuana finden können. Es ist das typische Aroma vieler nach Blumen duftenden Reinigungsprodukte. Es wird angenommen, dass es antiseptische, antimykotische, antivirale und antioxidative Eigenschaften haben könnte.

 

LIVE RESIN: Eine Form von BHO mit einer sehr klebrigen Textur und einem glänzenden Aussehen, hergestellt aus frischem Pflanzenmaterial, um die meisten Terpene zu konzentrieren.

 

LIVE ROSIN: Eine Variante der Rosin-Methode, bei der anstelle von Knospen der „Fresh frozen“-Hasch verwendet wird, um ein Produkt erster Qualität zu erhalten.

 

Lori Ajax: Leiterin der Cannabis-Kontrollbehörde in Kalifornien, d. h. sie kontrolliert die Erteilung von Genehmigungen, die Verwaltung des Produkts und die Durchsetzung der Gesetze bezüglich Cannabis in dem US-Staat mit dem größten Cannabis-Markt weltweit.

 

Löslich: Substanz, die sich im verwendeten Lösungsmittel vollständig oder nahezu vollständig auflösen kann.

 

Lösung: Perfekte Mischung von zwei oder mehr Flüssigkeiten, Festkörpern oder Gasen. Kann auch in Form von flüssig-gas und flüssig-fest vorkommen.

 

Love Parade: Eines der größten Festivals für elektronische Musik der Welt. Gegründet 1989 in Berlin (Deutschland) als Bewegung für Bürgerrechte (als die Berliner Mauer noch nicht gefallen war). Es wurden schon mehrmals 1 Million Teilnehmer gezählt, in der Ausgabe von 2010 gab es sogar 21 Todesfälle aufgrund des Stroms von Menschen.

 

LUFTABLEGER: Vermehrungsmethode, mit der man Ableger direkt auf einer Mutterpflanze machen kann, ohne die Zweige zu trennen, bis Wurzeln gebildet worden sind.

 

Lumen (lm): Maßeinheit für den Lichtstrom. Dies entspricht der in Candela (cd) gemessenen Lichtmenge, die in einem bestimmten Raumwinkel (in einem Steradiant) einfällt.

 

 

M

 

MAC (MIRACLE ALIEN COOKIES): Für viele ist dies die aktuell beste Cookies-Hybride. Sie ist ohne Zweifel eine der originellsten, da der Züchter Capulator zur Herstellung eine reine kolumbianische Sorte verwendete, was der Cookies eine herausragende Kraft verleiht. Hochwertiges Harz, besonders gut für Cannabis-Extrakte geeignet.

 

Maca: Spanischer Slang. Joint aus Marihuana, Tabak und Marihuana oder Tabak und Haschisch.

 

Magnesium (Mg): Essentielles chemisches Element für die Bildung von Chlorophyll. Mehr dazu unter…

 

Makronährstoff: In der Pflanzenernährung sind dies die Hauptnährstoffe wie Stickstoff (N), Phosphor (P) und Kalium (K).

 

Mamba Negra: Cannabissorte von Blimburn Seeds. Es ist eine Rückkreuzung von Skunk, genauer gesagt Critical Mass x Skunk, die die Eigenschaften dieser Pflanze verstärkt, das heißt, Widerstandskraft, Ertrag, intensives fruchtiges Aroma, schnelles Wachstum und recht starke Wirkung, obwohl man schnell Toleranz entwickelt.

 

Maniküre: Das Abschneiden von großen Blättern der Knospen nach der Ernte. Blätter, die keine Drüsen-Trichome haben, werden ebenfalls abgeschnitten. Drüsen-Trichome

 

Mariachi: Ein anderes Wort für Joint.

 

Marijuana: Psychoaktiver Chemotyp von Cannabis Sativa L. In den meisten Ländern der Welt ist es illegal, obwohl sich die Gesetze für die medizinische Anwendung am Ändern sind. Mehr dazu unter…

 

Marijuanera: Synonym für Kiffer, jemand, der täglich und in großen Mengen Cannabis raucht oder verdampft. Es wird normalerweise abwertend von Menschen verwendet, die kein Gras konsumieren.

 

Marihuanaöl: Öl aus gereinigten Extrakten von Marihuanaknospen. Mehr dazu unter…

 

Marihuanasamenöl: Dieses Öl wird aus der ersten Kaltpressung von Cannabissamen gewonnen. Mehr dazu unter…

 

MALBORO RACER: Mexikanischer Slang. Joint aus Marihuana, Tabak und Marihuana oder Tabak und Haschisch.

 

MARLEY: Argentinischer und spanischer Slang. Joint aus Marihuana, Tabak und Marihuana oder Tabak und Haschisch.

 

MARY JANE: Auch Maria, Mari, Maruja oder Marihuana. Der Begriff bezieht sich sowohl auf die Pflanze als auch auf die Blüten von Cannabis, frisch oder getrocknet.

 

MATAR: Auslöschen; Slang. Einen Joint löschen.

 

Medical Seeds: Eine weitere weltweit renommierte spanische Marke. Javi, Züchter und CEO, ist ein großer Fan der Haze-Genetik, und in seinem Katalog kann man sie in vielen Versionen finden. Andere großartige Sorten dieser Samenbank sind Channel+ und Mendocino Purple Kush.

 

MEDTAINER: Ein Kunststoffbehälter für den Transport von Medikamenten, der aber in der Cannabis-Kultur sehr beliebt ist, da er vollständig geruchs-, luft- und wasserdicht und daher ideal zur Aufbewahrung von Cannabis ist.

 

Melasse: Eine klebrige Substanz, die von Blattläusen und Schildläusen abgesondert wird und eine charakteristische Spur hinterlässt.

 

Mergel: Eine Mischung aus Substraten, die reich an Ton und Kalzit sind. Da der Mergel interessante Eigenschaften und Nährstoffe enthält, eignet er sich gut für das Substrat des Cannabis.

 

Mikronährstoffe: Nährstoffe, die die Pflanze in geringem Maße verwendet, oder sogar nur Spuren davon, wie Eisen (Fe), Schwefel (S), Mangan (Mn), Kalzium (Ca), Magnesium (Mg), Bor (B), Molybdän (Mo), Zink (Zn) und Kupfer (Cu).

 

Milben: Kleines Insekt der Unterklasse der Spinnentiere, zu der auch typische Marihuana-Insekten wie die Rote Spinne gehören. Mehr dazu unter…

 

Mimosa: Symbiotic Genetics wurde blitzschnell sehr beliebt, nachdem das Unternehmen Purple Punch auf den Markt brachte, worauf seine Züchter sie kurz danach mit anderen Elite-Klonen kreuzten. Aus der Kreuzung mit Clementine entstand Mimosa, die dank der Werbung von Jungle Boys zu einer weltweit populären Cannabissorte wurde.

 

Mischkultur: Anbau einer anderen Pflanzenart auf der gleichen Fläche, zum Beispiel Knoblauch, Ringelblume unter anderem. Dies ist nützlich aus zwei Hauptgründen
Monäzisch (einhäusig): Pflanzen, die männliche und weibliche Blüten (Hermaphroditen) hervorbringen. Es kommt in den meisten Nutzhanfsorten vor.

 

MONO: Spanischer Slang. Entzugserscheinung.

 

Monochromatisch: Einfarbig.

 

Moño: Stück Gras oder Marihuana. Eigentlich ist es die Knospe, die eigentlich viele miteinander verbundene Blüten ist.

 

MOONROCKS: Cannabis-Form, bei der eine Knospe mit BHO-Öl imprägniert und anschließend mit trockenem Haschisch überzogen wird.

 

MORADO: Spanischer Slang. Nach dem Konsum von Maruhuana high oder berauscht sein.

 

Morphologie: In der Botanik beschreibt sie die Form und Struktur bei Pflanzen.

 

MOTA: Begriff, der in Mexiko und anderen lateinamerikanischen Ländern zur Bezeichnung von Marihuana verwendet wird.

 

Mr NICE: Spitzname von Howard Marks, der größte Cannabishändler in der Geschichte und später Partner einer Samenbank, die seinen Namen trägt.

 

Mr. Nice Seedbank: Schweizerische Samenbank regulärer Cannabissorten, gegründet von zwei großen australischen Züchtern und einem ehemaligen walisischen Drogendealer, Shantibaba, Neville und Howard Marks, bekannt als Mr. Nice. Das Unternehmen erhält originale Genetik wie Skunk#1, Original Haze, Northern Lights#5 oder Afghani#1.

 

MUNCHIES: Enormer Appetitanstieg, der nach dem Konsum von Marihuana entsteht, normalerweise Süßigkeiten, aber nicht immer. Snacks, Knabberzeug, Chips, Eis usw. werden Munchies genannt, solange sie gegessen werden, um diesen unglaublichen Hunger zu stillen.

 

Mutation: Veränderung des genetischen Codes durch strukturelle Veränderung in der DNA. Wenn die Veränderung zu stark ist, kann dies zu einer zerstörerischen Mutation führen, die zu ungeeigneten Exemplaren führt, die sich daher nicht vermehren. Nicht lebensfähige Mutationen.

 

Mutterpflanze: Männliche (umgekehrt) oder weibliche Cannabispflanze, die als genetische Reserve dient, indem sie in einem konstanten Vegetationszyklus gehalten wird. Sie wird zum Klonen verwendet, um Zeit bei der Zurichtung eines Anbaus in großen Maßstab zu sparen, sowohl bei der Produktion von Saatgut als auch von Drogen. Mehr dazu unter…

 

Myrcen: Eines der primären Terpene, das angeblich im höchsten Anteil in Cannabis vorkommt. Sein typisch erdiges Aroma ist in vielen Sorten zu finden und es hat analgetische und beruhigende Eigenschaften, weshalb es sehr geschätzt wird.

 

Myzel: Organ, das Pilze in Form von Wurzeln nutzen und durch das Medium, in dem sie sich entwickeln, ausbreiten. Parasitäre Pilze breiten das Myzel über die Pflanze und das Substrat aus.

 

 

N

 

Nachkommenschaft: Nachkommen.

 

Nachtschnecken (Schnecken): Kriechende Weichtiere, die sich nachts ernähren und tagsüber in der Erde verstecken. Zur Bekämpfung ihrer Vermehrung und Beseitigung von Larven werden Ammoniaklösungen verwendet.

 

NÄHRSTOFFE: Für die Nahrung der Pflanzen notwendige Substanzen, die sich in Makronährstoffen und Mikronährstoffen unterteilen.

 

Nail: Nagel; Gerät, normalerweise aus Titan, das auf hohe Temperaturen erhitzt wird und dazu dient, Dabs oder andere Cannabis-Extrakte im Kopf der Bong zu verbrennen.

 

Nanometer (nm): Ein Nanometer ist der Milliardste Teil eines Meters (10-9). Es wird häufig verwendet, um das Lichtspektrum der Lampen zu identifizieren, das heißt, zur Messung der Wellenlänge.

 

NEEM: Auch als Niembaum bekannt, dessen Extrakt als natürliches Insektizid verwendet wird, obwohl er auch pharmakologische Eigenschaften hat.

 

Nekrotisch: Lokalisierter Tod eines Teils der Pflanze. Es ist auf eine Krankheit oder ein physisches Ereignis zurückzuführen, wie zum Beispiel der Bruch eines Astes, eine Verbrennung wegen kurzem Abstand zur Lampe usw.

 

Niedriger Schnitt: Das Beschneiden niedriger Zweige (alter Zweige), um das Wachstum junger Zweige zu verstärken.

 

NIRVANA SEEDS: Niederländische Cannabis-Samenbank, die anfangs Cannabissorten anderer kopierte und heute recht bekannt ist.

 

NPK: Erkennungszeichen auf Etiketten von Düngemitteln zur Angabe der Gewichtszusammensetzung (mg Nährstoff / g Düngemittel) von Stickstoff (Nitrat- oder Ammoniumstickstoff), Phosphor (in Form von Phosphaten) und Kalium (in Form von Kaliumoxide). Mehr dazu unter…

 

Nützliches Insekt: Im biologischen Kampf ist es ein Insekt, das sich von den parasitären Insekten der Pflanze ernährt.

 

 

O

 

Offene Bestäubung: Die Bestäubung erfolgt auf natürliche Weise, ohne vorherige Auswahl durch menschlichen Eingriff.

 

OG: Akronym für „Ocean Grow“ oder „Original Gangster“, zwei Begriffe, die in den USA häufig zur Bezeichnung einer Cannabis-Art verwendet werden.

 

Ohmsches Gesetz: Physikalisches Gesetz, das das elektrische Potential ausdrückt [Potential (U) = I (A) * R (Ω)], wobei das Potential in Volt, die Stromstärke (I) in Ampere und der Widerstand (R) in Ohm gemessen wird.

 

Organisch: Entwickelt oder abgeleitet in Übereinstimmung mit den Qualitätsstandards, die einen biologischen Anbau oder einen organischen Dünger zertifizieren. Nicht mit biologisch verwechseln, da ein biologisches Produkt aus lebenden Organismen besteht oder solche enthält. Ein rein organischer Dünger ist ein Produkt aus organischen Stoffen, die auf natürliche Weise gewonnen werden. Ein Beispiel dafür ist ein Algenextrakt ohne mineralischen Zusatz. Das etwas organisch ist, bedeutet nicht, dass es nicht gefährlich ist. Tatsächlich sind die stärksten Gifte organisch. Ein gutes Beispiel sind Aflatoxine, die von Pilzen produziert werden und eine sehr strenge Kontrolle in der Nahrungskette erfordern, da dies krebserzeugende Stoffe des Typs A sind. Und sie sind organisch!

 

Organische Chemie: Zweig der Chemie, der Kohlenstoffverbindungen untersucht. Diese Unterkategorie umfasst die Chemie der Naturstoffe, ein Bereich der Chemie, der Verbindungen natürlichen pflanzlichen und tierischen Ursprungs untersucht. Eine Spezialität ist die Chemie der ätherischen Öle und pflanzlichen Wirkstoffe.

 

Original Delicatessen: Eine weitere der wenigen authentischen spanischen Samenbanken, die von Mario Bellandi geführt wird, einem großartigen italienischen Züchter, der auf afrikanische Sativas spezialisiert ist. Queen Mother war sein erster großer Hit, der später von der leckeren Lilly übertroffen wurde.

 

Osmose: Prozess, bei dem das Umfüllen eines Lösungsmittels zwischen zwei wässrigen Lösungen unterschiedlicher Salzkonzentration, die durch eine semipermeable Membran getrennt sind, stattfindet. Die Membran lässt das Wasser durch, aber nicht die Ionen, wobei die Lösung erst verdünnt und dann stärker konzentriert wird, bis das chemische Potential ausgeglichen ist. Es ist ein Phänomen, das in Zellen und Geweben auftritt und die Grundlage für die Aufnahme von Nährstoffen über die Wurzeln ist, obwohl auch andere Prozesse beteiligt sind. Es ist auch die Grundlage für die Gewinnung von gereinigtem Wasser durch Osmosefilter, obwohl in diesem Fall die Osmose umgekehrt ist. Mehr dazu unter…

 

OXIDATION: Abbauprozess, der sich bei Cannabis auf die Umwandlung von THC in CBN bezieht.

 

OZON: Eine Substanz, deren Molekül aus 3 Sauerstoffatomen besteht. In unserer Branche wird es zur Reinigung von Luft und zur Desinfektion von Wasser verwendet.

 

 

P

 

Pajarearse: Wenn man selber nicht raucht, aber andere Menschen im Raum es tun und man deren Rauch einatmet, wobei man genauso high oder sogar noch higher wird

 

Paradise Seeds: Niederländische Samenbank, die von Luc gegründet wurde, einem netten Züchter, der mit einigen seiner emblematischen Sorten, vor allem Sensi Star und Nebula, mehrere Cannabis Cups gewonnen hat. Sein Katalog ist allerdings voller hervorragender Sorten.

 

Parasit: Organismus, der sich zerstörerisch von anderen Organismen ernährt und Krankheiten bei diesen verursacht.

 

Paul Armentano: Stellvertretender Direktor von NORML, einer amerikanischen gemeinnützigen Organisation, die die Entkriminalisierung von Cannabis fordert. Direktor der Wissenschaftsabteilung an der Cannabis-Universität Oaksterdam University in Oakland, Kalifornien.

 

Perkolator: Eine Art Bong, die im Rohr kleine Leitungen, Rohre oder Wasserkammern hat, wodurch der Rauch einen längeren Weg zurücklegen muss und dabei schneller abgekühlt wird.

 

Perlit: Mischung aus keramischen Materialien in Form von Pulver, Granulat oder Sand. Ideal zur Vorbereitung eines Substrats, das die Wurzeln gut belüftet.

 

Pétard: Joint auf Französisch; Zigarette mit Cannabis.

 

PETARDO: Spanischer Slang. Joint aus Marihuana, Tabak und Marihuana oder Tabak und Haschisch.

 

PEV Grow: Einer der Online-Growshops, der in den letzten 3 Jahren weltweit am stärksten gewachsen ist. Seine Züchter haben mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Branche und stellen ihre Erfahrung durch die besten Informationen und den besten Kundendienst bereit.

 

PEV Seeds: Eine der europäischen Cannabis-Samenbanken, die in den letzten 5 Jahren am stärksten gewachsen ist. Sie arbeiten mit originaler Genetik aus Holland, Großbritannien, den USA und Kanada, um ihre eigene Kreuzungen, medizinisches Cannabis und feminisierte und autoflowering Versionen herzustellen.

 

Pflanzenhormon oder Phytohormon: Chemische Verbindung, die den Pflanzenstoffwechsel und die Entwicklung der Pflanze reguliert.

 

PFLANZENSCHUTZMITTEL: Substanzen, die zur Vorbeugung oder Heilung von Krankheiten bei Pflanzen verwendet werden und natürlich oder chemisch sein können.

 

Pflanzenzelle: Grundstruktureinheit, die das Leben im Pflanzenreich bestimmt. Sie besteht aus Zellwand, Membran, Chloroplasten, Mitochondrien, endoplasmatischem Retikulum, Vakuolen und einem Kern, in dem das genetische Material gespeichert ist.

 

Pflanzschale: Flacher Behälter zum Anbau von Sämlingen oder Ablegern.

 

pH: Mathematisch gesehen ist dies die Gegenzahl des dekadischen Logarithmus der Konzentration von Oxoniumionen, . Der pH-Wert gibt den sauren Charakter des Kulturmediums oder des Bewässerungswassers an. Die Skala reicht von 0 bis 14, wobei 0 der maximale Säuregrad, 7 der neutrale Wert und 14 der höchste Alkalinitätsgrad ist. Mehr dazu unter…

 

Phat Panda: Großes Cannabis-Unternehmen mit Sitz in Washington, das am Anfang Blüten und Extrakte verkaufte und jetzt auch seine eigenen feminisierten Samen bietet. Es ist eines der Kollektive, die seit der Legalisierung von Cannabis in diesem US-Bundesstaat am meisten gewachsen sind.

 

Phänotyp: Dies ist der Ausdruck des Genotyps. Es ist die Kombination von Genetik und Umwelt, die wir während des Anbaus bereitstellen.

 

Phloem: Pflanzliches Gefäßgewebe, das Nahrung und Wasser (Pflanzensaft) von den photosynthetischen Geweben zu den Stängeln und Wurzeln leitet.

 

Phosphor: Chemisches Element mit dem Elementsymbol P, der Ordnungszahl 15 und Atommasse 30,98. Es ist ein sehr reichlich vorhandenes Mineral in der Natur, wenn auch nicht in seiner reinen Form, da es normalerweise in Form von Phosphaten vorkommt, die unter anderem zur Düngung von Pflanzen dienen.

 

Phosphorbeschichtung: Innenbeschichtung von Leuchtstoffröhren, die Licht verteilt und die Austrahlung verschiedener Farben beeinflusst.

 

Photosynthese: Chemischer Prozess, bei dem die Pflanze energiereiche organische Verbindungen (Zucker, Proteine und Fette; primäre Metaboliten) aus Wasser, CO2 und Lichtenergie gewinnt. Durch Photosynthese biosynthetisieren Pflanzen auch sekundäre Metaboliten, dies sind Cannabinoide und Terpene. Mehr dazu unter…

 

Phyllotaxis: Anordnung der Blätter an einem Stängel und dessen Internodium-Struktur.

 

Phytoplant: Dieses spanische Unternehmen wurde 2008 gegründet und hat Sitz in Córdoba. Es widmet sich der Forschung und Entwicklung von pharmakologischen Produkten, die aus Heilpflanzen gewonnen werden. Es gehört zu den wenigen Firmen, die eine Lizenz zur Verarbeitung von Cannabis haben und hat sich daher in den letzten Jahren auf medizinisches Cannabis konzentrieren können.

 

Phytocannabinode: Es handelt sich um sehr interessante Terpenphenole, die von Pflanzen abgeleitet werden, vor allem Cannabis, daher ihr Name. Diese natürlichen Verbindungen wirken auf unser internes Endocannabinoid-System.

 

Pigment: Substanz, in der Regel organisch, die Farbe verleiht. Anthocyane sind Substanzen, die bestimmten Marihuanasorten (Marihuanapigmenten) eine violette Farbe verleihen. Diese Substanz wird häufig durch einen Temperaturabfall während der Blütephase beim Outdoor-Anbau erzeugt.

 

Pilz: Organismus, der außerhalb des Pflanzen-, Tier- oder Protistenreichs klassifiziert ist. Er ernährt sich von Pflanzen oder Tieren, da er keine Photosynthese durchführen kann. Die zerstörerischsten parasitären Pilze sind Rost, Mehltau und Botrytis. Andere Mykorrhizapilze sind für den Anbau vorteilhaft und konkurrieren um die krankheitserregenden Parasiten.

 

Pinene: Ein häufig vorkommendes bizyklisches Monoterpen, vor allem in Skunk- und OG-Sorten, und auch in der Natur weit verbreitet. Dieses Terpen bietet viele Vorteile, zum Beispiel als Bronchodilatator und Antidepressivum und wirkt außerdem tumorhemmend.

 

Pistill: Blüte der weiblichen Pflanze, die Stempel hat.

 

PITO: Chilenischer Slang. Joint aus Marihuana, Tabak und Marihuana oder Tabak und Haschisch.

 

Planet13: Die größte Abgabestelle in Las Vegas und der USA. 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag ununterbrochen geöffnet. Mittlerweile ist es ein Muss für Touristen, die die Stadt der Sünde besuchen. Dort werden Knospen, Extrakte und alles, was mit Cannabis zu tun hat, verkauft.

 

Plantasur: Vertreiber von Produkten für den Anbau und den Konsum von Marihuana mit Sitz in Granada (Spanien). Sein CEO Thomas ist ein Niederländer, der seit vielen Jahren in Andalusien lebt und einer der landesweit wichtigsten Zulieferer ist.

 

Pollen: Feine und gelbe Mikrosporen, die die männlichen Gene enthalten.

 

Pollensack: Mit Pollen beladene männliche Blüte.

 

POLLINATOR: Es handelt sich um eine dreiteilige Mühle, die das Cannabis sehr fein mahlt und die Kief-Kristalle durch das Netz oder Sieb trennt, welche sich im unteren Fach ansammeln.

 

Polster: Schutzabdeckung für das Substrat bestehend aus Kompost, Papier, Steinen, Perlit usw. Im Indoor-Anbau verursacht dieses Polster manchmal Probleme mit übermäßiger Feuchtigkeit, die zu Pilzen führt. Im Außenbereich hilft es jedoch, Feuchtigkeit zu speichern und Nährstoffe zurückzuhalten.

 

Polyhybridkreuzung: Hybridpflanze, die für mehr als ein Merkmal gekreuzt wurde. Sehr schwer zu stabilisieren, deshalb konzentrieren sich die Samenbanken auf F1-Polyhybridkreuzungen (stabiles Männchen x stabiles Weibchen), indem sie dasselbe genetische Material in jeder Produktion verwenden und dieselben Mütter mit ausgewählten Merkmalen behalten.

 

Positronics: Das erste Growshop der Welt, das von Wernard Bruining gegründet wurde. Diese Marke gehört seit 2007 zu einer spanischen Samenbank. Unter ihren Sorten heben wir eine Indica wie Blue Rhino und eine Sativa wie Cum Laude hervor.

 

POT: Topf; ein weiteres in angelsächsischen Ländern weit verbreitetes Synonym für Marihuana im Allgemeinen.

 

PPM: Abkürzung für „Parts per million“, eine Maßeinheit, mit der unter anderem sowohl die Wasserhärte als auch die CO2-Menge in der Luft gemessen werden.

 

Propagator: Kleine Gewächshausstruktur ohne Heizung, bedeckt mit Glas oder transparentem Kunststoff, die zum Schutz und zur Akklimatisierung von Stecklingen und Sämlingen verwendet wird. Kleines Gewächshaus ohne Klimatisierung.

 

Psychoaktiv: Psychoaktive Substanzen beeinflussen die Psyche und das Bewusstsein. Sie wirken sich direkt auf das Gehirn aus und verändern Wahrnehmung, Stimmung, Gedächtnis, Bewegungen und Verhalten im Allgemeinen.

 

Psychotrop: Jede natürliche oder synthetische Substanz, die das Zentralnervensystem beeinflusst. Normalerweise wird dieser Begriff illegalen Drogen mit hohem Suchtpotential zugeschrieben, obwohl er auch bei legalen Substanzen und Medikamenten verwendet wird.

 

Puffer: Chemische Lösung, die die Schwankungen des pH-Wertes des Nährbodens abschwächt. Es bezieht sich auch auf die chemischen Lösungen, die zur Kalibrierung von pH-Messgeräten verwendet werden.

 

Pumpen: Anlage zum Pumpen von Bewässerungswasser in einem Hydroponik-Anbau. Es kann sich auch auf Vakuumpumpen beziehen, die bei der Reinigung von Cannabisextrakten eingesetzt werden.

 

Punnett-Diagramm: Von Biologen und Genetikern verwendetes Werkzeug zur Bestimmung des Genotyps der Samen in einer neuen genetischen Kreuzung. Es ist nützlich für Merkmale nach Mendelschen Regeln (ein Merkmal = ein Gen), aber nicht für die multifaktorielle Vererbung (ein Merkmal = mehr als ein Gen). Bei Cannabis sind die meisten Merkmale multifaktoriell.

 

Purple Punch: Ein weiterer beeindruckender Elite-Klon, der von Supernova Gardens ausgewählt und von Symbiotic Genetics als Samen umgearbeitet wurde. Kreuzung zwischen Larry OG und Grandaddy Purple, die eine sehr auffällige Farbe hat, nach süßer und saurer Traube schmeckt und eine verheerende Wirkung hervorruft – daher ihr Name.

 

Purple City Genetics: Kalifornische Samenbank mit Sitz in Oakland, bekannt für ihre gute Praxis beim Anbau von Cannabis. Sie arbeiten normalerweise mit Elite-Klonen aus ihrem Bundesstaat, den besten aus dem Emerald Triangle und San Francisco Ba. Heute erreichen sie auch Europa.

 

PVC-Rohr: Rohr aus Polyvinylchlorid, das als Leitung für Flüssigkeiten und Luft verwendet wird.

 

Pyrethrum: Natürliches Insektizid aus Chrysanthemenblütenextrakten.

 

PYRETHRUM: Sehr wirksames natürliches Insektizid, dessen Wirkstoff aus den Blüten, dem Stamm und den Wurzeln der Chrysantheme gewonnen wird.

 

 

Q

 

QUERKLE: Cannabissorte von Subcool, die von Purple Urkel abstammt und sehr auffällige Farben hat.

 

Quirlblättrige Phyllotaxis: Dies ist eine der 10 wichtigsten Cannabis-Mutationen. Dabei entstehen 5 Blätter aus demselben Internodium, was keine natürliche Knotenanordnung ist. Es handelt sich um eine gutartige Mutation, die eine richtige spätere Entwicklung nicht verhindern sollte. Keine Sorge − die kann man rauchen.

 

 

R

 

Rasse: Ahnengenom, Abstammungslinie. Wenn es reinrassig ist, handelt es sich um eine nicht hybridisierte Sorte, die in dem Land heimisch ist, in dem sie natürlich erzeugt wurde. Ein Beispiel ist die Thai-Sorte. Auf dem Markt ist es sehr schwierig, eine Sorte zu finden, die nicht hybridisiert ist.

 

REEFER: Kühlcontainer, Seemannsjacke; ein weiterer amerikanisch-englischer Slangbegriff für Cannabis. Reeferman Seeds ist eine bekannte Cannabis-Samenbank.

 

Reflektor: Metallabdeckung einer Lampe, die dazu dient, das Licht der Glühlampe zu reflektieren. Mehr dazu unter…

 

Reggae Seeds: Hinter dieser spanischen Samenbank steht Jimmy, ein ausgezeichneter Bio-Züchter, der Dutzende von Cannabis Cups gewonnen hat. Er ist für den CBD-Boom auf der ganzen Welt verantwortlich, denn ohne seine Juanita la Lagrimosa wäre keine CBD-reiche Sorte entstanden.

 

Reinigungsmittel: Substanz, die die Oberflächenspannung des Wassers verringert und fettige Substanzen in Wasser emulgiert. Ein Beispiel ist Kaliumseife, die zum Anfeuchten in Blattdüngern verwendet wird, da sie das Düngemittel durch die wachsartige Kutikula der Blätter dringen lässt. Es wirkt auch als Insektizid gegen Weiße Fliege. Mehr dazu unter…

 

Relative Luftfeuchtigkeit: Dies ist der Prozentsatz des Wasserdampfdrucks, den die Luft bei einer bestimmten Temperatur in Bezug auf die Gesamtsumme oder 100 % aufweist. Das heißt, der Prozentsatz an Wasser, den die Luft in Bezug auf das Maximum hat, das sie bei der Messtemperatur zurückhalten könnte.

 

RE-UP: Einen Vertrag usw. verlängern, was in diesem Fall die tägliche, wöchentliche oder monatliche Cannabis-Versorgung bezeichnet.

 

RICK SIMPSON: Cannabis-Promi aus Kanada, der eine Art Cannabisöl populär gemacht hat, das seinen Namen trägt.

 

Ripper Seeds: Eine der spanischen Samenbank mit größtem internationalen Einfluss in den letzten Jahren. Mit einem spektakulären Image und Kreuzungen von den besten Elite-Klonen haben sie es geschafft, in mehreren Märkten Fuß zu fassen, vor allem mit ihrer bekanntesten Sorte, Zombie Kush.

 

ROACH: Filter oder Mundstück an einem Ende des Joints, obwohl dieser Begriff er die Kippe oder einen fast fertig gerauchten Joint bezeichnet.

 

Robert Mitchum: Bekannter US-amerikanischer Schauspieler, der 1997 starb und Hauptdarsteller einiger der besten Western war. Mitchun war nicht nur ein guter Schauspieler, sondern auch ein großartiger Cannabis-Raucher und Kenner, der viel über die Genetik, die Sorten und die Geschichte dieser Pflanze wusste.

 

ROLLEN: Geben Sie den Joint an jemanden weiter. Das ist das Ritual des Rauchens in Gesellschaft.

 

Rolle: Gerät, um das Hoch- und Herunterladen von Lasten zu erleichtern. Im Indoor-Anbau wird dieser Bauteil verwendet, um die Höhe der Lampen einzustellen, da er sehr praktisch und einfach zu bedienen ist. Dafür wurden früher Ketten verwendet.

 

Rollitup: Englischsprachiges Forum über den Cannabisanbau, das in den letzten Jahren stark gewachsen ist. Am meisten wird der Follow-up Bereich besucht, da dies als Proben-Datenbank vieler auf den Markt neu herausgebrachten Produkte dient.

 

Rosin: Sehr sichere Technik zur Extraktion von Cannabinoiden und Terpenen, wobei die Knospe heiß gepresst wird und das Harz durch Druck und Hitze extrahiert wird. Der Nachteil
Rote Spinne: Kleine Spinnen, die Marihuanablätter stechen und viele kleine gelbe Flecken hinterlassen. Im Falle einer Plage, sollte diese so schnell wie möglich beseitigt werden, da diese Spinne Kraftverlust verursacht und die Blütezeit verzögert.

 

Royal Queen: Niederländische Samenbank für feminisierte Cannabissorten, die vermutlich weltweit den größten Einfluss auf dem Markt in den letzten Jahren hatte. Spezialisiert auf amerikanische Genetik, autoflowering und CBD-reiche Sorten.

 

RUDERALIS: Unterart von Cannabis aus Sibirien, die selbstblühend ist und einen schnellen Wachstumszyklus hat.

 

RUDERALIS: New Subspecies of cannabis from Siberia that stands out for its fast cycle and autoflowering.

 

Runtz: Diese Pflanze ist vielleicht etwas langsamer, aber das Gras wird heiß begehrt sein. Es ist eine Kreuzung zwischen Gelato und Zkittlez, wobei die Phänotypen, die am besten die Eigenschaften beider Elternpflanzen vereinen, ausgewählt wurden. Runtz gründet bereits ihre eigene Cannabis-Familie, da sie einfach alles hat: Geschmack, potente Wirkung, reichlich Harz und sogar Hype.

 

 

S

 

Sábana: Bettlaken; Papier, mit dem das Marihuana „bedeckt“ wird, um den Joint zu drehen.

 

Salpetersäure: Säure, die häufig zur Senkung des pH-Wertes in der Hydrokultur verwendet wird. Es ist eine der Komponenten, die bei der Formulierung des berühmten pH Down verwendet werden. Zudem versorgt sie den Nährboden mit Nitratstickstoff. Mehr dazu unter…

 

Salze: Mischung von Verbindungen, die aus der Kristallisation von Düngemitteln im Substrat hervorgehen und sich in den Wurzeln ansammeln. Sie entstehen durch einen zu geringen pH-Wert des Bewässerungswassers oder durch einen Überschuss an Nährstoffen. Diese Salze verbrennen die Wurzeln.

 

Salzsäure: Säure, die sehr häufig zur Herstellung von Bewässerungswasser für den Cannabisanbau verwendet wird. Es dient dazu, den pH-Wert zu senken und im richtigen Bereich zwischen 5,5 und 6,5 zu halten. Außerdem erhöht sie den EC-Wert, indem sie dem Bewässerungswasser Chloride zuführt.

 

Samen: Pflanzlicher Embryo, der aus einer Samenschale und einem Nährgewebe besteht. Der Samen enthält alle Anlagen, um zu einer Pflanze heranwachsen, wenn die Keimungsbedingungen günstig sind, bzw. Wärme und Luftfeuchtigkeit (18 °C und hohe Luftfeuchtigkeit). Mehr dazu unter…

 

Sämling: Eine aus einem Samen durch Keimung aus dem Embryo und mit den ersten richtigen Blättern entstandene junge Pflanze.

 

SATIVA: Weltweit sehr verbreitete Unterart von Cannabis, vor allem in äquatorialen Regionen. Große und langblühende Pflanzen.

 

Sauerstoff: Ein Gas, das wir alle gut kennen und das zum Leben wichtiger als Liebe ist. Pflanzen brauchen es auch, da sie es ebenfalls durch Atmung aufnehmen − ein Prozess, den sie während der Nacht ausführen.

 

Schaltkasten: Elektrischer Schaltkasten mit Ein- und Ausschaltern. Ohne Sicherungen.

 

Scheide: Trockener Kelch mit einem Samen, der bereits reif ist oder sich noch im Reifungsprozess befindet.

 

SCHWAG: Angelsächsisches Synonym für minderwertiges, fades, schlecht schmeckendes, schlecht ausgehärtetes, trockenes Marihuana oder für jegliches Gras, das nicht high macht oder eine furchtbare Wirkung hat

 

Schwefel: Anorganisches Element, das als Sulfate von den Pflanzen aus dem Boden aufgenommen wird. Es ist ein wichtiges Element, da es Teil essentieller Aminosäuren und Enzyme ist.

 

SCROG (Screen of Green): Grünes Netz, intensive Anbaumethode, bei der die Sämlinge mithilfe eines Netzes oder Gitters gestützt werden. Im Wesentlichen ist sie der SOG-Methode sehr ähnlich.

 

Seedsman: Ein englischer Klassiker, Samenbank und Vertreiber von Cannabissamen, seit 2003 auch Onlineshop und mit einem der größten Kataloge der Branche. Neben Samen verkauft das Unternehmen seit einigen Jahren auch Bücher, Kleider und andere Produkte im Zusammenhang mit Cannabis.

 

Seedsupreme: Händler für Cannabis-Samenbanken mit Sitz in Peterborough (Großbritannien), der über einen der weltweit umfangreichsten Kataloge der Branche verfügt. Das Unternehmen wurde 2013 gegründet und wächst seitdem ununterbrochen.

 

Seife: Chemisches Produkt, das Schmutz emulgiert (fettige Substanz). Es wird auch als Netzmittel zur Düngung von Blättern und Bioziden verwendet. Im biologischen Anbau werden biologisch abbaubare nichtionische Seifen verwendet.

 

Selbstanbau: Anbau für den Eigenverbrauch.

 

Selbstbestäubung: Befruchtung mit Pollen derselben Blume oder Pflanze. Dies geschieht bei Pflanzen, die männliche Blüten (zwittrig) entwickelt haben oder einhäusige Cannabissorten (die meisten Nutzhanfsorten).

 

Selbstblühend: Pflanze mit Ruderalis-Genotyp, die sich dadurch auszeichnet, dass ihre Blüte nicht von der Änderung der Fotoperiode abhängt, d.h. der Anzahl der Stunden Licht oder des Lichtspektrums.

 

Seneszenz: Phase des Verfalls eines pflanzlichen Organismus, ab der er stirbt oder eine Latenzperiode beginnt.

 

Sensi Seeds: Die niederländische Samenbank schlechthin. Obwohl das Unternehmen schon seit Längerem tätig war, wurde es erst mit der Arbeit des Züchters Neville richtig bekannt, der unter anderem Northern Lights, Jack Herer oder NL#5 x Haze in den Sensi Seeds Katalog aufnahm.

 

Serious Seeds: Eine weitere große niederländische Samenbank, deren CEO und Züchter Simon ist, ein Biologe mit einem großartigen Sinn für Cannabis, der Mitte der 90er Jahre mit Bubble Gum, AK-47, Kali Mist und Chronic im Cannabis Cub großen Erfolg hatte. Heute vermarktet das Unternehmen auch Sorten von Magus Genetics.

 

Seth Rogen: Kanadier aus British Columbia, Schauspieler, Komiker, Produzent und dank der Marke Houseplant, die in Zusammenarbeit mit Evan Goldberg und Canopy Growth gegründet wurde, jetzt auch Cannabis-Unternehmer. Er konsumiert selbst seit vielen Jahren Gras und spielt oft Kiffer in Filmen.

 

SHAKE: Stücke von Cannabis-Blättern, die sich im Laufe der Zeit oder nach dem Umgang mit den Beuteln, in denen die Knospen aufbewahrt werden, ablösen. Oft sammeln sich diese Stücke am Boden der Beutel an und werden als Cannabisblüten verkauft.

 

Shantica: Eine ganz besondere französische Nutzhanf-Sorte, die kaum THC oder CBD produziert, aber einen guten CBG-Gehalt aufweist, weshalb sie in den letzten Jahren auf dem Markt für medizinisches Cannabis eine große Bedeutung erlangt hat.

 

SHATTER: Eine Art von BHO mit einer kristallisierten Textur, die leicht zu brechen scheint.

 

Shisha: Wasserpfeife zum Rauchen von Cannabis, Tabak oder sogar Opium, ursprünglich aus Asien, wo sie seit jeher verwendet wird. In den letzten Jahren hat sich ihre Verwendung auch in Europa und Amerika weit verbreitet.

 

Sicherung: Elektrisches Sicherheitselement aus Metall, die bei Überspannung den Stromkreis unterbricht.

 

Sicherungskasten: Elektrischer Schaltkasten mit Stromkreisen, die durch Sicherungen gesteuert werden.

 

SilencedHippie (YouTube): Berühmte Cannabis YouTuber aus den USA mit vielen Followern. In ihrem Kanal zeigt sie unter anderem, wie sie mit Bongs aller Art raucht, sogar mit einer, die sie selbst mit einem Kürbis gemacht hat.

 

Sinsemilla: Ein Begriff, der in den USA geprägt wurde und Marihuana bezeichnet, das für psychoaktive Zwecke angebaut wird, indem weibliche Pflanzen ohne Bestäubung gezüchtet werden.

 

Skunk: Wird von vielen als die beste IBL-Cannabissorte angesehen. Diese entstand nach vielen Kreuzungen und verschiedenen Generationen, wobei ihre Merkmale langsam, aber auf sichere Weise stabilisiert wurden, bis eine homogene, sehr schnelle und ertragreiche Polyhybride mit einem intensiven Geschmack und großer Widerstandskraft erschien.

 

Snoop Dog: Einer der bekanntesten Rapper der Welt und eine der wichtigsten Persönlichkeiten der Cannabis-Kultur, da er sogar eine eigene Produktmarke namens Leafs by Snoop hat. Zu seinen Liedern gehören Smoke the Weed und California Roll.

 

Sockel: Lampenfassung mit Innengewinde zur Aufnahme der Glühlampe. Wenn die Lampe an das Stromnetz angeschlossen ist, berühren Sie auf keinen Fall das Innengewinde mit den Fingern.

 

SOG (Sea of ​​Green): Leistungsoptimierung-Technik für den Cannabisanbau, wobei ein homogener Schirm durch säulenförmige Pflanzen mit geringer oder keiner Verzweigung erschaffen wird. Es wird normalerweise im Indoor-Anbau mit Stecklingen derselben Mutterpflanze angewendet.

 

Soma Seeds: New Yorker Züchter, der 1996 nach Amsterdam zog, um Soma Seeds, seine Cannabis-Samenbank, zu gründen. Zu seinen bemerkenswertesten Werken zählen New York Diesel, Amnesia Haze, Lavender und Somango, aber sein Katalog ist voller köstlicher Pflanzen.

 

Sorte: Phänotyp.

 

Spannabis: Die wichtigste Cannabis-Messe in Europa seit mehr als einem Jahrzehnt, die in Cornellà (Barcelona) stattfindet. In der letzten Ausgabe zählte das Event 25.000 Besucher, 4.000 Fachleute und mehr als 300 Aussteller.

 

Spannungsanstieg: Änderung der Stromspannung.

 

SPITZE: Triebspitze oder Spitze der Pflanzen; Topping ist die Methode, bei der die neue Spitze des Haupttriebs gestutzt wird, um die Verzweigung anzuregen.

 

SPLIFF: Auch Splif, normalerweise bezeichnet es mit Marihuana und Tabak gedrehten Joints, obwohl es manchmal auch verwendet wird, um andere Arten von Joints zu nennen.

 

Spore: Der Samen bestimmter Pilze und Bakterien. Farne sind beispielsweise Pflanzen, die nicht blühen und sich durch Sporen vermehren.

 

Spross: Gekeimter Samen. Neuer Zweig, der aus dem Knoten eines jungen Stängels wächst.

 

SPRÜHEN: Flüssigkeit in Form kleiner Partikel verspritzen. Im Cannabis-Anbau werden einige Produkte auf die Blätter gesprüht.

 

STAMM: Eine Gruppe von Lebewesen, die eine Reihe von Merkmalen teilen, die sie von anderen Sorten derselben Art unterscheiden. Tragender Teil der Pflanze, der in seinem Inneren das Phloem und das Xylem enthält, das Leitgewebe, durch das der Saft zirkuliert.

 

Stängelverlängerung: Das übermäßige Wachstum des Stängels entsteht, wenn die Lampen nicht nahe genug an der Pflanze stehen, damit die Lichtintensität gut eintrifft. Die Pflanze beginnt sich in die Richtung des Lichtes zu strecken.

 

STATIC HASH: Methode für die trockene Harzextraktion, bei der statische Energie zur Trennung der Trichome verwendet wird.

 

Staubblatt: Männliches Blütenorgan, aus dem die Staubbeutel hervorgehen, in denen sich der Pollen befindet. Es sind sozusagen die „Eier“, die Sie bei Männchen erkennen können.

 

Staubblüte: Pollen produzierende männliche Blüte mit Staubblättern.

 

Steckling: Ein ca. 10 cm langer Teil, der aus den Seitenästen abgeschnitten wird, um ihn anzupflanzen und Wurzeln schlagen lassen. Dieser wird dann zu einer Pflanze mit derselben Genetik wie die Pflanze, aus der er genommen wurde. Mehr dazu unter…

 

Stempel: Wollig aussehende weiße Haare, die sich von der Spitze der weiblichen Blütenkelche erstrecken. Sie sind dafür verantwortlich, den Pollen des Männchens einzufangen, um ihn zur Eizelle zu leiten, damit er befruchtet wird.

 

Sterilisieren: Krankheitserregende Mikroorganismen durch das Reinigen entfernen. Für Anbauzubehör eignet sich am besten Waschlauge. Wenn wir Labormaterial sterilisieren möchten, verwenden wir Ethanol 96º in Lebensmittelqualität.

 

Steve Abrams: Parapsychologe, Schriftsteller und einer der ersten Aktivisten für die Legalisierung von Cannabis, geboren in Chicago (USA), obwohl er einen Großteil seines Lebens in Großbritannien verbracht hat. Gründer von SOMA, einem Drogen-Forschungsprojekt, und Verantwortliche verschiedener Legalisationsvorschläge.

 

Steve DeAngelo: US-amerikanischer Cannabis-Aktivist und Unternehmer, der 2006 in Oakland (Kalifornien) die größte Abgabestelle der USA eröffnete. Er ist auch an Projekten wie Steep Hill Labs und ArcView Angel Investor Network beteiligt.

 

Stickstoff (N): Essentieller Makronährstoff für die Chlorophyll-Synthese. Es ist unbedingt nötig für die Entwicklung der Pflanze.

 

STICKY ICKY: Hochwertiges Marihuana mit einer aufgrund der großen Menge Harz klebrigen Textur und einer sehr starken Wirkung. Normalerweise sind die Knospen auch lecker und aromatisch, dies ist aber nicht immer der Fall.

 

Stigma: Spitze des Stempels einer weiblichen Blüte, die für das Einfangen der Pollenkörner des Männchens verantwortlich ist. Es ist auch ein Begriff, der sich auf die schlechte Presse und die unrechte Handlung gegenüber Cannabis bezieht, die auf sozialer Ebene seit ihrem Verbot in den Vereinigten Staaten ab dem Marihuana Tax Act von 1937 vorherrscht. Jegliche Verwendung der Pflanze wurde verboten und dadurch entstand ein wissenschaftliches, politisches und soziales Stigma.

 

Stipula: Nebenblätter, die an der Basis des Blattstiels vieler Sorten auftreten.

 

Stoma: Kleine Öffnungen an der Unterseite der Blätter, die von einer Gruppe von Zellen, den sogenannten Schutzzellen, reguliert werden. Diese steuern das Öffnen und Schließen und dadurch auch die Transpiration der Pflanze (Beseitigung von überschüssigem Wasser, das von den Wurzeln aufgefangen wird) sowie die Diffusion von Sauerstoff und CO2 je nach den Bedürfnissen der Pflanze. Aufnahme von CO2 und Freisetzung von Sauerstoff.

 

STONED: High, unter dem Einfluss von Cannabis stehen. In der Regel wird dieser Begriff verwendet, um den Zustand eines Menschen zu beschreiben, der aufgrund der Betäubung, Verwirrung, Reglosigkeit usw. seine normalen täglichen Aktivität nicht weiterführen kann.

 

STONER: Kiffer; jemand, der ständig Cannabis konsumiert und high ist, obwohl dieser Begriff auch jeden gewöhnlichen Raucher bezeichnet.

 

Stress: Physischer oder chemischer Faktor, der Ungleichgewichte in der Cannabispflanze verursacht. Je nach Art des Ungleichgewichts, kann er zum Beispiel als Licht-Stress (aufgrund von Licht), Wasser-Stress (aufgrund von Wasser) oder chemischer Stress (aufgrund von phytohormonellen Ungleichgewichten) eingestuft werden. Eine gestresste Pflanze entwickelt sich nicht gut.

 

Streufall: Nicht wissenschaftlicher Begriff zur Bezeichnung älterer Blätter, die gelb werden oder auf die Anbaufläche fallen. Diese Pflanzenmasse muss entfernt werden, um das Auftreten von Pilzen zu verhindern. Es bezieht sich auch auf das pflanzliche Material, das bei der Maniküre der Knospen verworfen wird.

 

Stromkreis: Geschlossener Weg, über den der elektrische Strom von einer Quelle über einen Stromanschluss zur Erde (Erdungsanschluss) fließt.

 

Subcool’s The Dank: Ein Cannabis-Künstler, der uns kürzlich leider verlassen hat. Er gründete TGA Subcool in einer bezüglich der Legalisierung von Cannabis in den USA schwierigen Zeit. Er erlangte weltweite Berühmtheit durch Hybriden wie Jack The Ripper und benannte kurz vor seinem Tod seine Samenbank in Subcool’s The Dank um.

 

Substrat: Kulturmedium, das aus einer Mischung von Torf besteht und in dem wir hoffen, dass sich eine Mikrobiota entwickelt, die die Pflanzenentwicklung unterstützt.

 

Substratmischung ohne Torf: Kulturmedium aus Mineralstoffen wie Perlit, Vermiculit, Sand, Bimsstein, Kokosnuss usw. Es ist ein biologisch inertes Medium (ohne Mikroorganismen). Mehr dazu unter…

 

Sweet Seeds: Das erste Unternehmen nach Dinafem, das sich traute, als exklusive Samenbank feminisierter Cannabissamen auf den Markt zu kommen. Zu ihren Klassikern gehört zum Beispiel Cream Caramel, aber ihre Linie bunter autoflowering Sorten ist ebenfalls bemerkenswert.

 

Synthese: Herstellung einer Substanz. Wird die Substanz von der Natur selbst erzeugt, spricht man von Biosynthese. Wenn die Substanz im Labor durch menschliches Eingreifen hergestellt wird, spricht man von künstlicher chemischer Synthese.

 

SYNTHETISCH: Mit synthetischen Cannabinoiden getränktes Marihuana, die die Wirkung von Marihuana beim Rauchen nachahmen.

 

 

T

 

Tagundnachtgleiche: Moment, in dem die Sonne den Äquator überquert und Tag und Nacht gleich lang sind (12 Stunden). Dies kommt im Frühling und Herbst vor.

 

Tangie: Der ausgeprägteste zitrusartige Geschmack, den Sie sich in Cannabis-Knospen vorstellen können. Diese Pflanze stammt von einem Klon ab, der viele Jahre in Kalifornien unter dem Namen California Orange oder Cali erhalten wurde. Es handelt sich um eine Skunk-Sorte mit einem intensiven Mandarinengeschmack, einer erträglichen Wirkung und einer guten Harzproduktion.

 

Taxonomie: Einordnung von Pflanzen und Tieren in einen bestimmten Rang (z.B. Art, Gattung oder Familie).

 

Teflonband: Sehr nützliches Band zum Abdichten aller Arten von Rohren. Es werden mit Epoxidharze verwendet, und zwar sind das zwei getrennte formbare Gummis, die zusammengefügt verhärten und Rohre und alle Arten von Lecks abdichten.

 

Tender Green’s Patient Group: Eine der wichtigsten Abgabestellen für medizinisches Cannabis der USA, die auf Cannabissorten mit speziellen therapeutischen Eigenschaften spezialisiert ist und jeden Tag mehr Patienten versorgt.

 

TERPEN-SOßE: Cannabis-Extraktionsmethode, bei der die Terpene getrennt werden und als eine Art hocharomatische zähflüssige Soße verbleiben.

 

Terpen: Flüchtige organische Verbindung, die vor allem in ätherischen Ölen sowohl von Cannabis als auch von anderen Pflanzen enthalten ist. Eine der am häufigsten untersuchten Substanzen sind Caryophyllene und Caryophyllenoxid. Aufgrund dieser beiden Terpene, können Hunde Marihuana aufspüren. Mehr dazu unter…

 

Terpineole: Bezeichnet eine Gruppe von 4 Monoterpen-Alkoholen. Es wird normalerweise zur Aromatisierung von Hygieneprodukten verwendet und ruft eine äußerst entspannende Wirkung hervor, wie auch etliche Cannabissorten.

 

Terra Grow Shop: Growshop in Valencia, geführt von Ruben, einem erfahrenen Züchter, der in Spanien dafür bekannt ist, reine, köstliche Lösungsmittel-Extrakte herzustellen. Er hat zahlreiche Preise in verschiedenen Cannabis-Wettbewerben gewonnen.

 

TheWeedtube: Website mit Videos im Zusammenhang mit Cannabis, entstanden am 1. März 2018, nachdem YouTube Kanäle über Cannabis verbot. Es gibt immer mehr Grower die Web-Inhalt über Cannabis veröffentlichen, da dies für viele Menschen nützlich sein kann.

 

THC (Tetrahydrocannabinol): Cannabinoid, das für die psychoaktive Wirkung der Pflanze verantwortlich ist. Mehr dazu unter…

 

THCV (Tetrahydrocannabivarin): Cannabinoid mit einer ähnlichen Grundstruktur wie THC, aber mit einer unterschiedlichen Seitenkette, die drei statt fünf Kohlenstoffe enthält. Es hat psychoaktive Effekte, aber mit einer anderen Intensität und Dauer als THC.

 

TH Seeds: Samenbank in Amsterdam, obwohl amerikanischer Herkunft, die von Adam gegründet wurde. Ihr erster großer Erfolg war es, die Samen aus der Genetik Indiana Bubblegum zu erhalten. Das Unternehmen hat aber auch andere großartige Sorten wie S.A.G.E. oder die modernen French Vookies und Strawberrry Glue.

 

The Cali Connection: Entstanden 2008 in Kalifornien und gegründet von Swerve, einem großartigen Züchter, der vor allem die Stabilisierung medizinischer Sorten anstrebt, da er selbst an Multipler Sklerose leidet und Cannabis zur Behandlung verwendet. Unter seiner Genetik schtechen die OG-Sorten hervor, vor allem Deadhead.

 

The Pier: Großartige Abgabestelle in Lapeer (Michigan), in der Blüten und andere Cannabis-Produkte verkauft werden, vor allem für den medizinischen Gebrauch, aber auch für den Freizeitkonsum. In ihrem Angebot findet man immer die gefragtesten Sorten, denn The Pier ist  immer auf dem neuesten Stand.

 

Thermostat: Elektronisches Gerät, das die Temperatur eines Wasserbades reguliert (es wird beispielsweise in Rotationsverdampferanlagen eingebaut, die zur Entfernung von Extraktionslösungsmitteln bei der Herstellung von Cannabis-Derivaten verwendet werden). Es kann ebenfalls die Temperatur eines Ofens oder einer Absauganlage regulieren. Mehr dazu unter…

 

Tiborszallasi: Zertifizierte Nutzhanf-Sorte mit dunklen Farben, einer guten Menge Harz und einem sehr interessanten Terpenprofil, was in vielen Sorten nicht zu finden ist. Sie ist einhäusig und bildet Blättchen, die breiter als bei den meisten Sorten sind.

 

TOASTED: Getoastet; überwältigt oder sehr berauscht nach dem Konsum von Cannabis. Auf Deutsch würde es „fix und fertig sein“ bedeuten.

 

TOKE: Zug; das Einziehen von Marihuana-Rauch aus einem Joint, einer Pfeife, einer Bong oder jeglichen Rauchgerätes. Toke ist ein Zug, der auf einmal genommen wird.

 

Tommy Chong: Berühmter kanadischer Schauspieler, Showman und Komiker, Filmpartner von Richard Anthony Marin (Cheech) in den zahlreichen Abenteuern von Cheech & Chong. In den letzten Jahren war er auf sozialen Netzwerken sehr aktiv und ist zu einer Referenz der Cannabis-Branche geworden.

 

Ton: Substrat aus organischen und mineralischen Partikeln. In der Comunidad Valenciana (Valencianische Gemeinschaft), in Spanien, ist der Lehmboden typisch im Anbau von Orangenbäumen. Es ist nicht für Marihuana geeignet, da dieser Boden zu viel Feuchtigkeit speichert und die Wurzeln nicht lüften lässt. Marihuana ist eine Pflanze, deren Wurzeln viel Sauerstoff benötigen, um sich zu entwickeln.

 

TOQUE: Slang in El Salvador und Mexiko. Joint aus Marihuana, Tabak und Marihuana oder Tabak und Haschisch.

 

Torf: Organisches Sediment aus teilweise zersetzter pflanzlicher Substanz, das in den meisten Substraten auf dem Markt enthalten ist.

 

Tragblatt: Dies ist bei Pflanzen ein spitzenförmiges Blatt, die entlang der Knospe wächst und die höchste Konzentration an Harztrichomen trägt.

 

TRANSGEN: Genetisch verändertes Cannabis, bei dem Menschen durch künstliche Einfügung externer Gene eingreifen.

 

Translaminare Aktivität: Die Art und Weise, wie ein Schädlingsbekämpfungsmittel von der Pflanze aufgenommen wird und sich verteilt, sodass es sich unter dem Gewebe ausbreitet und nicht über den Pflanzensaft. Dadurch hält die Chemikalie weniger an, als wenn sie systemisch wirkt.

 

Transpiration: Verdunstung von Wasser über die Blätter der Pflanzen, vor allem über deren Spaltöffnungen oder Stomata.

 

TREES: Ein weiteres Synonym für Marihuana, in diesem Fall jedoch eher für die Pflanzen, vor allem wenn sie groß oder ertragreich sind.

 

Triploidie: Eine genetische Besonderheit, bei der ein Lebewesen in jeder Zelle drei Gruppen von Chromosomen besitzt. Dies kann zu einer Überproduktion oder einer großen Veränderung eines neuen Merkmals führen, wenn das erzeugte Lebewesen schließlich lebensfähig ist.

 

Trockeneis: Festes CO2. Sehr nützlich, um Haschisch herzustellen. Es wird auch zur Extraktion von Terpenen verwendet, die in einer „cold trap“ (Kühlfalle) aufgefangen werden. Diese Methode ist sehr effektiv, dabei wird eine Mischung aus CO2 und Azeton verwendet und man kann eine Temperatur von -78 °C erreichen.

 

TROCKNEN: In Bezug auf Cannabis ist dies der Prozess, bei dem die Marihuana-Knospen den größten Teil der darin enthaltenen Feuchtigkeit verlieren.

 

Trocknen: Marihuana trocknen. Es ist Teil des Aushärtungsprozesses. Es kann in einem Vakuumofen durchgeführt werden, sogar zum Decarboxylieren, oder einfach mit Trocknungsnetzen.

 

TRONCHO: Peruanischer Slang. Joint aus Marihuana, Tabak und Marihuana oder Tabak und Haschisch.

 

Tropfbewässerungssystem: Effiziente Bewässerungstechnik, bei der eine Reihe von Schläuchen verwendet wird, durch die nur geringe, exakte Wassermengen zirkulieren. Diese Gummirohre haben kleine Löcher, durch die das Wasser direkt auf den Pflanzenboden tropft.

 

TROPICAL SEEDS: Spanische Samenbank der Kanarischen Inseln, spezialisiert auf die Zucht und Aufrechterhaltung von Landrassen und F1-Hybriden.

 

TUCA: Argentinischer und mexikanischer Slang. Kippe eines Joints.

 

Tyson Ranch: Die Ranch des ehemaligen Boxers Mike Tyson, die 418 Acres groß ist und sogar von einem Fluss überquert wird. Dort wird nicht angebaut, aber man kann überall rauchen. Es ist sozusagen ein vollständiger Vergnügungspark für Kiffer.

 

 

U

 

Überdüngungsverbrennung: Durch übermäßige Düngung verursachte Chlorose. Zuerst vergilben die Blattspitzen, dann kräuseln sie sich.

 

UK420: Englischsprachiges Forum über den Cannabisanbau, in dem User über ihre eigenen Techniken oder die von ihnen verwendeten Produkte erzählen. Erstgrower können erfahrene User ihre Fragen stellen, was natürlich sehr hilfreich zum Lernen ist.

 

Ultraviolettstrahlung: Licht mit kurzen Wellenlängen, energiereich und außerhalb des sichtbaren Bereichs, jenseits von Violett im sichtbaren Spektrum.

 

UMFALLKRANKHEIT: Es handelt sich um einen Pilz, der normalerweise während der Keimung angreift, wenn Hitze und übermäßige Luftfeuchtigkeit auftreten.

 

Umpflanzen: Eine Pflanze mit allen Wurzeln von ihrem ursprünglichen Platz herausholen, um sie in ein anderes Kulturmedium anzupflanzen, in dem sie sich besser entwickeln kann.

 

Ungeschlechtliche Vermehrung: Reproduktion von Lebewesen, bei der keine natürlichen Mittel verwendet werden, wie zum Beispiel durch Stecklinge, wodurch exakte Nachbildungen der Elternpflanze erzeugt werden.

 

URUGUAY: Das erste Land in Amerika, das dank der Politik von Pepe Mujica Cannabis sowohl für medizinische Anwendungen als auch für den Freizeit-Konsum vollständig legalisiert hat.

 

 

V

 

Vakuumverschluss: Luftdichter Dichtstoff, der die Innenluft entfernt und ein inneres Vakuum für eine bessere Konservierung von Cannabis erzeugt. Es ist unbedingt empfehlenswert, um das Produkt für längere Zeit aufzubewahren, zum Beispiel in Glasgefäßen, Plastiktüten oder Geräten bekannt als Vakuum-Luftentfeuchter. Mehr dazu unter…

 

Valencen: Für einige Insekten giftiges Sesquiterpen, das aber entzündungshemmende Eigenschaften für den Menschen hat. Sein Aroma ist zitrusartig, holzig, süß und frisch wie Grapefruit und es wurde so genannt, weil es in valencianischen Orangen in hohen Konzentrationen auftritt.

 

Vape Pen: Tragbarer, manueller, kleiner und digitaler Vaporizer. Es wird verwendet, um kleine Mengen Marihuana oder Konzentrate zu verdampfen, und ist sehr nützlich, da es sich sehr schnell auflädt, überall mitgenommen werden kann und sehr diskret verwendet wird.

 

VARIEGATION: Fehlbildung oder Anomalie bei Cannabispflanzen, bei denen Verfärbungen auf Blättern und/oder Blüten auftreten.

 

Vaskulär: Bezüglich des Kreislaufsystems der Pflanze.

 

Vegetativ: In Bezug auf die verschiedenen Entwicklungszyklen einer Pflanze.

 

Vektor: Organismus, der eine Krankheit überträgt, z. B. ein Insekt. Es ist auch ein Fragment von genetischem Material, das ein bestimmtes Gen enthält und für die Produktion von genetisch veränderten Organismen verwendet wird.

 

Verdampfer: Elektronisches Gerät mit einstellbarer Temperatur, mit dem Cannabis in einem Behälter abgelagert werden kann, in dem die Wirkstoffe des Stoffes verdampfen. Dies ist eine alternative Art, Cannabis zu konsumieren, viel weniger schädlich als das Rauchen, da es nicht mit Tabak vermischt wird. Mehr dazu unter…

 

Vergeilung: Prozess der Pflanzenentwicklung im Dunkeln, wodurch die Stängel auf einfachere Weise Wurzeln bilden. Der Stiel, den wir später zum Ableger machen wollen, wird mit Isolierband umgewickelt, um zu verhindern, dass er Licht empfängt.

 

Vergilbung zwischen den Nerven: Besondere Art und Weise, wie sich der Verlust der grünen Blattfarbe äußert, hauptsächlich aufgrund von Schwefelmangel in Form von Sulfaten.

 

Vermiculit: Glimmer, der durch Hitze verarbeitet und expandiert wird. Dieser Mineralstoff verbessert das Substrat und begünstigt die Wurzelbildung von Stecklingen.

 

VISION SEEDS: Niederländische Samenbank, deren Team seit 1995 in der Cannabiswelt tätig ist.

 

Vorschaltgerät/Blindwiderstand: Vorrichtung zur Strombegrenzung, die den Strom reguliert und zum Betrieb einer Lampe benötigt wird. Elektromagnetische Vorschaltgeräte bestehen aus einem Kondensator und einem Starter. Elektronische Vorschaltgeräte sind jedoch effizienter und bestehen aus einem Spannungsteiler oder Potentiometer und einem Chip, der den Stromfluss zur Lampe fortwährend kontrolliert.

 

 

W

 

WAKE AND BAKE: Diese Redensart beschreibt jemand, der sofort nach dem Aufwachen Cannabis raucht und high wird. Dies ist typisch für einige Verbraucher in den USA.

 

WAPPA: Hybridsorte von Paradise Seeds, bekannt für ihren großartigen Geschmack, ihre Leistungskraft und vor allem für ihren erstklassigen Effekt.

 

Wasserpfeife: Gerät zum Rauchen von zerkleinertem Tabak, kann aber auch zum Rauchen von Cannabis oder Haschisch verwendet werden. Sie besteht aus einem kleinen Gefäß mit Vertiefung (Kopf), in der die Substanz verbrannt wird. An der Rauchsäule befindet sich einen Schlauch mit Mundstück, an dem der Verbraucher saugt, um den Rauch einzuatmen.

 

WAX: Wachs; eine Art Cannabis-Extrakt, der mit Lösungsmitteln, normalerweise Butangas, hergestellt wird. Seine Textur ist wachsartig, genau wie das Wort andeutet, weil er mehr Lipide enthält als andere Arten von Lösungsmittel-Konzentraten wie Shatter.

 

Wedding Cake: Es ist die aktuell erfolgreichste Sorte der Cookie-Familie, und es ist kein Zufall. Eigentlich handelt es sich um Triangle Mints von Seedjunky, die aber von Jungle Boys umbenannt und dank ihnen international bekannt wurde. Wedding Cake ist leistungsfähiger als die meisten Cookie-Sorten,behält aber das Aroma und die Wirkung bei.

 

Weedmaps: Eines der größten Cannabis-Unternehmen der Welt, gegründet 2008 und mit Sitz in Irvine (Kalifornien), beschäftigt weltweit mehr als 400 Mitarbeiter und seine Website hat jeden Monat mehr als 6 Millionen Besucher. Es bietet ebenfalls Softwaredienstleistungen für Unternehmen der Branche.

 

Weibchen (Pflanze): Wenn es sich um zweihäusiges Cannabis handelt, ist dies die Pflanze, die Stempel, Eizellen und Samen bildet. Wenn es Hanf ist, ist es wahrscheinlich einhäusig und daher zwittrig.

 

Western Cultured Seeds: Cannabis-Unternehmen an der Westküste der USA, das nicht nur eine Samenbank ist, sondern auch auf den Indoor-Anbau spezialisiert ist. Sie bieten 4 exklusive Sorten in feminisierter Version, Blüten, Extrakte, Nachfüllungen für Vaporizer und andere Produkte im Zusammenhang mit Marihuana.

 

WHITE WIDOW: F1-Hybride, gezüchtet von Shantibaba, indem er eine brasilianische Rosa Manga und Kerala aus Indien kreuzte.

 

Wiederbepflanzung: Eine geschnittene oder reife Pflanze, die bereits den Blütezyklus durchlaufen hat und neue Wachstumskraft erlangt, indem ihre Fotoperiode auf 18-22 Stunden zurückgesetzt wird.

 

WILLIAM’S WONDER: Legendäre Indica-Cannabissorte, stammt aus der Afghan-Familie und ist schnell, lecker und sehr ertragreich.

 

Willie Nelson: US-amerikanischer Sänger, geboren in Abbott (Texas) und eine der wichtigsten Figuren der Country-Musik. In den USA ist er eine Referenz der Cannabis-Branche, ein fester Verteidiger seit vielen Jahren, da laut ihm Cannabis sein Leben rettete und er sich dadurch von Alkohol und schlechtem Leben abwandte.

 

Wiz Khalifa: Einer der aktuell großen Rapper, ein frühreifer Künstler, der mit nur 16 Jahren die Aufmerksamkeit der Branche auf sich zog. Ein wahrer Kiffer, dessen Lieder eine deutliche Absichtserklärung sind. Sein Cannabis-Videospiel Wiz Khalifa’s Weed Farm ist ein großer Erfolg.

 

Woody Harrelson: Bekannter amerikanischer Schauspieler, geboren in Midland (Texas) und überzeugter Verteidiger des Cannabiskonsums, Mitglied des NORML-Beirats und Cannabis-Unternehmer, obwohl die Genehmigung zur Eröffnung seiner Abgabestelle in Hawaii verweigert wurde.

 

Whoopi Goldberg: US-amerikanische Schauspielerin, Produzentin, Drehbuchautorin und Moderatorin, bekannt für ihre Rollen in The color purple und Sister Act, wurde zu einer der bestbezahlten Stars in Hollywood. Später stieg sie in den Markt des medizinischen Cannabis als Unternehmerin ein, aber es lief nicht gut und trat wieder aus.

 

World Cannabis Conference: Internationales Konferenz-Forum, das in Spanien am selben Wochenende wie die Spannabis-Messe stattfindet. Verschiedene Themen im Zusammenhang mit Cannabis werden angesprochen, insbesondere im medizinischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Bereich.

 

WorldPharma Biotech: Ein Pharmaunternehmen, das auf die Isolierung, Reinigung und Charakterisierung von Wirkstoffen, die aus pflanzlichen Quellen wie Cannabis gewonnen werden, spezialisiert ist. Juanjo, der CEO, hat sein halbes Leben diese Pflanze studieret.

 

WRAP: Eingewickelt oder umhüllt, bezogen auf Joints oder Zigarettenpapier wie Blunt. Statt Zigarettenpapier sagt man also „Umhüllung“ des Joints.

 

Wurzel: Unterirdischer Teil der Pflanze, der Wasser und Nährstoffe aufnimmt. Mehr dazu unter…

 

Wurzelbildung: Die Stängel zur Wurzelbildung zu bringen. Am schnellsten und effizientesten ist es, die zuvor geschälten Stängel mit Wurzelhormongel zu imprägnieren und mit Wasser- und Luftpumpe ein aeroponisches Wurzelsystem einzusetzen. Ein Luftbefeuchter dient zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit, die gut für die Blätter ist, da sich die Stecklinge bis zur Entwicklung der Wurzeln über die Blätter ernähren. Mehr dazu unter…

 

Wurzelbildungshormon: Eine Substanz in flüssiger oder gelartiger Form, deren Wirkstoff ein Auxin-Hormon ist, das die Wurzelentwicklung fördert.

 

Wurzeleinschränkung: Hinderung der Wurzelbildung, die auftritt, wenn der Topf zu klein für die wachsende die Pflanze geworden ist.

 

 

X

 

xCodeh (YouTube): Junger US-amerikanischer YouTuber, bekannt für seine Videos, in denen er zeigt, welche Cannabissorten, Extraktionen und andere Arten von Drogen er konsumiert. Er erzählt ebenfalls über die Probleme, die er mehrfach mit der Polizei hatte, weil er an öffentlichen Orten Drogen konsumierte.

 

X-SEED: Von B.A.C. hergestellter flüssiger Zusatzstoff, um den Samen während der Keimung zu unterstützen.

 

Xifli: Ein anderes Wort für Joint.

 

XTREME SEEDS: Spanische Cannabis-Samenbank, die dank ihrer großen selbstblühenden Pflanzen berühmt wurde.

 

Xylem: Gefäßgewebe, das den Rohsaft (Wasser und Mineralsalze) von den Wurzeln zu den photosynthetischen Organen der Pflanze transportiert.

 

 

Y

 

Y GRIEGA: Eine Cannabis Sativa-Sorte der Samenbank Medical Seeds mit einem THC-Anteil von mehr als 25 %.

 

YIELD: Englischer Begriff, den wir in unserer Branche verwenden, um die Leistungskraft oder Erträge einer Sorte zu bezeichnen.

 

YONI: Peruanischer Slang. Joint aus Marihuana, Tabak und Marihuana oder Tabak und Haschisch.

 

YUMBOLT: Eine Cannabis Indica-Sorte aus Afghanistan, die in Kalifornien sehr bearbeitet und später nach Holland gebracht wurde.

 

 

Z

 

Zacatito pal conejo: Es ist eine „elegante“ Art, um darum zu bitten, Marihuana zu teilen.

 

Zamnesia: Einer der aktuell weltweit erfolgreichsten Online-Growshops. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Amsterdam und wurde 2011 bekannt. Obwohl es bescheiden anfing, besteht sein Team heute aus mehr als 40 Mitarbeitern

 

Zeitschaltuhr: Einstellbares elektronisches Gerät, das die Fotoperiode der Pflanzen in Innenräumen reguliert, wobei sich die Lampen automatisch ein- und ausschalten. Mehr dazu unter…

 

Zellulose: Polysaccharid oder komplexes Kohlenhydrat, das der Pflanzen-Zellwand Struktur verleiht. Die Stängel von Pflanzen im Freien enthalten mehr Zellulose, da deren Stängel holzig werden und bis zu 3 Meter wachsen können.

 

ZEN: Hybrides medizinisches Cannabis, hauptsächlich Indica, hergestellt von der spanischen Samenbank CBD Seeds.

 

Zersetzung: Verrottungsprozess, bei dem Mikroorganismen eingreifen.

 

ZIP: In den USA und an anderen Orten ist dies ein Synonym für eine Unze Marihuana oder einer anderen illegalen Substanz. Es wird angenommen, dass es auf die Beutel mit Zippverschluss zurückzuführen ist, die zur Aufbewahrung und zum Transport von Cannabis-Knospen verwendet werden.

 

ZKITTLEZ: In den USA ausgewählter Elite-Klon, Kreuzung zwischen Grape Ape und Grapefruit, mit einem köstlichen Fruchtbonbon-Geschmack.

 

Zubehör: Alle Objekte, Geräte und Utensilien, um Cannabis auf verschiedener Art zu rauchen.

 

Züchtung: Cannabis-Samen oder –Klone herstellen, durch das Bearbeiten der Genetik und die Erhaltung der Mütter.

 

Zucker: Verbindungen, die Pflanzenzellen mit Energie und struktureller Unterstützung versorgen und von ihnen durch Photosynthese synthetisiert werden.

 

Zutikula: Dünne Schicht Pflanzenwachs auf der Oberfläche von Blättern und Blüten.

 

ZYGOTE: Zelle, die bei vielen Lebewesen aus der Vereinigung der Kerne der männlichen und weiblichen Keimzelle entsteht, darunter Cannabis Sativa L.

 

Zytokinine: Pflanzliche Hormone, die die Zellteilung und das Wachstum stimulieren und die Alterung der Blätter verzögern; sie regulieren auch das Öffnen und Schließen der Stomata, die Ausdehnung der Keimblätter während der Keimung und das pflanzliche Immunsystem. Einige kommerzielle Produkte enthalten diese Art von Verbindungen, ich empfehle sie aber nicht.

 

 

0-9

 

00 Seeds: Spanische Samenbank feminisierter und autoflowering Samen, Hersteller einiger berühmter Sorten wie Chocolate Skunk.

 

00: Bekannt als Zero-Zero, ein hochwertiges trockenes Hasch, das in der Rif-Region Marokkos hergestellt wird.

 

1024: Haze-Hybride in einer sehr schnell und einfach anzubauenden feminisierten Version, die von der Samenbank Medical Seeds hergestellt wurde.

 

2 Fast to Vast: Autoflowering Sorte der Samenbank Heavyweight, eine Weiterentwicklung von Fast and Vast derselben Züchter.

 

2046: Hauptsächlich Sativa-Hybride der Haze-Familie, hergestellt von der Samenbank Medical Seeds.

 

303 Seeds: Cannabis-Samenbank mit Sitz in Denver (Colorado), spezialisiert auf sehr starke medizinische Sorten.

 

420: Geheimcode, der in der Cannabiskultur geprägt wurde, zunächst in den USA, und sich auf die Uhrzeit bezieht, um die man zu Rauchen anfing.

 

5th Element: Eine feminisierte Cannabissorte von Element Seeds, eine Kreuzung zwischen Blackberry und All Spark OG.

 

60 Day Lemon: Autoflowering Samen, die von DNA Genetics entwickelt wurden, um die großartige Lemon Skunk in eine selbstblühende Sorte umzuwandeln.

 

60 Day Wonder: Autoflowering Hybride von DNA Genetics, die selbstblühende Version der Sorte William’s Wonder.

 

707 Headband: Samen der amerikanischen Samenbank Humboldt Seeds Organization, die aus der Kreuzung zwischen True OG und einem Mendocino-Elite-Klon entstanden sind.

 

710: So wie die Zahl 420 mit Cannabis zusammenhängt, ist auch 710 in den letzten Jahren populär geworden. In diesem Fall bezieht sich die Zahl jedoch auf Cannabis-Konzentrate, genauer gesagt auf Öl – wenn man das Wort OIL umdreht, kann man 710 lesen.

 

8 Ball Kush: Feminisierte Sorte der niederländischen Samenbank Barney’s Farm, eine Kreuzung zwischen Utopia Haze und einer Kush-Sorte.

 

9 Miles Seeds: Spanische Samenbank der Balearischen Inseln, spezialisiert auf feminisierte Sorten, bekannt unter anderem für L.A. Cream.

 

Diese digitale Ausgabe ist ausschließlich Eigentum von Site of Shops online S.L., mit CIF: B98262777, mit Sitz in C/ Arzobispo, nº 7, 46183, La Eliana, Valencia (Spanien). Kein Teil dieser Publikation sowie ihre internen Links, Bilder und Cover dürfen reproduziert, gespeichert oder in irgendeiner Weise übertragen werden, unabhängig davon, ob es sich um elektrische, chemische, mechanische oder optische Mittel, Aufzeichnungen oder Kopien handelt.

Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Der Inhalt dieses Wörterbuches ist lediglich informativ und wissenschaftlich.

Weder der Autor noch der Inhaber der Vertriebsrechte sind für die Einhaltung von Gesetzen noch für die Verwendung der Informationen in diesem Werk verantwortlich.

Click to rate this post!
[Total: 2 Average: 3]
Skip to content