Wie wird ein Vaporizer gereinigt?

Lesezeit 4 minuten
Bild einer Putzfrau mit einem Besen, die einen Verdampfer reinigt.
Bild einer Putzfrau mit einem Besen, die einen Verdampfer reinigt.

 

Wussten Sie, dass Ihr Verdampfer durch ordnungsgemäße und regelmäßige Reinigung genauso gut funktionieren kann wie am ersten Tag? Mit einem neuen Vaporizer genießt man jeden sanften und köstlichen Zug. Nach einigen Monaten kann sich die Qualität jedoch verschlechtern, wenn es nicht sorgfältig gepflegt wurde.

Wenn Sie ihn also regelmäßig pflegen, bleibt nicht nur die Qualität erhalten, sondern auch die Erfahrung mit Cannabis wird optimiert. Maximale Leistung, besserer Geschmack und lange Nutzungsdauer sind nur einige der Vorteile, die Sie nutzen können, wenn Sie lernen, wie man einen Vaporizer reinigt.

 

 

🎯 Ist es unbedingt nötig, einen Verdampfer zu reinigen?

 

Ja, die Reinigung Ihres Verdampfers ist wichtig, wenn Sie ihn länger genießen möchten. Das Verdampfen von Marihuana ist viel sauberer und reiner als das Rauchen. Dies liegt daran, dass das Gras nicht verbrannt, sondern verdampft wird, wodurch kein Rauch entsteht und weniger schädliche Substanzen eingeatmet werden.

Dies garantiert jedoch nicht, dass das Gerät mit der Zeit nicht schmutzig wird. Wenn Sie es regelmäßig verwenden, wie eine Pfeife oder eine traditionelle Bong, lagern sich klebrige Rückstände an. In einem Verdampfer ist es nicht so extrem, aber man sollte trotzdem darauf achten.

Wenn Sie also verhindern möchten, dass bei jedem Zug Schmutz in Ihren Körper eindringt, müssen Sie Ihren Verdampfer reinigen.

 

Das Bild zeigt einen Verdampfer mit Gras-Rückständen
Das Bild zeigt einen Verdampfer mit Gras-Rückständen

 

 

✅ Reinigungsanweisungen für einen Verdampfer

 

Es gibt zwei Möglichkeiten, Ihren Vaporizer zu reinigen: durch eine tägliche Reinigungsroutine oder eine gründliche Reinigung. Die erste dauert nur wenige Minuten und erfolgt nach dem Verdampfen. Die zweite Option ist aufwendiger und kann alle zwei Wochen durchgeführt werden oder wenn Sie von Konzentrat zu Gras wechseln.

 

1-Tägliche Reinigungsroutine

 

Verdampfer enthalten normalerweise eine Bürste, die zur regelmäßigen Reinigung verwendet wird. Wenn Sie aber keine haben, machen Sie sich keine Sorgen. Sie können eine kleine Reinigungsbürste kaufen, wie die für elektrische Rasierer, oder Pfeifenreiniger und Wattestäbchen verwenden.

Bei dieser Methode müssen Sie zunächst den Grasbehälter Ihres Vaporizers leeren. Mit der Bürste (Reinigungsbürste oder Pfeifenreiniger) entfernen Sie die angesammelten Pflanzenreste. Wichtig ist dabei auch, dass Sie den Bildschirm, falls vorhanden, oder das Netz sauber machen.

Schließlich können Sie mit dem Pfeifenreiniger die Innenseite des Mundstücks und mit Alkoholtüchern die Außenseite Ihres Verdampfers reinigen. Sehen Sie, wie einfach es ist? Sie brauchen nur ein paar Minuten!

 

Das Bild zeigt das Reinigungszubehör für einen Verdampfer.
Das Bild zeigt das Reinigungszubehör für einen Verdampfer.

 

2-Tiefenreinigung

 

Wenn Sie eher eine Tiefenreinigung bevorzugen, beachten Sie, welche Art von Verdampfer Sie haben, da die Reinigung je nach Merkmalen variieren kann. Hier finden Sie eine Erklärung zu den drei Hauptmodellen.

Das Bild zeigt einen auseinandergebauten Verdampfer.
Das Bild zeigt einen auseinandergebauten Verdampfer.

 

-Vaporizer für trockenes Gras

Um einen Vaporizer für trockenes Gras gründlich zu reinigen, müssen Sie das Gerät vorsichtig auseinanderbauen. Obwohl diese Art von Verdampfer von verschiedenen Herstellern und in verschiedenen Modellen vermarktet wird, bestehen alle Geräte in der regel aus denselben Teilen: Mundstück, Heizkammer, Akku usw.

Lesen Sie das Handbuch Ihres Geräts und befolgen Sie die Anweisungen zum Auseinanderbauen. Schütteln und klopfen Sie dann vorsichtig auf jedes Teil, um verbleibendes Gras zu entfernen, und verwenden Sie eine Reinigungsbürste oder einen Pfeifenreiniger, um Rückstände herauszunehmen. Achten Sie besonders auf die Kammer und das Mundstück sowie auf den Bildschirm, falls vorhanden, da diese Teile für das Funktionieren des Geräts entscheidend sind.

Verwenden Sie anschließend 99 % Isopropylalkohol, um die Teile des Geräts zu reinigen und hartnäckige Flecken sowie haftende Gras-Rückstände zu entfernen.

Nehmen Sie dann den Akku aus dem Verdampfer und bürsten Sie ihn und das Akkufach. Zuletzt müssen Sie nur noch das Gerät wieder zusammenbauen und von außen sauber machen.

 

– Vaporizer für Konzentrate

Cannabis-Konzentrate sind zähflüssig und klebrig und verschmutzen den Verdampfer recht schnell. Daher ist es so wichtig, Vaporizer für Konzentrate sauberzumachen. Im Allgemeinen bilden sich sehr hartnäckige Flecken, die aber mit den richtigen Hilfsmitteln und Isopropylalkohol entfernt werden.

Bauen Sie zunächst Ihr Gerät gemäß den Anweisungen des Herstellers auseinander. Nehmen Sie das Mundstück heraus, öffnen Sie die Heizkammer und reinigen Sie sie vorsichtig mit einem zuvor in Alkohol getauchten Wattestäbchen. Wiederholen Sie dies, bis keine Rückstände mehr da sind. Fahren Sie dann mit dem Mundstück fort.

Denken Sie daran, alle anderen Teile Ihres Verdampfers gründlich zu reinigen, darunter Filter, Glasrohr und metallisches Bildschirm, falls vorhanden. Wenn diese sehr schmutzig und klebrig sind, reiben Sie sie mit einem Handtuch ab oder tauchen Sie sie einige Minuten lang in Alkohol.

Nehmen Sie dann den Akku aus seinem Fach und reinigen Sie ihn sorgfältig. Setzen Sie es wieder ein, sobald der gesamte Alkohol verdunstet ist, und bauen Sie schließlich Ihren Verdampfer wieder zusammen.

 

-Vape Pens.

Dieses Gerät, auch als Vape Pen oder elektronische Zigarette bezeichnet, erfordert ebenfalls eine besondere Pflege. Zunächst klopfen Sie leicht auf das Gerät, um eventuell haftendes Gras zu entfernen. Dann bauen Sie es nach Gebrauchsanweisung auseinander, um die einzelnen Teile sauberzumachen.

Mit einer kleinen Bürste oder einem Pfeifenreiniger reinigen Sie die Innenseite Ihres Vape Pen. Wenn das Gerät eine herausnehmbare Hitzekammer enthält, entfernen und desinfizieren Sie diese separat. Denken Sie daran, auch die Fäden zu reinigen, da sich dort Pflanzenreste und andere Rückstände einfach anlagern können. Dazu können Sie die Spitze eines Wattestäbchens mit Alkohol verwenden.

Bei dieser Art von Verdampfer ist es sehr wichtig, das Bildschirm sauberzumachen. Entfernen Sie es vorsichtig und tauchen Sie es für 20 bis 30 Minuten in ein kleines Glas Alkohol. Gehen Sie dann mit einem Tuch darüber und lassen Sie es vollständig trocknen.

Nun müssen Sie Ihren Vape Pen wieder zusammenbauen und können ihn wie am ersten Tag genießen.

Das Bild zeigt die Fäden eines Vape Pen.
Das Bild zeigt die Fäden eines Vape Pen.

 

 

🚀 Zum Abschluss

 

Bevor Sie mit der Reinigung Ihres Verdampfers beginnen, beachten Sie also, welche Art von Gerät Sie überhaupt haben. Jedes Modell erfordert je nach Merkmale, Struktur und Teile eine andere Pflege. Daher ist es äußerst wichtig, vor dem und beim Saubermachen sehr aufmerksam zu sein.

Sowohl für die einfache als auch für die gründliche Reinigung braucht man jedoch sehr ähnliche Werkzeuge. Diese können Sie also schon im Voraus kaufen. Und vor allem, informieren Sie sich ganz genau über die Schritte, die Sie zur Reinigung und Verbesserung der Leistung Ihres Verdampfers befolgen müssen.

 

 

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]
Alan Martínez Benito
Alan Martínez Benito
CEO of Pev Grow, expert grower with more than 20 years of experience.
In constant struggle for the regulation of cannabis, mainly in the medicinal field.
See more posts

Schreibe einen Kommentar