Die am meisten Cannabis produzierenden Länder der Welt

560
SHARES
Reading Time: 8 minutes
Bild der Weltkugel mit Marihuanapflanzen in einigen Ländern und im Hintergrund eine Pflanze auf jeder Seite.
Bild der Weltkugel mit Marihuanapflanzen in einigen Ländern und im Hintergrund eine Pflanze auf jeder Seite.

 

Historisch gesehen gab es immer eine Reihe von Marihuana-produzierenden Ländern, die jeder kennt, aber seit die letzte Legalisierung Welle weltweit begann und insbesondere seit Beginn des CBD-Wahnsinns kommen jedes Jahr neue Staaten zu diesem Markt hinzu und zum glück haben wir heute eine große Liste unter den Marihuana-Produzenten, denjenigen, die nur medizinisches Cannabis anbauen, auch denen von CBD, Haschisch und sogar den Ländern, die das meiste Geld mit dem Verkauf von Marihuana aller Art verdienen. Lehnen Sie sich zurück, lesen Sie sorgfältig, und ich hoffe, dass Ihnen dieser Artikel gefällt.

 

 

⭐ Länder, die im Allgemeinen das psychoaktivste Marihuana produzieren

 
Schließen Sie sich der Pevgrow Cannabis-Familie an in unserer: Und bleiben Sie nicht im Zweifel, was Sie in Ihren Anbau tun sollen. Fragen Sie die Pevgrow-Community👍!

 

Obwohl es aufgrund des Cannabisverbots in den meisten Staaten der Welt sehr schwierig ist, offizielle Zahlen zu finden, haben wir uns auf die Daten verschiedener internationaler Organisationen gestützt, um diese Liste der Länder zu erstellen, die im Allgemeinen die meisten Marihuana-Pflanzen anbauen.

 

  1. Marroko

Nach Angaben des UNODC (Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung) ist Marokko der weltweit größte Produzent von psychoaktiven Marihuana-Pflanzen. Die überwiegende Mehrheit der Anbauflächen in Marokko konzentriert sich auf die Rif-Region, in den Bergen im Norden des Landes, wo rund 57.000 Hektar dieser Mission gewidmet sind. Bis vor kurzem konnte man sagen, dass die gesamte Produktion der Produktion von Haschisch gewidmet war, aber seit 2021 hat die Regierung einen Gesetzentwurf verabschiedet, der den Anbau von medizinischem und industriellem Cannabis regulieren wird.

 

  1. Mexiko

Mexiko hat eine lange Tradition im Anbau von Cannabis und gehört seit jeher zu den größten Produzenten der Welt, unter anderem weil sich seine Bevölkerung sehr normalisiert hat, seit 2009 der Besitz kleiner Mengen entkriminalisiert ist und sein Nachbar dem Norden ist das Land mit der weltweit höchsten Nachfrage. Seit dem 1. Februar 2021 wird jedoch der persönliche, medizinische, wissenschaftliche und industrielle Gebrauch reguliert, sodass wir sicher sind, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis Mexiko der größte Produzent der Welt wird.

 

  1. Afganistan

Im Jahr 2010 wurde Afghanistan mit rund 20.000 Hektar Anbaufläche zum Land, das die größten Cannabismengen der Welt produzierte, aber in den letzten Jahren wurde es von den beiden führenden Staaten übertroffen. Afghanistan hat eine lange Tradition mit Marihuana, insbesondere für die Produktion von Haschisch, und allein in der Region Mazar-e Sharif werden jedes Jahr Millionen von Pflanzen angebaut. Dieses Land hat mehrere Invasionsversuche erlitten, aber weder den Sowjets noch den Amerikanern gelang es, die Produktion von Marihuana zu stoppen, die jetzt von den Taliban kontrolliert wird.

 

  1. Paraguay

Paraguay ist der weltweit größte Produzent von gepresstem Marihuana, das zu einem sehr niedrigen Preis in verschiedene Länder Südamerikas exportiert wird, da es ein Produkt von schlechter Qualität und in vielen Fällen giftig ist, weil es während des Prozesses direkt verrottet oder weil Sie tragen chemische Produkte auf, damit es während der Fahrt nicht riecht. Der Anbau konzentriert sich hauptsächlich auf die Departements Alto Paraná, Amambay, Caaguazú, Caazapá, Canindeyú, Concepción, Itapúa und San Pedro, die seit einigen Jahren auch legal medizinischen Cannabis in die USA, Kanada, Australien und Europa exportieren. Im Oktober 2019 wurde auch der Anbau von Industriehanf genehmigt, sodass Paraguay derzeit zu den größten Produzenten von Cannabis in all seinen Formen gehört.

 

  1. Indien

Im Jahr 2019 sind schätzungsweise rund 31 Millionen Menschen Cannabiskonsumenten in Indien gewesen, was es zum zweitgrößten Land mit den meisten Konsumenten weltweit macht, obwohl es seit 1985 illegal ist. Es ist auch das größte Produzentenland von Charas aus der Welt, eine Art von Haschisch, das durch Reiben der Knospen mit bloßen Händen hergestellt wird und normalerweise an Touristen verkauft oder auf Märkte wie die Niederlande exportiert wird. Indiens Cannabistradition reicht 4.000 Jahre zurück und ist neben China, Nepal oder Tibet die älteste. In diesen Ländern werden Marihuana-Pflanzen spontan geboren und wachsen ohne menschliche Hilfe wild, daher ist ihre Ausrottung ziemlich kompliziert.

 

Infografik über die Länder, die das meiste psychoaktive Marihuana produzieren
Infografik über die Länder, die das meiste psychoaktive Marihuana produzieren

 

 

⛳ Die größten Hasch produzierenden Länder der Welt

 

Unter den Ländern, die das meiste Marihuana der Welt produzieren, gibt es einige, die den Großteil der Ernte verarbeiten, um verschiedene Arten von Haschisch, gesiebtes, Charas oder sogar Bubble Hash herzustellen. Einige von ihnen stimmen mit den größten Cannabisproduzenten im Allgemeinen überein, aber es gibt auch kleine Länder, die sich durch die große Menge, die sie produzieren, hervorheben, insbesondere natürlich für den Export.

 

  1. Marroko

Laut den neuesten offiziellen Daten exportiert Marokko rund 20 % des gesamten weltweit produzierten Haschischs. Es wird geschätzt, dass in der Rif-Region zwischen 1 und 1,5 Millionen Menschen direkt vom Cannabisanbau leben, was etwa 20% der Gesamtbevölkerung dieser Region ausmacht. Es wird geschätzt, dass sie im Jahr 2021 rund 40.000 Tonnen Haschisch verarbeitet haben, mit einem Wert, der bis zu 10% des gesamten BIP des Maghreb-Landes erreicht.

 

  1. Afganistan

Afghanistan ist ein weiterer der größten Cannabisproduzenten der Welt, die überwiegende Mehrheit von Haschisch, da es ungefähr 10% der Gesamtmenge ausmacht, obwohl die Zahlen nicht offiziell sind. Dieses Land hat eine alte Tradition in der Produktion von Haschisch, sogar länger als die Marokkos, und zu verschiedenen Zeiten in der Geschichte war es der größte Produzent der Welt, aber 1973 „verbot“ der König es und die Armee zerstörte viele Felder des Anbaus. In 17 der 34 Provinzen Afghanistans wird Cannabis angebaut, hauptsächlich in der Region Mazar-e Sharif.

 

  1. Libanon

Obwohl der Libanon kein sehr großes Land ist, ist er der drittgrößte Produzent von Cannabis in Form von Haschisch auf der gesamten Erde, und für viele ist es einer der qualitativ hochwertigsten, insbesondere der, der als “ Libanesisches Rot “ des Bekaa-Tals bekannt ist. Vor seinem Verbot im Jahr 1991 war es gesellschaftlich sehr akzeptiert, aber nach den Kriegen und all den Problemen, die dieses Land in den letzten Jahren hatte, ist seine Popularität ziemlich gesunken, obwohl geschätzt wird, dass sie immer noch etwa 6% der Gesamtproduktion weltweit produzieren.

 

  1. Indien

Obwohl es sehr schwierig ist, diesbezüglich offizielle Zahlen zu erhalten, gehört Indien nach wie vor zu den Ländern, die das meiste Cannabis in Form von Haschisch produzieren, insbesondere Charas in den Tälern Malana und Parvati in der Region Himachal Pradesh. Es wird geschätzt, dass zwischen 5% und 6% des gesamten weltweit hergestellten Haschischs in Indien produziert wird, die überwiegende Mehrheit für den Verkauf an Touristen aus der ganzen Welt oder für den Export in Amsterdamer Coffeeshops. Diese Produkte sind oft teurer als Harzkonzentrate, die durch Sieben hergestellt werden, und es ist auch ein exklusiveres Haschisch.

 

  1. Pakistan

Pakistan ist mit ungefähr 5,1% der fünftgrößte Haschischproduzent der Welt. Ein großer Teil des Anbaus konzentriert sich auf das Tirah-Tal in der Nähe des Khyber-Passes, wo das heiße und regnerische Klima zusammen mit seinem fruchtbaren Land das Wachstum aller Arten von Pflanzen erleichtert, insbesondere von Cannabis und Opium. Pakistanisches Haschisch ist auch eines der besten der Welt, es wird aus den Vorläufern des berühmten Hindu Kush oder Pakistan Chitral Kush hergestellt, es wird normalerweise gesiebt und es ist sehr schmackhaft und kraftvoll.

 

Infografik zu den Ländern mit der höchsten Haschischproduktion
Infografik zu den Ländern mit der höchsten Haschischproduktion

 

 

✨ Die Länder, die am meisten mit medizinischem Marihuana verdienen

 

Medizinisches Cannabis bewegt jährlich rund 150.000 Millionen Dollar, und jedes Jahr steigt die Nachfrage weltweit, sodass diese Zahlen nicht aufhören zu steigen. Medizinisches Marihuana umfasst sowohl den Markt für legales THC, CBD als auch andere Cannabisderivate

 

  1. Vereinigte Staaten von Amerika

Die USA führen die Einnahmen aus dem Verkauf von medizinischem Cannabis an, da sie insgesamt rund 10.000 Millionen Dollar pro Jahr in Rechnung stellen und ein guter Teil dieser Einnahmen aus therapeutischem Marihuana stammt. Denn rund 18% der Gesamtbevölkerung nutzen diese Pflanze täglich oder sporadisch, insgesamt also fast 50 Millionen Menschen. Hunderte von Unternehmen, die sich dem Anbau dieser Pflanze verschrieben haben, sind in den Vereinigten Staaten entstanden, von kleinen Farmen, die Apotheken beliefern, bis hin zu riesigen multinationalen Unternehmen, die börsennotiert sind und auf der ganzen Welt anbauen, um die große Nachfrage in diesem Land zu befriedigen. Colorado war der erste Staat in den USA, der den Verkauf von Freizeit-Cannabis legalisierte, aber der Markt wird von Kalifornien angeführt, gemessen an der Einwohnerzahl, der Cannabiskultur und weil es der erste Staat war, der vor mehr als 25 Jahren medizinisches Marihuana legalisierte

 

  1. Kanada

Kanada war das erste G8-Land, das Cannabis in all seinen Formen auf staatlicher Ebene legalisierte, und das zweite weltweit nach Uruguay. Wie in den USA entstanden von diesem Moment an viele Unternehmen, die sich auf den Anbau und Vertrieb von Cannabisprodukten sowohl für den Freizeitmarkt als auch für den therapeutischen Markt konzentrierten. Es wird geschätzt, dass sie in der Cannabisindustrie jährlich rund 5.500 Millionen Dollar in Rechnung stellen, rund 0,3% ihres BIP, und ein großer Teil kommt nur aus dem medizinischen Markt. Es wird geschätzt, dass etwa 14,37% der kanadischen Bevölkerung Cannabis regelmäßig konsumieren, und der therapeutische Markt wächst.

 

  1. Deutschland

In Europa ist Deutschland führend bei medizinischem Marihuana, das dank großer Konzerne wie Bayer bereits führend in der allgemeinen medizinischen Industrie war. Es wird geschätzt, dass der Gesamtumsatz mit Cannabis in Deutschland etwa 87,2 Millionen Dollar pro Jahr beträgt, aber diese Zahlen liegen vor der Ankündigung der neuen Regierung, dass dieses Land den Konsum dieser Pflanze vollständig legalisieren wird. Ein großer Teil des in diesem Staat verkauften medizinischen Cannabis wird aus Ländern wie Spanien, der Schweiz oder Italien importiert, aber es wird eine Industrie vorbereitet, die die wachsende Nachfrage nach Cannabisprodukten sowohl für den medizinischen als auch für den Freizeitgebrauch befriedigen wird

 

  1. Italien

In Italien haben sich mehrere Faktoren zusammengetan, um es zu einem der Länder zu machen, die direkt oder indirekt am meisten Geld mit Cannabis verdienen. Schätzungen zufolge konsumieren praktisch 10% der Bevölkerung gewohnheitsmäßig oder sporadisch, therapeutisch und vor allem in der Freizeit, weil es gesellschaftlich akzeptiert ist, obwohl es gesetzlich verboten ist. Italien hat mit dem CBD-Markt einen so großen Boom erlebt, dass in diesem Land die größte Industrie in diesem Sinne in ganz Europa entstanden ist. Die Gesamteinnahmen im Zusammenhang mit Marihuana in Italien werden auf 47,8 Millionen jährlich geschätzt, aber diese Zahlen steigen erheblich.

 

  1. Uruguay

Uruguay war das erste Land der Welt, das Marihuana 2013 in allen seinen Gebieten legalisierte, obwohl es erst 2017 mit der Verbreitung begann, und seitdem ist es zu einer Industrie geworden, die etwa 45,5 Millionen Dollar pro Jahr in Rechnung stellt. Das Beste daran: In diesem südamerikanischen Land hat die Legalisierung dazu geführt, dass der Schwarzmarkt rund 22 Millionen Dollar verloren hat, und jetzt können Verbraucher ihr Cannabis in autorisierten Apotheken kaufen, mit Kontrollen aller Art und mit der Garantie, ein sauberes und sicheres zu kaufen Produkt.

 

Infografik über die Länder, die am meisten mit medizinischem Marihuana verdienen
Infografik über die Länder, die am meisten mit medizinischem Marihuana verdienen

 

 

🚀 CBD produzierende Länder

 

Die überwiegende Mehrheit der Produkte auf dem CBD-Markt stammt aus industriellem Hanfanbau, aber in den letzten Jahren ist eine Reihe von Cannabidiol-reichen Sorten aufgetaucht, die speziell für diesen Zweck entwickelt wurden. Der größte Hanfproduzent der Welt ist China, aber sie verwenden die Ernte für industrielle Zwecke, während sich die Länder auf dieser Liste zunehmend auf Blüten, Extrakte, Cremes, Öle und alle Arten von medizinischen Produkten konzentrieren.

 

  1. Kanada

Zwischen 2016 und 2017 stiegen in Kanada die dem Hanfanbau gewidmeten Hektar von 75.000 auf 140.000, fast das Doppelte. Sie widmen nicht wirklich die gesamte Produktion Produkten mit CBD, ein Teil konzentriert sich auf  Hanfsamen  die aufgrund ihres hohen Gehalts an Fettsäuren auch viele Eigenschaften haben. Der größte Teil des kanadischen Hanfanbaus konzentriert sich auf Saskatchewan, Alberta und Manitoba.

 

  1. Vereinigte Staaten von Amerika

Auch die Vereinigten Staaten haben in den letzten Jahren eine Explosion von Cannabis in all seinen Formen erlebt, auch in Hanfplantagen, die nach dem jüngsten Industriehanfgesetz von 2018 dem CBD gewidmet sind. Derzeit gibt es rund 80.000 Hektar Anbaufläche, die sich auf 23 Bundesstaaten verteilen, obwohl nicht alle für medizinische Produkte bestimmt sind, da sie einen industriellen Teil haben, und sogar psychoaktive Extrakte auf Basis von Delta 8 aus Hanfpflanzen herstellen.

 

  1. Frankreich

Die Hanfanbaus in Frankreich machen ungefähr 35% der Gesamtmenge in Europa aus, aber ein guter Teil wird für industrielle Zwecke verwendet. In den letzten Jahren und aufgrund der Explosion von CBD in verschiedenen europäischen Ländern haben jedoch die Ernten, die in Arzneimitteln aller Art landen, zugenommen. Es wird geschätzt, dass sie jedes Jahr fast 50.000 Hektar anbauen, und sie sind auch Züchter vieler der bekanntesten Sorten im europäischen Katalog für industrielle Hanfsamen.

 

  1. Italien

Cannabis ist in Italien erlaubt, solange es einen THC-Anteil von weniger als 0,5% enthält. Dies, zusammen mit dem Erscheinen von CBD-reichen Marihuana-Sorten mit niedrigen THC-Werten in den letzten Jahren, hat eine wahre Explosion des Hanfanbaus und eine echte neue Industrie, insbesondere  CBD-Blüten, verursacht. Derzeit werden in Italien jedes Jahr etwa 4.000 Hektar für den Anbau dieser Pflanze verwendet, und diese Zahlen steigen weiter.

 

 

Kaufen Indoor CBD Flowers
 

  1. Portugal

Langsam wird es zu einem der besten Länder der Welt, um legal Cannabis anzubauen. Industriehanf wurde dank seines besonderen Klimas schon immer angebaut, doch seit der Entkriminalisierung von Kleinbetrieben und insbesondere der Vergabe von Lizenzen für den Anbau von CBD und THC ist er zu einem vorrangigen Ziel für Unternehmen aus aller Welt geworden.

 

Infografik über die Länder, die CBD produzieren
Infografik über die Länder, die CBD produzieren

 

 

🔥 Fazit

 

Im Allgemeinen könnte man sagen, dass es unter den Cannabis produzierenden Ländern der Welt immer die USA, China, Indien, Marokko und Kanada geben sollte, aber das liegt nicht nur an ihrer Cannabisanbaus, sondern hat auch ihre Bevölkerung und Ausdehnung damit zu tun. Es gibt andere Länder wie Chile, die Schweiz oder die Niederlande, die gemessen an ihrer Größe und Einwohnerzahl ebenfalls als einer der größten Produzenten von Marihuana-Pflanzen der Welt gelten könnten.

 

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]
Hat Ihnen der Artikel gefallen, teilen Sie ihn in den sozialen Netzwerken!
Fran Quesada Moya
Fran Quesada Moya
Pevgrow's editor, activist and freak of cannabis in all its fields, especially breeding and development of new varieties.
Mehr Beiträge sehen
Beteiligen Sie sich an der Diskussion

Schreibe einen Kommentar

Skip to content