Hat Ihre Cannabispflanze gelbe Blätter? Wir erklären den Grund und die Lösung

560
SHARES
Lesezeit 3 minuten
Bild eines gelben Marihuanablattes zwischen Fragezeichen, auf grünem Pflanzenhintergrund
Bild eines gelben Marihuanablattes zwischen Fragezeichen, auf grünem Pflanzenhintergrund

 

Bekommen Ihre Cannabispflanzen gelbe Blätter? Im Cannabisanbau ist dies relativ gewöhnlich, also machen Sie sich keine Sorgen, denn es hat eine Lösung.

Im Allgemeinen ist dies kein Symptom für etwas besonders Ernstes, keine Panik. Was man allerdings schon tun muss, ist versuchen, die Ursache herauszufinden, um das Problem endgültig zu beseitigen. In diesem Artikel beschäftigen wir uns deshalb mit den Hauptgründen, die hinter der Färbung der Blätter stecken.

 

 

🚀 Wissen Sie, welche die häufigsten Ursachen für gelbe Blätter bei Cannabispflanzen sind ?

 
Schließen Sie sich der Pevgrow Cannabis-Familie an in unserer: Und bleiben Sie nicht im Zweifel, was Sie in Ihren Anbau tun sollen. Fragen Sie die Pevgrow-Community👍!

 

Übermäßiges Gießen

Wenn eine Cannabispflanze übermäßig gegossen wird, kann es in den Wurzeln zu einem Sauerstoffmangel kommen, weil das Substrat unter Wasser steht. Dadurch bekommen die Pflanzen gelbe Blätter, was sehr häufig geschieht. Wenn das Substrat dauerhaft feucht ist und sich die neuen Blätter oben gelb färben, ist dies ein Hinweis auf überschüssiges Wasser.

 

Stickstoffmangel

Wenn die Erde, die als Substrat verwendet wird, nicht die erforderliche Qualität aufweist, hat sie vermutlich wenig Eisen oder Stickstoff, was zur Färbung der Blätter führt. Dies hat eine einfache Lösung, und zwar muss man nur dem Substrat die richtigen Dünger hinzufügen, genauso wie wir Nahrungsergänzungsmittel nehmen, wenn wir zum Beispiel einen Vitaminmangel haben.

Andererseits kann auch ein Überschuss an Dünger für dieses Problem verantwortlich sein, da die Pflanzen sozusagen ersticken und die nötigen Nährstoffe nicht richtig aufnehmen können. Wenn der Stickstoff- oder Eisenmangel darauf zurückzuführen ist, müsste man die Wurzeln reinigen und ab da die Dünger richtig dosieren.

 

Cannabispflanzen in der Blütephase

In der Blütephase bilden Cannabispflanzen die Knospen und es kommt häufig vor, dass sie gelbe Blätter bekommen und diese abfallen. Es sind normalerweise die ältesten Blätter und fallen auf natürliche Weise ab, damit die Pflanze mehr Energie zur Bildung der Knospen hat.

Dies gehört zum Lebenszyklus der Pflanze und ist ein Anzeichen dafür, dass diese gesund ist. Wenn dies nicht geschieht, kann es sogar problematisch sein und an eine Überdüngung liegen, was die normale Entwicklung der Pflanze verhindert. Wenn die älteren gelben Blätter nicht von selbst abfallen, sollte man diese abschneiden, um den Prozess zu erleichtern.

 

Lichtmangel

Wie alle Pflanzen brauchen auch Cannabispflanzen Licht, um richtig wachsen zu können. Wenn diese nicht genug Licht bekommen, werden die Blätter höchstwahrscheinlich gelb und fallen ebenfalls ab. Dies liegt daran, dass die Photosynthese ohne die erforderliche Lichtmenge nicht richtig betrieben wird, wodurch die Pflanzen Kraft verlieren und verwelken.

 

Kaliummangel

Kaliummangel kann ebenfalls zur Färbung der Blätter bei Cannabispflanzen führen. Dies kann in zwei verschiedenen Momenten vorkommen:

  • Im ersten Monat der Blüte.
  • In den letzten Wochen der Blüte.

 

*Im ersten Monat der Blüte

Im ersten Monat der Blüte kann eine Cannabispflanze gelbe Blätter bekommen, was möglicherweise auf einen Kaliummangel zurückzuführen ist. In diesem Fall muss man einfach nur einen bestimmten Dünger zum Gießwasser hinzufügen oder ein wenig Guano zum Substrat geben und das Problem wird in kürzester Zeit gelöst

 

*In den letzten Wochen der Blüte

Das Cannabispflanzen in den letzten Wochen der Blütephase gelbe Blätter bekommen, kann häufig vorkommen. Dies geschieht, weil die Pflanze ihre ganze Energie und Nährstoffe zur Bildung der Knospen verwendet und dadurch unnötige Blätter abwirft. In diesem Fall müssen keine Düngemittel verwendet werden, da dies zum Lebenszyklus der Pflanze gehört. Lassen Sie die Pflanze ihren natürlichen Lauf nehmen.

In der Regel durchlaufen Cannabispflanzen während ihres Wachstums verschiedene Prozesse, und die Färbung der Blätter kann ein Symptom für einen Mangel oder ein anderes Problem sein, solange dies frühzeitig auftritt. Es ist wichtig, eine Lösung zu finden, wenn dies auf überschüssiges Wasser, Überdüngung oder einen Nährstoffmangel zurückzuführen ist. Es ist jedoch nie ein Grund zur Panik, wenn die Pflanze bereits Knospen bildet und Blätter abwirft, um alle ihre Ressourcen zu nutzen.

Wenn Sie dieses Symptom in Ihrem Anbau feststellen, sollten Sie sich keine Sorgen machen oder denken, dass die Pflanzen unbrauchbar sind, da es normalerweise eine einfache Lösung dafür gibt, zum Beispiel die passenden Dünger verwenden, die Pflanzen richtig beleuchten oder weniger gießen.

 

Infografik über gelbe Blätter einer Marihuana-Pflanze
Infografik über gelbe Blätter einer Marihuana-Pflanze

 

 

👾 Zum Abschluss

 

Cannabispflanzen können gelegentlich gelbe Blätter bekommen, dies sollte jedoch kein Grund zur Panik sein. Es ist normalerweise auf kleine Probleme zurückzuführen, die eine einfache Lösung haben.

Eine häufige Ursache ist das übermäßige Gießen, wodurch das Substrat unter Wasser steht und die Wurzeln die nötigen Nährstoffe nicht aufnehmen können. Oft ist auch ein Stickstoff- oder Eisenmangel der Grund für die Färbung der Blätter, der normalerweise durch Überdüngung verursacht wird und leicht zu beheben ist.

Wenn die Pflanzen nicht genug Licht bekommen, können Sie die Photosynthese nicht wirklich betreiben, verlieren Kraft und ihre Blätter werden dadurch gelb.

In voller Blüte bekommen Cannabispflanzen gelbe Blätter, weil diese ihre ganze Energie zur Bildung der Knospen nutzen. Dies kommt ebenfalls häufig vor.

Schließlich kann auch ein Kaliummangel dafür verantwortlich sein. Mit den richtigen Düngern kann man aber auch dieses Problem wieder auf die Reihe bekommen.

Gelbe Blätter bei Cannabispflanzen sind also ein oft auftretendes Problem, das einfacher zu beheben ist, als Sie es sich vermutlich vorgestellt haben.

Click to rate this post!
[Total: 8 Average: 4.1]
Hat Ihnen der Artikel gefallen, teilen Sie ihn in den sozialen Netzwerken!
Alan Martínez Benito
Alan Martínez Benito
CEO of Pev Grow, expert grower with more than 20 years of experience.
In constant struggle for the regulation of cannabis, mainly in the medicinal field.
Mehr Beiträge sehen
Beteiligen Sie sich an der Diskussion

Schreibe einen Kommentar

Skip to content