Cannabis-Tee zubereiten

Lesezeit 4 minuten

 

Zubereitung von Cannabis-Tee
Zubereitung von Cannabis-Tee

 

Cannabis-Tee ist sehr einfach zuzubereiten. Die Wirkung ist viel milder und setzt nach 30 bis 90 Minuten ein. Hier erklären wir Ihnen, wie er zubereitet wird und welche Eigenschaften und Effekte er hat.

Wenn Sie an Tee denken, was stellen Sie sich normalerweise als Erstes vor? Vermutlich Entspannung, Wohlbefinden und Gesundheit. All dies finden Sie auch in Cannabis-Tee, der im Vergleich zu normalem Kräuter- oder Früchtetee eine sehr besondere Wirkung hat.

Es handelt sich aber ebenfalls um ein gesundes Getränk, das leicht zuzubereiten ist und immer beliebter wird. Daher findet man verschiedene Sorten und Zubereitungsmöglichkeiten, wie wir Ihnen gleich zeigen werden.

In diesem Artikel finden Sie heraus, wie Sie Cannabis-Tee schnell und einfach zubereiten und welche Eigenschaften und Effekte Sie nutzen können. Sind Sie daran interessiert?

 

 

⭐ Zutaten

 

Das brauchen Sie, um Cannabis-Tee zuzubereiten:

    • Marihuana: ungefähr 0,2 g (dies ist aber relativ, da es von der Toleranz des Verbrauchers abhängt sowie von der Qualität des Weeds − je höher die Qualität, desto weniger Quantität)
    • 10 g ungesalzene Butter
    • 400 ml Wasser oder Milch (am besten aber Vollmilch, da sie fettiger ist). Wenn Sie Milch verwenden möchten, ist die Butter nicht mehr nötig
    • Optional können Sie diesen Tee mit anderen üblichen Teesorten wie Kamille, Anis oder Lakritz kombinieren, die sich hervorragend dafür eignen. Und wenn Sie ihn versüßen möchten, nehmen Sie natürliche Lebensmittel wie Honig oder Agavensirup.

 

Zutaten für Cannabis-Tee
Zutaten für Cannabis-Tee

 

Wir empfehlen, Cannabis vor dem Kochen zu decarboxylieren, denn obwohl es während der Zubereitung decarboxyliert werden kann, stellen wir dadurch sicher, dass die Decarboxylierung richtig durchgeführt wird. Wenn Sie wissen möchten, wie es geht, klicken Sie auf diesen Link: Decarboxylierung von Cannabis.

 

 

☕ Wie wird der Cannabis-Tee zubereitet?

 

Da Sie jetzt alle Zutaten zur Hand haben, können Sie sich für eine der folgenden Möglichkeiten entscheiden, um Ihren Cannabis-Tee zu machen.

Zunächst erklären wir, wie Cannabis-Tee mit Wasser zubereitet wird. Dazu sind folgende Schritte zu befolgen:

 

Zerkleinern Sie zuerst das Marihuana, es soll so klein wie möglich sein. Sie können dies manuell tun oder einen Grinder verwenden. Dann erhitzen Sie das Wasser bei schwacher Hitze und geben die Butter dazu. Wenn es anfängt zu kochen, schalten Sie die Herdplatte aus.

Das Marihuana mit einem Grinder zerkleinern
Das Marihuana mit einem Grinder zerkleinern

 

-Nehmen Sie eine normale Tasse und ein Teesieb; geben Sie das zerkleinerte Marihuana hinzu und gießen Sie das Wasser mit der Butter in die Tasse ein. Abdecken und 3 bis 5 Minuten stehen lassen. Nach dieser Zeit ist der Tee trinkfertig.

 

Das Wasser mit der Butter auf das Marihuana geben
Das Wasser mit der Butter auf das Marihuana geben

 

-Es gibt eine zweite Möglichkeit, Cannabis-Tee zuzubereiten, und zwar mit Milch. Wenn Ihnen die erste einfach erschien, ist diese noch einfacher. Der erste Schritt ist der gleiche und danach, anstatt Wasser zu erhitzen, nehmen Sie Milch; sobald sie anfängt zu kochen, füllen Sie damit die Tasse mit dem zerkleinerten Marihuana im Teesieb. Die Ruhezeit ist gleich.

 

Sie können statt Wasser Milch verwenden
Sie können statt Wasser Milch verwenden

 

-Wenn Sie wollen, können Sie in beiden Fällen den Tee mit einem sauberen Sieb erneut abseihen (nicht das Marihuana, nur die verbleibende Flüssigkeit), um sicherzustellen, dass keine Spur der Pflanze in Ihrem Getränk verbleibt.

 

Vor der Einnahme wird der Tee abgeseiht
Vor der Einnahme wird der Tee abgeseiht

 

-Einfacher geht es nicht. Wenn Sie möchten, können Sie, wie oben erwähnt, einen natürlichen Süßstoff hinzufügen. Wenn Sie dem Tee einen anderen Geschmack geben möchten, sollte der zweite Teebeutel zur gleichen Zeit hinzugefügt werden, zu der Sie das Wasser oder die Milch in die Teetasse gießen und gleichzeitig entfernen.

 

Auch bei Verwendung von Milch
Auch bei Verwendung von Milch

 

-Apropos Teebeutel. Wussten Sie, dass bei Pev Grow auch Teebeutel erhältlich sind? So ist es noch einfacher und Sie haben zusätzlich 3 Optionen zur Auswahl. Und wenn Sie eine Nespresso-Maschine haben, verfügen wir auch über kompatible Kapseln. So können Sie sich, wann immer Sie Lust darauf haben, ganz einfach einen Cannabis-Tee zubereiten.

 

 

🚀 Eigenschaften von Cannabis-Tee

 

Wenn Sie jemandem erzählen, dass Sie Cannabis-Tee trinken, wird sich vermutlich jeder Fragen, ob es wirklich ein sehr gesundes Getränk ist. Aufgrund der Wirkung von Cannabis auf Ihren Körper sollten Sie einige Aspekte natürlich berücksichtigen. Aber dieser Tee hat auch gesundheitliche Vorteile:

  • Lindert Übelkeit
  • Reduziert Angstzustände und Depressionen
  • Verbessert die kardiovaskuläre Gesundheit
  • Beugt die Entwicklung von Alzheimer vor
  • Verringert Kopfschmerzen

Darüber hinaus sprechen einige auch von aphrodisierenden Eigenschaften. Haben Sie vielleicht andere Eigenschaften festgestellt? Zum Beispiel las Hilfsmittel zum Einschlafen? Dies hängt natürlich auch von der Cannabissorte ab, die Sie verwenden. Wissen Sie aber, für wen diese Art, Cannabis zu konsumieren, wirklich praktisch und bequem ist? Für diejenigen, die es aus medizinischen Gründen verwenden. Die Wirkung ist milder und sowohl die Einnahme als auch die Zubereitung sind, wie Sie gesehen haben, viel einfacher.

 

 

✅ Welche Wirkung hat dieser Tee?

 

Wie Sie wissen, haben das Rauchen und die direkte Einnahme von Cannabis eine unterschiedliche Wirkung, obwohl sie im Wesentlichen gleich ist. Beim Verzehren oder in diesem Fall Trinken dauert es länger, bis die Wirkung einsetzt. Je nach Person kann es zwischen 30 und 90 Minuten dauern. Daher empfiehlt es sich, den Tee langsam zu ich zu nehmen, um die Effekte besser erkennen zu können.

Die Wirkung des Cannabis-Tees ist auch milder und viel angenehmer und daher perfekt für Nutzer geeignet, die Marihuana für medizinische Zwecke konsumieren. Wie wir bereits erwähnt haben, ist es also nicht überraschend, dass diese Menschen diese Option bevorzugen.

Andere Effekte hängen von der Cannabissorte ab, die Sie dafür verwendet haben. Diese können eventuell entspannend oder anregend sein und sogar die Kreativität fördern.

 

 

🎯 Fazit

 

Wie Sie gesehen haben, ist die Zubereitung von Cannabis-Tee wirklich sehr einfach. Haben Sie ihn auch schon einmal selber gemacht? Haben Sie diesbezüglich Anekdoten oder Tricks?

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen mitteilen. Und wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie ihn gerne in Ihren sozialen Netzwerken teilen.

Bis zum nächsten Post!

 

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]
Noelia Jiménez
Noelia Jiménez
I love to cook and write about marijuana. One day I started making marijuana butter and since then I haven't stopped creating the most varied recipes you can imagine.
See more posts

Schreibe einen Kommentar