Vorteile des Konsums von rohem Marihuana

560
SHARES
Lesezeit 3 minuten
Bild eines Mannes mit einem Marihuana-Blatt-Sandwich in der Hand
Bild eines Mannes mit einem Marihuana-Blatt-Sandwich in der Hand

 

Wissen Sie, was passiert, wenn man rohes Marihuana isst? Dieses Thema ist vermutlich wenig bekannt, weil nicht viele die über die Nährwerte von Cannabis wissen. Unser Endocannabinoid-System kann seine Eigenschaften nutzen, wenn es naturbelassen eingenommen wird, und außerdem werden Gehirnfunktionen aktiviert.

Die Pflanze selbst enthält Nährstoffe wie Eiweiß, Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien, das heißt, sie ist sehr vollständig und ähnelt anderen Lebensmitteln, die wir täglich zu uns nehmen.

Es müssen nicht direkt die Knospen gegessen werden, obwohl man es auch machen kann, sondern man kann es zusammen mit anderen Nahrungsmitteln mischen, zum Beispiel im Salat oder in Milchshakes.😜

 

 

✨ Rohes Marihuana trägt zu einer besseren Gesundheit bei

 
Schließen Sie sich der Pevgrow Cannabis-Familie an in unserer: Und bleiben Sie nicht im Zweifel, was Sie in Ihren Anbau tun sollen. Fragen Sie die Pevgrow-Community👍!

 

Neben den oben genannten Nährstoffen liefert rohes Marihuana Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren und Ballaststoffe. Die Antioxidantien tragen zu einem verminderten Krankheitsrisiko bei, da sie die Gesundheit unseres Körpers wiederherstellen. Die Nährstoffe und Verbindungen von Cannabis tragen also zu einem stärkeren Immunsystem bei, helfen bei Diabetes und Herzerkrankungen und können sogar das Krebsrisiko senken.

Wenn das Gras nämlich getrocknet wird, verliert es Chlorophyll, ein weiteres wohltuendes Element für den Körper. Zum Beispiel wirkt es unter anderem als Anti-Aging und entzündungshemmend und ist ebenfalls nützlich zur Entgiftung.

Zudem werden beim Verzehr von rohem Cannabis die Eigenschaften von Cannabidolsäure (CBD-A) und Tetrahydrocannabonolsäure genutzt und nicht die von THC und CBD, die durch Hitze aktiviert werden. Flavonoide sind ebenfalls in natubelassenem Cannabis reichlich vorhanden. Tatsächlich liefern diese die wohltuenden Antioxidantien.

Ballaststoffe sind ebenfalls wichtig für einen gesunden Körper, vor allem für Menschen, die sich schlecht ernähren. Ballaststoffe sind notwendig, damit der Körper Giftstoffe entfernen kann und sich diese nicht anlagern. Um die gesundheitsfördernden Eigenschaften von Cannabis zu nutzen, werden die Blätter und Knospen eingenommen, die nicht gekocht oder erhitzt werden.

 

 

☕ Wirkt Cannabis gleich, wenn man es roh isst oder raucht?

 

Nein, es wirkt nicht gleich. Das heißt, wenn man rohes Marihuana verzehrt, wird man nicht high, da es roh keine psychoaktive Wirkung hat. Das THC ist in der naturbelassenen Pflanze nämlich nicht aktiv, sondern erst, wenn das Gras erhitzt wird oder decarboxyliert.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Decarboxylierung.

 

*Rohes Cannabis sicher einnehmen

Wie Sie gesehen haben, hat der Konsum von rohem Cannabis viele Vorteile. Es ist eine sehr vollständige Pflanze, die für unsere Gesundheit viel tun kann. Wie bei jedem Lebensmittel müssen auch in diesem Fall beim Verzehr einige Aspekte berücksichtigt werden.

Verwenden Sie zum Beispiel keine Blätter, auf die chemische Stoffe aufgetragen wurden. Wenn Sie den Verzehr von rohem Marihuana zu einer Gewohnheit machen möchten, empfiehlt es sich natürlich, Ihre eigenen Pflanzen anzubauen. So wissen Sie sicher, was Sie zu sich nehmen.

Der Artikel über Cannabispflanzen in Indoor-Hydrokultur könnte Sie interessieren.

Auch der Artikel mit Tipps zum Indoor-Anbau könnte hilfreich sein.

Rohes Marihuana trägt zu einer besseren Gesundheit bei
Rohes Marihuana trägt zu einer besseren Gesundheit bei

 

 

🚀 Wie wird es verzehrt?

 

Sie denken vielleicht, dass man nur das Blatt in den Mund nimmt und sonst nichts mehr. Man kann aber leckere und lustige Gerichte damit zubereiten:

 

-Milkshakes.Dies ist eine tolle Möglichkeit, um rohes Cannabis zu sich zu nehmen. Dafür muss man einfach die Blätter und Knospen zu einem normalen Smoothie oder Milchshake hinzuzufügen, was viele Nährstoffe dazugeben wird. Sie können verschiedene Rezepte ausprobieren und anderes Obst verwenden, um den Geschmack zu ändern. Die Terpene, Cannabinoide und Flavonoiden werden auf jeden Fall ihren Job machen.

 

-Säfte: Dies ist eine äußerst leckere Option und hervorragend am Morgen für einen guten Start in den Tag. Sie können den Saft sogar zu Ihren Milchshakes geben und verschiedene Zutaten ausprobieren. Ein guter, frischer Saft mit rohem Cannabis ist für Ihren Körper fantastisch.

 

-Salat: Sie können einen Salat nur mit Cannabis-Blättern zubereiten, aber um es schmackhafter zu machen, verwenden Sie auch andere Zutaten, als würden Sie Ihren Lieblingssalat zaubern. Nehmen Sie zum Beispiel Spinatblätter, Tomaten und Samen, und wenn Sie Fleisch essen, können Sie auch Hähnchen dazugeben, so wird der Salat proteinreicher. Seien Sie kreativ und fügen Sie die Zutaten hinzu, die Ihnen am besten schmecken.

 

-Hanfsamen und -öl: Diese Samen enthalten eine große Menge Nährstoffe, sie liefern Enzyme, Vitamine, Eiweiß und Fettsäuren und enthalten kaum Zucker. Sie passen super zum Salat und das Hanföl kann ebenfalls als Salatdressing und zum Verfeinern von Gerichten hervorragend genutzt werden.

Bild von Säften und Smoothies mit Obst und Knospen*
Bild von Säften und Smoothies mit Obst und Knospen*

 

 

✅ Zum Abschluss

 

Rohes Marihuana hat großartige Eigenschaften für einen gesunden Körper und lässt sich kreativ mit anderen Lebensmitteln kombinieren. Nutzen Sie die gesundheitsfördernde Wirkung dieser wunderbaren Pflanze und bereiten Sie damit einen köstlichen Salat zu.

Erzählen Sie uns, wie Sie es am liebsten verwenden: ob in Säfte, tropischen Smoothies oder auch in anderen kreativen Gerichten. Teilen Sie diesen Artikel, damit mehr Menschen daraus Nutzen ziehen können.😜👍👉

 

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Hat Ihnen der Artikel gefallen, teilen Sie ihn in den sozialen Netzwerken!
Alan Martínez Benito
Alan Martínez Benito
CEO of Pev Grow, expert grower with more than 20 years of experience.
In constant struggle for the regulation of cannabis, mainly in the medicinal field.
Mehr Beiträge sehen
Beteiligen Sie sich an der Diskussion

Schreibe einen Kommentar

Skip to content