Wie man Cannabis-Pudding zubereitet

Lesezeit 5 minuten

 

Hausgemachter Cannabis-Pudding
Hausgemachter Cannabis-Pudding

 

Ein klassisches Dessert, das einem Mittagessen mit Freunden viel Freude bereiten kann und außerdem einen sehr angenehmen Geschmack im Mund hinterlässt. Heute erzähle ich Ihnen, wie man einen Cannabis-Pudding selber machen kann (fast noch leckerer als der Ihrer Großmutter).

Es gibt Dinge, die sich im Laufe der Jahre nicht ändern, sich aber weiterentwickeln können. Zum Beispiel das Familienessen am Sonntag. Vielleicht ist man nicht mehr so oft bei den Großeltern wie früher, aber der Sonntag ist für die meisten Menschen immer noch ein Familientag.

Was mich betrifft, erinnert mich der Sonntag an Paella, Hähnchen und Pudding (in Spanien Flan genannt). Hausgemachter Pudding, so lecker, dass man 3 oder 4 hintereinander essen könnte, und mit Liebe gemacht – kein Tropfen Karamell bleibt übrig.

Geht es Ihnen genauso wie mir? Und wenn der Karamell nicht selbstgemacht war, schüttete man große Mengen der schwarzen und klebrigen Flüssigkeit aus den typischen gekauften Karamell-Flaschen auf den Pudding. Köstlich!

Heute habe ich an diese familiären Sonntage gedacht und wollte daher einen hausgemachten Pudding zubereiten. Da ich aber meine eigene Note dazu geben möchte, habe ich mir überlegt, einen Cannabis-Pudding mit selbstgemachtem Cannabis-Likör zuzubereiten.

Können Sie sich vorstellen, wie gut so ein Pudding schmeckt und wie lustig ein Treffen mit Freunden sein kann, wenn Sie ihn zum Nachtisch servieren? Das müssen Sie sich aber nicht vorstellen! Nehmen Sie einen Stift und ein Stück Papier und erleben Sie wieder Ihr Familienessen am Sonntag. Ich bin sicher, Sie haben mehr als eine Anekdote, die Ihre Freunde gerne hören werden.

 

 

✅ Was Sie bei der Zubereitung von Cannabis-Pudding beachten sollten

 

Im Internet gibt es viele verschiedene Rezepte für Cannabis-Pudding. Ob Sie sich für das eine oder das andere entscheiden, hängt von Ihnen, Ihren Kochkenntnissen und der verfügbaren Zeit ab. Ich gebe Ihnen ein sehr vollständiges Rezept, das Sie später ändern und an Ihren Geschmack anpassen können.

 

Denken Sie daran, dass die Wirkung des Cannabis-Puddings, wie bei allen anderen Cannabis-Esswaren, später einsetzt, als wie man es beim Rauchen gewöhnt ist, und auch stärker ist. Um die Effekte zu spüren, sollten Sie es also nicht eilig haben und nehmen Sie vor allem kleine Portionen.

 

Schließlich möchte ich noch darauf hindeuten, dass diese Art von Desserts ideal für Menschen ist, die kaum Appetit oder Schwierigkeiten beim Essen haben. Dies ist ein nahrhaftes Gericht und dazu noch sehr lecker.

Wenn der Cannabis-Pudding für medizinische Zwecke sein soll, verwenden Sie natürlich eine Cannabissorte mit medizinischen Eigenschaften. Und denken Sie immer daran, den Leuten zu sagen, was dieser Nachtisch enthält. Vor Kindern fernhalten!

 

Wir empfehlen, Cannabis vor dem Kochen zu decarboxylieren, auch wenn diese Reaktion während der Zubereitung natürlich erfolgen kann. Somit stellen wir sicher, dass die Decarboxylierung korrekt durchgeführt wird. Wenn Sie wissen möchten, wie das geht, klicken Sie auf diesen Link: Wie wird Cannabis decarboxyliert?

 

 

👾 Hausgemachter Cannabis-Pudding

 

Natürlich kann man auch Puddingpulver im Supermarkt kaufen, aber ehrlich gesagt, bin ich kein Fan davon. Wenn ich einfach und schnell selber Pudding mit natürlichen Zutaten zubereiten kann, warum sollte ich eine fertige Mischung mit chemischen Stoffen verwenden? Dieses Rezept ist also für 100 % hausgemachter Cannabis-Pudding.

 

Zutaten:

 

Später können Sie dieses Rezept ändern und sogar vereinfachen, folgen Sie aber erst einmal diesen Schritten. Um den Cannabis-Pudding zuzubereiten, brauchen Sie:

 

750 g Milch
5 Eier
Cannabis (0,2 g pro Person)
Zucker (ca. 10 Esslöffel)
Eine Vanilleschote

 

Zutaten für den Cannabis-Pudding
Zutaten für den Cannabis-Pudding

 

Wenn Sie doch schon dabei sein, was halten Sie davon, wenn Sie auch den Karamell selber machen? Dafür brauchen Sie:

 

1 Esslöffel Wasser
100 g Zucker
Ein paar Tropfen Zitrone

 

Zutaten für hausgemachter Karamell
Zutaten für hausgemachter Karamell

 

Schritt für Schritt:

 

Da Sie jetzt alle Zutaten haben, beginnen wir mit der Zubereitung:

 

-Als Erstes erhitzen Sie die Milch, am besten bei mittlerer Hitze, damit sie nicht am Topf klebt und anbrennt.

 

Milch erhitzen
Milch erhitzen

 

-Wenn die Milch warm ist, fügen Sie das zuvor zerkleinerte Marihuana und die Vanilleschote hinzu, damit die Milch den Geschmack und das Aroma der Vanille annimmt. Dabei ständig rühren und nach 15 Minuten ruhen lassen.

 

Marihuana und Vanilleschote hinzufügen
Marihuana und Vanilleschote hinzufügen

 

Den Ofen 10 Minuten lang auf 200 °C vorheizen. In einer Schüssel schlagen Sie die Eier mit dem Zucker. Dann wird diese Mischung zu der Milch geben, die lauwarm sein sollte.

 

Backofen vorheizen und Teig vorbereiten
Backofen vorheizen und Teig vorbereiten

 

Geben Sie den Teig in eine Backform und legen Sie diese auf einen ofenfesten Behälter, den wir mit zwei Fingern Wasser gefüllt haben.

Aber Vorsicht! In den Teig kann kein Tropfen Wasser gelangen, sonst haben Sie keinen Pudding, sondern eher eine Creme!

 

-60 Minuten lang bleibt der Pudding im Ofen. In der Zwischenzeit können Sie den Karamell zubereiten. Dies ist super einfach. Geben Sie den Zucker in einen Topf und erhitzen Sie ihn bei mittlerer Hitze, dann fügen Sie die Tropfen Zitrone und schließlich den Esslöffel Wasser hinzu.

 

-Sie müssen nur noch umrühren, um zu verhindern, dass die Mischung klebt oder kocht (in diesem Fall reduzieren Sie die Hitze), so lange bis sie die typische braune Karamellfarbe hat. Dieser Karamell wird nicht so dick sein wie der Fertige aus der berühmten Flasche, dafür ist er aber richtig köstlich!

 

Hausgemachter Karamell
Hausgemachter Karamell

 

– Wenn er fertig ist, nehmen Sie den Topf vom Herd. Wenn Sie möchten, können Sie die Karamell-Soße in eine Schüssel geben, damit sich jeder nach Belieben davon nehmen kann, oder Sie selbst servieren den Pudding mit dem Karamell auf einem Teller oder einer Servierplatte.

Sind die 60 Minuten vergangen? Überprüfen Sie dann, ob der Pudding fest geworden ist. Wie geht das? Nehmen Sie ein feines scharfes Messer, öffnen Sie den Ofen vorsichtig und stechen Sie in die Mitte; bleibt am Messer nichts kleben, ist der Pudding fertig. Andernfalls lassen Sie ihn etwas länger im Ofen (5 bis 10 Minuten) und überprüfen Sie erneut.

Wenn er fertig ist, müssen Sie ihn nur noch aus dem Ofen nehmen, bei Raumtemperatur abkühlen lassen, aus der Form stürzen und auf einen Teller legen, auf dem Sie zuvor den Karamell gegossen haben. Guten Appetit!

 

 

✨ Zum Abschluss

 

Cannabis-Pudding selber zu machen, ist wirklich leicht, wie Sie gesehen haben. Dafür braucht man einfache Zutaten und man muss kein Profi-Koch sein, um diesen leckeren Nachtisch zuzubereiten. Vergessen Sie nicht, dass die Wirkung von Cannabis später einsetzt und stärker ist, als wenn man es raucht. Haben Sie also Geduld und genießen Sie. Alles zu seiner Zeit!

Und bevor ich mich verabschiede, möchte ich Ihnen noch einen Tipp zur Zubereitung von Cannabis-Pudding geben. Erinnern Sie sich an das Rezept für Cannabis-Milch, das ich vor einiger Zeit gepostet habe? Nun, wenn Sie möchten, anstatt das Marihuana direkt in den Pudding-Teig zu geben, können Sie die normale Milch durch Cannabis-Milch ersetzen. Denken Sie aber daran, dass Sie das zerkleinerte Marihuana nicht hinzufügen müssen, da es schon in der Milch enthalten ist.

Das ist alles. Wenn Sie den Pudding gemacht haben, können Sie gerne Ihre Erfahrung teilen. Ich möchte unbedingt wissen, wie das Essen gelaufen ist! Und, wie immer, wenn Ihnen dieser Post gefallen hat, teilen Sie ihn in Ihren sozialen Netzwerken. Wir alle kehren gerne in unsere Kindheit zurück!

Bis zum nächsten Post!!✍

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
Noelia Jiménez
Noelia Jiménez
I love to cook and write about marijuana. One day I started making marijuana butter and since then I haven't stopped creating the most varied recipes you can imagine.
See more posts

Schreibe einen Kommentar