Wie man köstliche Cannabis-Cupcakes macht

Lesezeit 6 minuten

 

Köstliche Cannabis-Cupcakes
Köstliche Cannabis-Cupcakes

 

Natur, mit Schokolade oder vegan. Heute möchten wir 3 verschiedene Cannabis-Cupcake-Rezepte für jeden Geschmack mit Ihnen teilen, die vor allem sehr einfach zuzubereiten sind, was das Wichtigste ist. Nehmen Sie ein Stück Papier, einen Kuli, die Schürze und machen Sie sich an die Arbeit. ✍️

 

Wir haben wieder mal süße Rezepte mit Marihuana entdeckt, damit Sie und Ihre Gäste sich von Zeit zu Zeit eine Freude für den Gaumen und die Sinne gönnen können (im doppelten Sinn natürlich). Denn es gibt nichts Schöneres, als ein Dessert zu genießen, das Sie wirklich mögen, während Sie durch die Wirkung von Cannabis lachen oder sich entspannen.

 

In Bezug auf die Dosis muss man natürlich immer bedenken, dass die Wirkung beim Rauchen und beim direkten Verzehr anders ist. Daher muss die Dosis viel niedriger sein und vor allem wenn man Gäste hat, die Ihre Kochkünste probieren möchten, sollte die Menge so niedrig wie möglich sein, damit Sie keine unangenehmen Überraschungen erleben: Marihuana hat beim Verzehr eine stärkere Wirkung, obwohl es viel länger dauert, bis sie einsetzt.

 

Und nachdem wir diesen wichtigen Punkt geklärt haben, konzentrieren wir uns auf das, was uns gerade wirklich interessiert: die 3 verschiedene Cannabis-Cupcake-Rezepte. Aber warum 3? Weil wir wollen, dass einer der Cupcakes das Marihuana im Teig hat, der andere im Topping, d. h. in der Butter für die Kuvertüre, und der dritte ist für alle Leute gedacht, für Veganer und auch für Zöliakiekranke.

 

Außerdem sind die Cupcakes der ersten zwei Rezepte einmal aus Schokolade und einmal Natur. Später können Sie entscheiden, ob Sie Schokoladen-Cupcakes mit Marihuana im Topping oder Natur-Cupcakes mit Marihuana drinnen lieber haben. Was auch immer Sie wählen… sie schmecken großartig! Machen Sie also mit? Lassen Sie uns anfangen!

 

Wir empfehlen, Cannabis vor dem Kochen zu decarboxylieren, auch wenn diese Reaktion während der Zubereitung natürlich erfolgen kann. Somit stellen wir sicher, dass die Decarboxylierung korrekt durchgeführt wird. Wenn Sie wissen möchten, wie das geht, klicken Sie auf diesen Link: Wie wird Cannabis decarboxyliert?

 

 

⛳ Cupcakes mit Cannabis-Butter

 

Wie oben erwähnt, geben wir Ihnen ein sehr einfaches Rezept, erstens, weil es tatsächlich leicht ist, und zweitens, weil wir wollen, dass Sie es ohne Schwierigkeiten zubereiten und genießen können. Um Cupcakes mit Cannabis-Butter zuzubereiten, brauchen Sie die folgenden Zutaten:

 

Für die Cupcakes:

115 g normale Butter
160 g Mehl
225 g Zucker
2 große Eier
1 Päckchen Hefe
1 Prise Salz

 

Zutaten für die Cupcakes mit Cannabis-Butter
Zutaten für die Cupcakes mit Cannabis-Butter

 

Für das Topping:

150 g Cannabis-Butter (sie kann gekauft oder mit normaler Butter und Marihuana selbst gemacht werden)
Ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe (für die Farbe haben Sie freie Wahl)
2 Esslöffel Zucker
1 Prise Salz

 

Zutaten für das Cupcake-Topping
Zutaten für das Cupcake-Topping

 

Spezielle Utensilien, die wir verwenden werden:

Cupcake-Formen
Papier für die Cupcake-Formen (optional)
Spritzbeutel

 

Utensilien für die Cupcakes mit Cannabis-Butter
Utensilien für die Cupcakes mit Cannabis-Butter

 

Haben Sie schon alles? Beachten Sie dann die folgenden Schritte:

 

Schritt 1: Mischen Sie einerseits Mehl, Salz und Hefe. In einer anderen Schüssel vermischen Sie die Butter und den Zucker. Denken Sie daran, dass die Butter dafür am besten ein wenig weich sein sollte. Rühren Sie, bis Sie einen gleichmäßigen, geschmeidigen Teig erhalten.

 

Mehl, Salz und Hefe mischen
Mehl, Salz und Hefe mischen

 

Schritt 2: Fügen Sie nach und nach die erste Mischung und die Eier hinzu, dabei ständig rühren.

 

Fügen Sie nach und nach die erste Mischung und die Eier hinzu
Fügen Sie nach und nach die erste Mischung und die Eier hinzu

 

Schritt 3: Wenn Sie alles gemischt haben und keine Klümpchen im Teig sind, können Sie ein wenig dieser Mischung in die Cupcake-Formen geben. Mann muss sie nicht bis zum Rand füllen – bis zur Hälfte oder etwas mehr ist genug. Der Teig wird dann im Ofen aufgehen.

 

Füllen Sie die Formen mit der Mischung
Füllen Sie die Formen mit der Mischung

 

Schritt 4: In den auf 170 Grad vorgeheizten Ofen schieben und 20 bis 25 Minuten backen. Um zu wissen, ob sie fertig sind, stechen wir mit einem Messer hinein und wenn es sauber herauskommt, können sie aus dem Ofen herausgeholt werden.

 

20 bis 25 Minuten backen
20 bis 25 Minuten backen

 

Schritt 5: Während die Cupcakes im Ofen sind, bereiten wir die Butter für das Topping vor. Dazu mischen wir alle oben genannten Zutaten und wenn der Teig zu weich ist, stellen wir ihn 30 Minuten lang in den Kühlschrank.

 

Die Butter für das Topping vorbereiten und in den Kühlschrank stellen
Die Butter für das Topping vorbereiten und in den Kühlschrank stellen

 

Schritt 6: Wenn wir die Cupcakes aus dem Ofen herausgeholt haben, warten wir, bis sie abgekühlt sind und verzieren sie dann mit der Creme aus Schritt 5, indem wir sie in einen Spritzbeutel geben und die gewünschte Form auf die Cupcakes spritzen.

 

Mit einem Spritzbeutel verzieren
Mit einem Spritzbeutel verzieren

 

Bei der Zubereitung der Kuvertüre kann mehr oder weniger Lebensmittelfarbe hinzugefügt werden, je nachdem, wie intensiv die Farbe nach Ihrem Geschmack sein soll.

 

 

✨ Cupcakes mit Schokolade und Cannabis

 

Im ersten Rezept haben wir das Marihuana in die Butter gegeben, jetzt kommt es aber in den Teig des Cupcakes, sowie Schokolade. Um diese Cupcakes zu machen, brauchen Sie:

 

Für die Cupcakes:

250 g Mehl
1 Päckchen Hefe
400 g normale Butter
100 g Cannabis-Butter
4 Eier
1 Glas Zucker
250 g reine Schokolade in Tafel oder Pulver

 

Zutaten für die Cupcakes mit Schokolade und Cannabis
Zutaten für die Cupcakes mit Schokolade und Cannabis

 

Für das Topping:

150 g Butter
Ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe (für die Farbe haben Sie freie Wahl)
2 Esslöffel Zucker
1 Prise Salz

 

Zutaten für das Topping der Cupcakes mit Schokolade und Cannabis
Zutaten für das Topping der Cupcakes mit Schokolade und Cannabis

 

Wir brauchen die gleichen Backutensilien wie für das erste Rezept. Haben Sie schon alles? Dann folgen Sie einfach diesen Schritten, um Cannabis-Cupcakes mit Schokolade zuzubereiten:

 

Schritt 1: Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Währenddessen schmelzen wir fast vollständig die Butter, die wir in einer Schüssel mithilfe eines Schneebesens oder Mixers mit dem Zucker vermischen.

 

Schokolade im Wasserbad schmelzen
Schokolade im Wasserbad schmelzen

 

Schritt 2: Unter ständigem Rühren fügen wir die bereits geschmolzene Schokolade und das Mehl hinzu. Das Mehl wird jedoch durchgesiebt, damit es sich besser vermischt und später besser verdaut werden kann. Rühren Sie so lange, bis der Teig keine Klumpen mehr hat.

 

Die bereits geschmolzene Schokolade hinzufügen
Die bereits geschmolzene Schokolade hinzufügen

 

Schritt 3: Den Teig bis zur Hälfte in die Cupcake-Formen geben und 20 bis 25 Minuten in den Ofen schieben. Folgen Sie unserem Tipp, um zu wissen, ob die Cupcakes fertig sind und fahren Sie mit dem vierten Schritt fort.

 

Den Teig in die Cupcake-Formen geben und backen
Den Teig in die Cupcake-Formen geben und backen

 

Schritt 4: Um das Topping zu machen, folgen Sie einfach den Schritten im ersten Rezept. In diesem Fall möchten Sie wahrscheinlich die Farbe ändern. Für diese Cupcakes können Sie zum Beispiel rote oder gelbe Farbe verwenden und für die ersten, Dunkelrot und Blau. Manche Leute verwenden Blaubeeren, um eine schönere Farbe und einen natürlicheren Geschmack zu erhalten – das ist auch eine gute Option.

 

Cupcakes verzieren
Cupcakes verzieren

 

Und fertig! Jetzt können Sie Ihre Cupcakes genießen. Wie Sie sehen, ist das Rezept sehr einfach und das Ergebnis absolut lecker. Sollen diese Cupcakes auch für Veganer oder Zöliakiekranke geeignet sein? Dann ist unser letztes Rezept für Cannabis-Cupcakes für Sie noch interessanter.

 

 

👌 Cannabis-Cupcakes für Veganer und Zöliakiekranke

 

Dies ist unser letztes Rezept für super gesunde Cupcakes, die alle gleich genießen können, und genauso einfach wie die vorherigen.

 

Dafür brauchen Sie:

2 Esslöffel Leinsamen (wenn möglich nachtsüber einweichen lassen – ungefähr sechs Esslöffel Wasser – oder mindestens eine Stunde bevor wir die Cupcakes backen)
1 Esslöffel Backpulver
250 g Reismehl (oder anderes glutenfreies Mehl)
Ein halber Esslöffel Ingwer
1/2 Esslöffel Zimt
1/2 Esslöffel Natron
1/2 Esslöffel Cannabis-Butter
¾ Kokosblütenzucker
¼ Muskatnuss
2 Esslöffel Sojamilch (oder ein anderes pflanzliches Getränk)
150 g geriebene Karotte

 

Zutaten für Cannabis-Cupcakes für Veganer und Zöliakiekranke
Zutaten für Cannabis-Cupcakes für Veganer und Zöliakiekranke

 

Wenn Sie alle Zutaten haben, müssen Sie diesen Schritten folgen:

Schritt 1: In einer Schüssel vermischen Sie Ingwer, Zimt, Hefe, Mehl und Backpulver.

 

Ingwer, Zimt, Hefe, Mehl und Backpulver vermischen
Ingwer, Zimt, Hefe, Mehl und Backpulver vermischen

 

Schritt 2: In einer anderen Schüssel geben Sie den Zucker, die Leinsamen, die Milch, die Cannabis-Butter und die Karotten. Wenn alle Zutaten gut vermischt sind, fügen Sie Mischung aus Schritt 1 nach und nach hinzu.

 

Zucker, Leinsamen, Milch, Cannabis-Butter und Karotten vermischen und erste Mischung hinzufügen
Zucker, Leinsamen, Milch, Cannabis-Butter und Karotten vermischen und erste Mischung hinzufügen

 

Schritt 3: Geben Sie die Mischung in die Cupcake-Formen und heizen Sie den Ofen auf 170 Grad vor (10 Minuten reichen aus). In diesem Fall füllen Sie sie etwas mehr als zur Hälfte, aber nicht bis zum Rand.

 

Cupcake-Formen füllen
Cupcake-Formen füllen

 

Schritt 4: In den Ofen schieben und für ca. 20 Minuten backen. Nach dieser Zeit schauen Sie, ob sie fertig sind.

 

Cupcakes backen
Cupcakes backen

 

Schritt 5: Zum Verzieren können Sie Sojasahne und natürliche Lebensmittelfarbe verwenden.

 

 

☕ Jetzt sind Sie dran

 

Wir haben Ihnen bereits alle Rezepte und Tipps gegeben, die Sie befolgen müssen, und jetzt müssen Sie ein Rezept auszuwählen, es an Ihren Geschmack anzupassen und es genießen.

Haben Sie noch andere Rezepte, die Sie gerne teilen möchten, oder weitere Tipps, die für andere Leser nützlich sein könnten? Teilen Sie sie einfach! Danke schön!

 

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
Noelia Jiménez
Noelia Jiménez
I love to cook and write about marijuana. One day I started making marijuana butter and since then I haven't stopped creating the most varied recipes you can imagine.
See more posts

Schreibe einen Kommentar