Cannabis-Whisky: Anweisungen zur Zubereitung

Lesezeit 3 minuten

 

Gießen von Cannabis-Whisky in ein Glas mit einer Knospe auf dem Beistelltisch
Gießen von Cannabis-Whisky in ein Glas mit einer Knospe auf dem Beistelltisch

 

Cannabispflanzen haben verschiedene Eigenschaften, die schon von alten Zivilisationen für zahlreiche unterschiedliche Zwecke genutzt wurden. Heute ist der Freizeitkonsum am weitesten verbreitet, vor allem das Rauchen, obwohl es auch für medizinische Zwecke verwendet und als Heilmittel zur Herstellung von neuen Medikamenten untersucht wird.

Wussten Sie, dass Cannabis auch in der Gastronomie Anwendung findet? Mit dieser Pflanze können einige Gerichte hergestellt werden, ganz besonders köstliche Desserts. Immer häufiger wird es ebenfalls zur Zubereitung von Likören, Cocktails und alle Arten von Getränken verwendet. Dafür gibt es verschiedene Techniken und es sind immer mehr Menschen, die diese Verwendungsmöglichkeit genießen.

Das klingt doch interessant. Lesen Sie weiter.

 

 

✨ Wie kann man Cannabis-Whisky selber machen?

 

Es ist bekannt, dass Marihuana zum Backen von Keksen und Kuchen verwendet wird, und dass Cannabisöl vielen Gerichten eine besondere Note gibt. Eine neue Verwendungsmöglichkeit, die immer beliebter wird, ist die Zubereitung von Getränken mit Cannabis. Zum Beispiel kann man heute in manchen Geschäften und Onlineshops Cannabis-Whisky kaufen.

Alternativ kann man auch Cannabis-Whisky selber zubereiten. Mit etwas Geschicklichkeit kann das Getränk ein absoluter Hit werden, obwohl man dafür auch kein Küchenchef sein muss, da die Zubereitung recht einfach ist.

 

 

🚀 Die Wirkung von Whisky

 

Zuallererst sollten Sie wissen, welche Wirkung selbstgemachter Cannabis-Whisky auf den Körper haben kann, was weitgehend von der Menge Cannabis abhängt, die im Getränk enthalten ist.

 

In der Regel setzt die Wirkung nach einer Stunde ein. Daher ist es ratsam, auf die Dosis zu achten, da man die Auswirkung erst später als bei anderen Getränken spürt.

Am besten nehmen Sie Cannabis-Whisky in kleinen Dosen ein, vor allem beim ersten Mal. Wenn das Getränk außerdem selbstgemacht ist, können die Konzentrationen variieren und daher empfiehlt es sich, erstmal zu testen, wie Sie das Produkt vertragen.

 

 

🎯 Cannabis-Whisky Rezept

 

Nun kommen wird zu den Zutaten, um Ihren eigenen Cannabis-Whisky zuzubereiten. Es ist ein wirklich einfaches Rezept und wenn Sie ein Händchen für das Kochen haben, werden Sie keinerlei Probleme haben. Sie können dieses Getränk, wann immer Sie möchten, zu Hause genießen.

 

Zutaten

Um Cannabis-Whisky richtig zuzubereiten, brauchen Sie folgende Zutaten:

– 750 ml Whisky
– 7 g trockenes Cannabis
– Ein großer Glasbehälter
– Ein Käsetuch
– Eis

 

 

✅ Wie macht man Cannabis-Whisky?

 

Wenn Sie kein decarboxyliertes Gras haben, ist dies der erste Schritt. Es ist ein ziemlich einfacher Vorgang, bei dem das Cannabis im Ofen auf einer bestimmten Temperatur erhitzt wird, um die Cannabinoide zu aktivieren, ohne sie zu verderben.

40 Minuten in den Ofen auf 115 °C. Durch die Aktivierung der Cannabinoide, werden diese nachher von unserem Körper absorbiert.

Als Nächstes geben Sie den Whisky zusammen mit dem decarboxylierten Cannabis in den Glasbehälter und schließen diesen mit dem Deckel fest.

Schütteln Sie anschließend das Glas, bis das Cannabis vollständig mit Whisky überzogen ist.

Stellen Sie das Glas an einen dunklen Ort und lassen Sie die Mischung ungefähr 5 bis 7 Tage ruhen. Während dieser Zeit muss das Glas mehrmals geschüttelt werden.

Je länger das Marihuana im Alkohol ruht, desto mehr Eigenschaften wird der Whisky haben und wird auch reiner sein.

Nach dieser Zeit müssen Sie den gesamten Inhalt des Glasbehälters mithilfe eines Siebs oder Käsetuchs in ein anderes sauberes Glas abseihen.

Nehmen Sie Ihr Getränk mit Eis nach Geschmack und genießen Sie es.

 

Schritte zur Herstellung von Marihuana-Whiskey
Schritte zur Herstellung von Marihuana-Whiskey

 

 

🧐 Zum Abschluss

 

Selbstgemachter Cannabis-Whisky bietet eine neue Möglichkeit, Marihuana zu verwenden und ist immer populärer. Das Rezept dafür ist sehr einfach und in wenigen Tagen hat man wunderbare Ergebnisse.

Da die Wirkung dieses Getränks nicht sofort einsetzt, empfiehlt es sich, es erstmal in kleinen Mengen einzunehmen und dabei achten, wie man sich fühlt. Wenn man es selbst zu Hause zubereiten möchte, sind nur eine Handvoll decarboxylierte Cannabisknospen, Whisky, große Glasbehälter und Eis nötig.

Es ist wichtig, die Mischung in einem Glasbehälter an einem dunklen Ort aufzubewahren und diese öfters zu schütteln.

Folgen Sie einfach diesen Schritten und schon haben Sie Ihren eigenen Cannabis-Whisky.

Einfach, günstig und köstlich!

 

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
Alan Martínez Benito
Alan Martínez Benito
CEO of Pev Grow, expert grower with more than 20 years of experience.
In constant struggle for the regulation of cannabis, mainly in the medicinal field.
See more posts

Schreibe einen Kommentar