Munchies: Was ist das und woher kommt es?

560
SHARES
Reading Time: 3 minutes
Bild von Homer Simpson beim Kiffen vor einem Hintergrund voller Snacks
Bild von Homer Simpson beim Kiffen vor einem Hintergrund voller Snacks

 

Entspannung, Anregung, Wohlbefinden, Lachen, Glücksgefühle … und Hungergefühl! Dies löst das Kiffen am häufigsten aus. Aber warum nimmt unser Appetit zu? Haben alle nach dem Kiffen Heißhunger? Kann man das vermieden? Diese und andere Fragen beantworten wir in diesem Artikel…

 

👌 Was bedeutet Munchies?

 
Schließen Sie sich der Pevgrow Cannabis-Familie an in unserer: Und bleiben Sie nicht im Zweifel, was Sie in Ihren Anbau tun sollen. Fragen Sie die Pevgrow-Community👍!

 

Munchies bezieht sich auf den starken, unkontrollierbaren Heißhunger, den wir nach dem Rauchen von Cannabis verspüren. Das Wort kommt aus dem Englischen „to munch“, das mampfen, fressen oder geräuschvoll kauen bedeutet.

Nicht jeder hat dasselbe Hungergefühl, zumindest nicht in gleicher Intensität, denn dies hängt zum Teil von dem Stoffwechsel ab. Es kommt jedoch trotzdem häufig vor, dass man nach dem Kiffen einen großen Drang nach Junkfood verspürt.

 

 

 Warum verursacht Cannabis Heißhunger?

 

Eine mit Mäusen durchgeführte und in der Zeitschrift Nature veröffentlichte Studie zeigte, warum man nach dem Kiffen großen Hunger hat. Anscheinend haben einige Cannabinoide einen Einfluss auf die von bestimmten Arten von Proteinen gesendeten Signale, und zwar von Proopiomelanocortin (POMC).

Diese Neurotransmitter sind dafür verantwortlich, das Sättigungsgefühl nach ausreichendem Essen an das Gehirn zu übertragen. Wenn wir Cannabis konsumieren, scheint sich diese neuronale Funktion zu verändern, was eine starke Zunahme des Appetits bewirkt.

Ein weiterer Grund dafür ist, dass Cannabis unsere Sinne schärft, einschließlich des Geruchs, der eng mit dem Appetit zusammenhängt. Wenn wir also einen guten Duft wahrnehmen, fällt es uns sehr leicht, Appetit darauf zu haben.

 

 

📖 Die besten Snacks bei Munchies

 

Kultur, Sitten und Land spielen keine Rolle: Wer nach dem Kiffen Munchies oder Heißhunger verspürt, isst jedes Junkfood, das er findet. In der Regel verspürt man ein großes Verlangen nach süßem und fettigem Essen, wie Schokolade, Burger, Eis, Pizza, Kekse, Sandwiches, Pommes Frites und vor allem Snacks, die bestimmt speziell für Kiffer gedacht wurden.

 

🧐 Die heiß begehrtesten Snacks

 

Bei diesen Heißhungerattacken steigt häufig unser Appetit auf ungesunde, kalorienhaltige Lebensmittel, und diese hier sind die beliebtesten.

  1. Cheetos
  2. M&M’s
  3. Gummies
  4. Oreo
  5. Doritos
  6. Donuts
  7. Snickers
  8. Glace Ben & Jerry ou Haagen Dazs
  9. Kit Kat
  10. Pringles
Sehr beliebte Snacks bei Heißhunger nach dem Kiffen*
Sehr beliebte Snacks bei Heißhunger nach dem Kiffen*

 

Gesunde Snacks bei Munchies

Die Zunahme des Appetits nach dem Rauchen kann natürlich auch zu einer Zunahme des Gewichts führen, wenn man das Verlangen nach Junkfood nicht unter Kontrolle hält. In diesem Fall sollte man nach gesünderen Alternativen suchen, vor allem, wenn man auf Diät ist. Dies sind zum Beispiel gute Wahlmöglichkeiten:

  1. Obst aller Art
  2. Frisches Gemüse
  3. Trockenfrüchte (nicht zu viel)
  4. Naturjoghurt
  5. Müsli
Gesunde Alternativen bei Heißhunger: Obst, Gemüse und Trockenfrüchte*
Gesunde Alternativen bei Heißhunger: Obst, Gemüse und Trockenfrüchte*

 

 

🎯 Wie kann man Heißhunger oder Munchies unter Kontrolle halten, wenn man high ist?

 

Am besten suchen Sie sich eine Beschäftigung, um Ihre Gedanken abzulenken und nicht auf das Hungergefühl zu achten. Gehen Sie zum Beispiel spazieren, machen Sie Sport oder spielen Sie Gehirntraining-Spiele oder andere Spiele, um beschäftigt zu sein und nicht an Essen zu denken.

 

 

👾 Wie kann man die Munchies vermeiden?

 

Ein guter Weg, um Heißhungerattacken zu vermeiden, besteht darin, viel Wasser zu trinken, da unser Gehirn dadurch das Signal empfängt, dass wir satt sind. Oft ist es schwierig, dem Verlangen nach Essen zu entkommen, wenn es einmal da ist. Daher sollte man versuchen, das Hungergefühl vorneweg zu vermeiden.

 

 

🎬 Filme und Snacks

 

Dennoch lieben es viele Kiffer sehr, sich es beim Rauchen auf dem Sofa gemütlich zu machen, sich dabei einen Film anzusehen und Unmengen an Junkfood zu verkosten. Wenn es den Himmel gibt, muss er genau so sein, vor allem, wenn man sich einen tollen Film zum Kiffen ansieht – obwohl mit sehr gutem Gras sogar Dokus über Tiere atemberaubend sind.

 

 

 

Zum Abschluss

 

Das Rauchen von Cannabis kann zu Heißhungerattacken oder Munchies führen, und wenn man das nicht unter Kontrolle hält, kann es zu gesundheitlichen Problemen kommen. Wer das starke Hungergefühl nicht vermeiden kann, sollte also zumindest versuchen, gesunde Snacks essen, viel Wasser trinken und sich mit irgendeiner Aktivität beschäftigen, um den Heißhunger loszuwerden. Was essen Sie am liebsten? Kennen Sie einen anderen Weg, die Munchies unter Kontrolle zu halten? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns!

 

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 4]
Hat Ihnen der Artikel gefallen, teilen Sie ihn in den sozialen Netzwerken!
Fran Quesada Moya
Fran Quesada Moya
Pevgrow's editor, activist and freak of cannabis in all its fields, especially breeding and development of new varieties.
Mehr Beiträge sehen
Beteiligen Sie sich an der Diskussion

Schreibe einen Kommentar

Skip to content