Black FridayBLACK FRIDAY! 2 x 1 PEV SeedsBlack Friday

Cannabis-Spaghetti mit scharfen Sardinen: ein köstliches und entspannendes Gericht

Lesezeit 3 minuten
Bild zeigt das fertige Spaghetti-Gericht mit Sardine und Cannabis
Bild zeigt das fertige Spaghetti-Gericht mit Sardine und Cannabis

 

Viele von uns kennen bereits alle Vorteile von Cannabis, oder? Es wirkt entspannend, es ist effektiv zur Behandlung von Darmkrankheiten und es ist sogar eine gute Option, um Schmerzen zu lindern. Eine der am häufigsten gestellten Fragen zu diesem Thema ist jedoch, wie man es richtig konsumieren kann.

Wenn es Ihnen genauso geht, werden Sie hier sehr nützliche Informationen finden. Wie man in unserem Blog sehen kann, gibt es viele Rezepte mit Marihuana und man kann es auf lustige und originelle Weise einnehmen und dabei alle Vorteile nutzen. In diesem Post geht es um ein ganz besonderes Rezept, und zwar Cannabis-Spaghetti mit scharfen Sardinen.

 

 

⭐ Scharfe Sardinen-Spaghetti mit Cannabis-Aufguss

 

Es gibt so viele Möglichkeiten, Marihuana zu konsumieren, wie es uns unsere Fantasie und Kreativität erlauben. Wir lieben es, mit Cannabis zu kochen, weil es nicht nur originell ist, sondern sich auch hervorragend für Momente eignet, in denen wir ein köstliches, schnelles und einfaches Gericht zubereiten möchten, das außerdem dabei hilft, uns nach einem anstrengenden Tag zu entspannen.

Bevor wir aber zum Rezept kommen, möchten wir Sie daran erinnern, dass Cannabis vor dem Kochen oder Backen zunächst decarboxyliert werden muss. Andernfalls hätte es nicht die psychoaktive Wirkung, die wir suchen. Sobald das Gras decarboxyliert ist, können Sie mit der Zubereitung anfangen.

 

Cannabis-Spaghetti zubereiten.

Um diese köstlichen Spaghetti mit Cannabis-Aufguss zuzubereiten, brauchen Sie folgende Zutaten:

 

  • 3 Esslöffel Olivenöl und extra Öl zum Beträufeln am Schluss. Sie können normales, ätherisches oder Cannabisöl verwenden.
  • ½ Fenchelkopf in kleine Stücke geschnitten und einige Blätter zum Servieren
  • 1 Dose oder 130 g Sardinen
  • 4 oder 5 Knoblauchzehen in kleine Stücke geschnitten
  • 1 Teelöffel Chiliflocken
  • 1 Dose oder 450 g ganze geschälte Tomaten (sie werden zerdrückt)
  • ¼ Tasse Weißwein
  • 450 g Nudeln oder Spaghetti
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 225 g Ricotta (normal oder mit Cannabis)
  • Optional: Zwischen 1 und 2,5 g zerkleinerte Cannabis-Knospen.

 

Zubereitung der Soße.

 

  1. In einer großen Pfanne Öl und Knoblauch bei mittlerer Hitze andünsten, bis der Knoblauch weich und durchsichtig wird. Ca. 2 Minuten.
  2. Den Fenchel, das Gras und die Sardinen dazugeben. Alles andünsten, bis die Knospen und der Fenchel weich sind. Ca. 4 Minuten.
  3. Danach die Chiliflocken in die Pfanne geben und eine Minute weiter andünsten. Weißwein hinzufügen und köcheln lassen, bis der Wein ein wenig verdunstet ist.
  4. Als Nächstes kommen die zerkleinerten Tomaten rein. Weiter köcheln lassen, bis die Soße dicker wird. Höchstens 5 Minuten, damit die Soße nicht zu dick wird.
  5. Zum Schluss muss man nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Schritte für die Sauce
Schritte für die Sauce

 

Zubereitung der Nudeln.

 

  1. Reichlich Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und Salz hinzufügen.
  2. Sobald es kocht, werden die Spaghetti hinzugefügt und nach Packungsanweisung gar gekocht.
  3. Dann die Nudeln abtropfen lassen. Etwas Kochwasser beiseitestellen, falls man es später noch gebrauchen kann.
  4. Nudeln mit der bereits zubereiteten Soße mischen und eventuell etwas Kochwasser hinzufügen, falls sie zu dick ist. Man kann die Spaghetti auch in einen tiefen Teller geben und mit Soße übergießen.
  5. Zum Servieren einen Esslöffel Ricotta auf die Nudeln geben.
  6. Zum Schluss etwas Öl beträufeln und mit den Fenchelblättern garnieren.

 

Schritte für die Pasta
Schritte für die Pasta

 

Tipps zur Zubereitung dieses Gerichts.

 

Dieses Cannabis-Spaghetti-Rezept ist ein klarer Beweis dafür, dass Essen gleichzeitig lecker und lustig sein kann. Sie werden vom Geschmack und Aroma begeistert sein.

 

  • Man kann sich dazu noch entspannen und einen ruhigen Moment genießen. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen noch ein paar Tipps geben, damit Sie diese großartige kulinarische Kreation in voll und ganz genießen können.
  • Achten Sie auf die Menge Cannabis, die Sie beim Kochen verwenden werden. Wenn Sie kein Cannabisöl oder ätherisches Öl haben, können Sie Marihuana-Knospen nehmen. Und wenn Sie Olivenöl oder normalen Käse nehmen, können Sie auch zerkleinertes Gras verwenden. Wichtig ist, ein Gleichgewicht in den Zutaten und im Geschmack zu finden.
  • Wenn die Soße fertig ist, halten Sie sie auf niedriger Hitze heiß, während Sie die Nudeln kochen. Achten Sie nur darauf, dass die Soße nicht anbrennt oder zu dick wird.
  • Sie können andere Kräuter wie Salbei, Oregano oder Petersilie dazugeben. Machen Sie Ihre eigenen Versionen dieses Rezepts, indem Sie verschiedene Gewürze verwenden.

 

 

⛳ Zum Abschluss

 

Wenn Sie dieses Rezept interessant fanden und nach neuen Möglichkeiten suchen, Marihuana zu verwenden, laden wir Sie ein, dieses Gericht mal selbst zuzubereiten. Es geht sehr schnell und Sie brauchen wenige Zutaten. Dazu werden Sie natürlich auch alle Vorteile von Cannabis nutzen und genießen können.

Und zögern Sie nicht, Ihre Erfahrungen mit uns zu teilen, wenn Sie diese Cannabis-Spaghetti zubereitet haben. Vergessen Sie nicht, dass Sie in unserem Blog weitere nützliche Informationen und Rezepte finden können. Hier ist alles, was Sie wissen müssen!

Mit diesem Cannabis-Spaghetti-Rezept werden Sie ein köstliches und entspannendes Gericht zubereiten können. So nutzen Sie nicht nur die Vorteile von Marihuana, sondern genießen auch ein lustiges, originelles und wirklich leckeres Essen. Machen Sie sich an die Arbeit und genießen Sie es!

 

 

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]
Alan Martínez Benito
Alan Martínez Benito
CEO of Pev Grow, expert grower with more than 20 years of experience.
In constant struggle for the regulation of cannabis, mainly in the medicinal field.
See more posts

Schreibe einen Kommentar