Wie man mit Kaffee mit Cannabis zubereitet

Lesezeit 6 minuten

 

Wie man mit Kaffee mit Cannabis zubereitet
Wie man mit Kaffee mit Cannabis zubereitet

 

Für manche ist es die angenehmste Art, den Tag zu beginnen oder zu beenden, indem man zwei Produkte, die man liebt, kombiniert: Kaffee und Cannabis. Studien haben bewiesen, dass der Konsum von Kaffee die Lust auf Cannabis erhöht. In diesem Artikel erzähle ich Ihnen unter anderem, wie man beide Zutaten vermischen kann und welche Wirkung sie zusammen hervorrufen.

Vor ein paar Tagen traf ich einen Freund auf der Straße. Er merkte kaum, dass ich da war. Er malte eines seiner Gemälde, aber mit besonderer Hingabe. Ich wollte ihn nicht stören, war aber neugierig und wollte wissen, was er malte. Das erste, was er zu mir sagte, als ich mich ihm näherte, war: gesegneter Cannabis-Kaffee!

Cannabis-Kaffee? Ich verstand gar nichts. Er und ich teilen unsere Liebe zu Cannabis, also dachte ich, dass es ein neues Produkt war, das er gekauft hatte. Schließlich erzählte er mir, dass er zum Frühstück Cannabis-Kaffee getrunken hatte und wirklich begeistert war.

Dann verstand ich alles. Ein gemeinsamer Freund erzählte uns vor einiger Zeit, wie gut er sich fühlte, wenn er zum Frühstück oder abends Marihuana-Kaffee trank. Er hatte auch Cannabis-Tee probiert (lesen Sie den Post Cannabis-Tee zubereiten), aber es war nicht dasselbe.

Tatsache ist, dass ich ab diesem Moment anfing, mich über Cannabis-Kaffee und seine Auswirkungen zu erkundigen. Ich wollte wissen, ob es verschiedene Möglichkeiten gibt, ihn zuzubereiten, je nachdem, welche Wirkung man von dem Cannabis erwartet. Was ich diesbezüglich herausgefunden habe, möchte ich heute mit Ihnen teilen. Haben Sie Lust darauf? Dann lassen Sie uns anfangen!

 

 

 

🎯 Zubereitung

 

Wann trinken Sie normalerweise Kaffee? Morgens, nachmittags oder abends? Wenn Sie Kaffee sehr mögen, trinken Sie wahrscheinlich mehr als eine Tasse am Tag, und bestimmt hat jede dieser Tassen auch ein bestimmtes Ziel, obwohl Sie sich nicht einmal bewusst sind.

Ich werde es genauer erklären. Wenn wir morgens Kaffee trinken, ist es im Allgemeinen, um wach zu werden, genauso wie nach dem Mittagessen, wenn man schläfrig wird, oder auch vormittags, wenn man hungrig ist oder das Gefühl hat, ohne eine Tasse Kaffee könnte man nicht weiter arbeiten.

Ähnliches passiert mit Cannabis. Wenn wir es morgens rauchen, zumindest wenn wir es unter der Woche tun, wählen wir in der Regel eine Cannabissorte, die aktiv macht, d. h. eine Sativa-Sorte. Wenn wir außerdem unsere Kreativität fördern möchten, wie es bei meinem Freund der Fall war, nehmen wir eine Sorte mit dieser Wirkung.

Wenn Sie jemals die Geschichten von Sherlock Holmes gelesen haben, ist Ihnen dieser Satz sicherlich bekannt: „Es gibt nichts Besseres, als eine Tasse Kaffee zu trinken, um die Gehirnzellen zu stimulieren“. Sie wissen aber genauso gut wie ich, dass es das doch gibt. Oder? 😉

Habe ich recht oder nicht? Nun, ich erzähle weiter. Wenn wir abends Cannabis rauchen, verwenden wir normalerweise eine Indica-Sorte, die uns hilft, uns zu entspannen und einzuschlafen, genauso wie wenn wir abends koffeinfreien Kaffee trinken.

Und noch eine Frage: Wie oft trinken Sie Kaffee in Gesellschaft? Ich meine, wie oft treffen Sie sich mit Freunden, um Kaffee zu trinken? In diesen Fällen ist der Zweck ein anderer, normalerweise, um eine angenehme Zeit zu verbringen. Auch wenn wir uns oft mit Freunden treffen, rauchen wir Cannabis, das eine fröhlich machende Wirkung hat und uns zum Lachen bringt.

Daher müssen Sie bei der Zubereitung Ihres Kaffees mit Cannabis als Erstes die Art des gewünschten Effekts und auch die Tageszeit berücksichtigen.

Wenn Sie aber auch den Geschmack von Kaffee lieben, suchen Sie eine Cannabissorte aus, die dazu passt, denn je nachdem, wie er geröstet wurde, schmeckt er auch anders (mild, mittel oder stark).

Leicht gerösteter Kaffee ist zum Beispiel viel saurer, obwohl er einen süßeren Geschmack hat, und daher passt eine Skunk-Sorte wie Cheese großartig dazu, da sie den Geschmack des Kaffees verstärkt und die Säure neutralisiert. Dies könnte eine perfekte Kombination sein, um den Tag zu beginnen, denn sie sorgt für Glücksgefühle und Kreativität.

Wenn Sie sich jedoch für stark gerösteten Kaffee entscheiden, ist eine Blueberry-Sorte die beste Wahl, deren Fruchtgeschmack wunderbar mit bitterem Kaffee zusammenpasst. Wenn Sie aber eine Cannaissorte mit Schokoladen- oder Nussgeschmack wählen, ist das Ergebnis kolossal. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Blueberry 99 den Tag zu beginnen? Sie werden sich nicht nur glücklich und inspiriert fühlen, sondern Ihre erste Tasse Kaffee morgens wie nie zuvor genießen.

Für Kaffee mit mittlerem Röstgrad eignen sich Cannabissorten mit einem süßen Geschmack, die hängt allerdings davon ab, wie Sie Ihren Kaffee mögen. Denn wenn beide Zutaten zu süß sind, kann das Ergebnis nicht so toll sein.

 

Wir empfehlen, Cannabis vor dem Kochen zu decarboxylieren, auch wenn diese Reaktion während der Zubereitung natürlich erfolgen kann. Somit stellen wir sicher, dass die Decarboxylierung korrekt durchgeführt wird. Wenn Sie wissen möchten, wie das geht, klicken Sie auf diesen Link: Wie wird Cannabis decarboxyliert?

 

 

🚀 Rezept für Kaffee mit Cannabis

 

Und nun schreiben Sie sich das Rezept für Kaffee mit Marihuana auf, denn wenn Sie es einmal probiert haben, versichere ich Ihnen, dass Sie es zu einer Gewohnheit machen werden. Dazu brauchen Sie folgende Zutaten:

 

  • 3 Tassen Wasser
  • Kaffee
  • Butter oder Kokosöl
  • ein halbes Gramm Cannabis Ihrer Wahl

 

Zutaten für Kaffee mit Cannabis
Zutaten für Kaffee mit Cannabis

 

Sobald Sie alle Zutaten haben, folgen Sie diesen Schritten:

Schritt 1. Zerkleinern Sie das Cannabis. Dafür können Sie einen Grinder verwenden, um es einfacher zu machen.

 

Cannabis zerkleinern
Cannabis zerkleinern

 

Schritt 2. Wenn das Cannabis richtig zerkleinert ist, bringen Sie die 3 Tassen Wasser zum Kochen. Fügen Sie das Kokosöl oder die Butter hinzu, je nach Geschmack.

 

Die 3 Tassen Wasser erhitzen
Die 3 Tassen Wasser erhitzen

 

Warum? Weil durch das Fett die Cannabinoide aufgenommen werden, die beim Kochen verloren gehen. Andernfalls hätten wir nicht den gewünschten Effekt oder in sehr geringem Maße.

Schritt 3. Das zerkleinerte Cannabis ins Wasser geben und unter gelegentlichem Rühren 40 Minuten ruhen lassen.

 

Cannabis hinzufügen
Cannabis hinzufügen

 

Nach dieser Zeit geben Sie die Mischung durch ein Sieb. Mit dem daraus erhaltenen Wasser kochen Sie den Kaffee. Ein Tipp: Für eine vervollständige Mischung, können sie alles mit einem Mixer pürieren.

 

Die Mischung durch ein Sieb geben
Die Mischung durch ein Sieb geben

 

Fertig! Jetzt können Ihren heißen oder kalten Cannabis-Kaffee genießen, wie Sie wünschen. Denken Sie natürlich daran, dass die Wirkung vom Kaffee genauso wie bei anderen Cannabis-Esswaren später einsetzt, etwa nach 40 Minuten oder einer Stunde, manchmal sogar zwei, je nach Person und Cannabissorte. Lassen Sie sich also etwas Zeit und genießen Sie den Moment, oder?

 

 

👾 Welche Effekte hat der Cannabis-Kaffee?

 

Vielleicht werden Sie mit der Antwort nicht sehr zufrieden sein, aber solange es keine schlüssigen Daten gibt, ist das alles, was ich Ihnen sagen kann. Denn genauso wie nicht alle Menschen auf Kaffee und Cannabis gleich reagieren, sind auch die Effekte der Kombination von Beiden unterschiedlich.

Wie? Ja, genau. Sie müssen sich nur umschauen oder sich selbst beobachten. Vielleicht gehören Sie zu den Menschen, die jederzeit Kaffee trinken und wie ein Baby schlafen können, oder im Gegenteil, Sie können nur morgens eine Tasse Kaffee trinken und der Rest des Tages nur koffeinfreien Kaffee, weil er auf Sie anregend wirkt.

Dies geschieht auch bei Cannabis und logischerweise auch bei Cannabis-Kaffee. Deshalb ist es sehr wichtig, keine großen Mengen davon zu trinken und vor allem abzuwarten, bis die Wirkung einsetzt, auch wenn es etwas länger dauert, denn wirken wird der Kaffee auf jeden Fall.

Einige Nutzer sind der Meinung, dass der Kaffee die Wirkung von Cannabis verstärkt. Das heißt, wenn Sie zum Beispiel Kaffee trinken, um wach zu werden und eine Cannabissorte verwenden, die Glücksgefühle und Inspiration hervorbringt, werden Sie sich wie mein Freund fühlen: völlig inspiriert.

Zwar konnten Wissenschaftler dies noch nicht bestätigen, einige Studien über die Effekte der Kombination von beiden Produkten kamen aber zu dem Schluss, dass je mehr Kaffee man trinkt, desto größer ist die Lust, Cannabis zu konsumieren, und diese nimmt natürlich ab, wenn man weniger Kaffee zu sich nimmt.

Und woran liegt das? Laut einer Studie der Ohio University enthält Kaffee eine chemische Substanz, die die Wirkung von Cannabis nachahmt. Wenn wir uns zum Beispiel dank Cannabis euphorisch fühlen und Kaffee trinken, wird dieses Gefühl noch intensiver. Interessant, nicht wahr?

 

 

⭐ Milchkaffee mit Cannabis

 

Vermutlich fragen Sie sich, ob man den Kaffee mit Marihuana schwarz trinken muss oder ob auch andere Zutaten wie Milch hinzugefügt werden können. Natürlich können Sie auch einen Milchkaffee mit Cannabis zubereiten.

Milchkaffee mit Cannabis
Milchkaffee mit Cannabis

Dazu müssen Sie aber Vollmilch oder teilentrahmte Milch verwenden, da diese fettreich sind. Wenn Ihnen die Milch nicht bekommt, können Sie etwas anderes nehmen, aber Sie müssen Fett hinzufügen, zum Beispiel Butter. Dies ist zwar nicht die beste Option, aber Gesundheit steht an erster Stelle.

Sie müssen auch dafür den oben beschriebenen Schritten befolgen und zum Schluss einfach die Milch hinzufügen. Um den Kaffee zu versüßen, kann man etwas Zimt oder sogar Honig nehmen, das ist reine Geschmackssache. Zucker geht natürlich auch, obwohl ich Ihnen empfehle, den Kaffee pur zu trinken, damit Sie den Geschmack vom Cannabis und Kaffee richtig genießen können.

 

 

✨ Zum Abschluss

 

Nun haben Sie das Rezept, um Kaffee mit Cannabis zuzubereiten, ob schwarz oder mit Milch, und Sie wissen jetzt, worauf man bei der Zubereitung achten muss und wie beide Zutaten zusammen wirken.

Ob man Cannabis isst oder trinkt, in beiden Fällen setzt die Wirkung später ein. Seien Sie also geduldig, genießen Sie den Moment und die Wirkung wird schon kommen. Vergessen Sie auch nicht, dass jeder Körper anders ist und daher auch anders reagiert, seien Sie also vorsichtig, mit der Menge Gras, die Sie zu sich nehmen.

Wenn Sie glauben, ich hätte etwas Wichtiges vergessen, oder Ihre Erfahrungen und Tipps zur Zubereitung von Cannabis-Kaffee mit uns allen teilen möchten, lassen Sie es mich auf jeden Fall wissen.

Und falls Ihnen dieser Post gefallen hat, bitte ich Sie natürlich, ihn zu bewerten und in Ihren sozialen Netzwerken zu teilen. Bis zum nächsten Mal!?

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
Noelia Jiménez
Noelia Jiménez
I love to cook and write about marijuana. One day I started making marijuana butter and since then I haven't stopped creating the most varied recipes you can imagine.
See more posts

Schreibe einen Kommentar