Black FridayBLACK FRIDAY! 2 x 1 PEV SeedsBlack Friday

Cannabisöl Rezept: Ein besonderer Touch für erstklassige Gerichte

Lesezeit 4 minuten
Abbildung einer Glasschale mit Cannabis-Olivenöl und einer Cannabis-Knospe daneben
Abbildung einer Glasschale mit Cannabis-Olivenöl und einer Cannabis-Knospe daneben

 

Wenn Sie wissen möchten, wie man Cannabisöl richtig zubereitet, finden Sie in diesem Artikel ein einfaches Rezept Schritt für Schritt erklärt.

Dafür werden wir eine wichtige Zutat unserer Küche verwenden, die für eine mediterrane Note sorgt und wir in allen Gerichten gerne haben.

Wissen Sie, welche Zutat wir meinen? Genau! Olivenöl. Und was gibt es Besseres als Cannabis, um Ihre Gerichte zu verfeinern und einen lustigen Touch zu geben?

Wie Sie bereits wissen, suchen wir bei Pevgrow immer wieder nach neuen und köstlichen Verwendungsmöglichkeiten für Cannabis.

Dabei denken wir vor allem an Nutzern, die nicht nur gerne Cannabis rauchen, sondern es auch in verschiedenen Formen genießen.

Im Cannabisöl kann man die feinen Geschmacksnoten von Cannabis am besten schmecken und ist daher ideal zum Würzen. Wir werden damit Gourmet Rezepte kreieren können.

 

Tipp: Für dieses Rezept empfehlen wir, Sorten wie Amnesia Lemon zu verwenden. Diese hat zum Beispiel ein würziges Aroma mit zitrusartigen Noten, was hervorragend zu Salat oder Bruschetta passt. 👌

 

 

✅ Rezept

 

Diese Zutaten brauchen wir:

  • 1 mittelgroßes Glas
  • 1 großer Kochtopf
  • 400 ml Olivenöl (vorzugsweise Natives Olivenöl)
  • 8 g Cannabisknospen der ausgewählten Sorte (man kann auch die Blätter mit Trichomen verwenden)
  • 1 feines Sieb oder Stoffsieb
  • Küchenthermometer
  • Backblech oder Auflaufform

 

Nun kommen wir zur Zubereitung des Cannabisöls! 👨‍🍳

1 –Zunächst muss das Cannabis decarboxyliert werden. Dadurch werden die Wirkstoffe aktiviert, die für die psychoaktive Wirkung von Marihuana verantwortlich sind.

Dazu verteilen wir die 8 g Cannabis gleichmäßig auf dem Backblech und schieben es für 20 bis 30 Minuten in den Backofen auf 115 °C.

Ungefähr alle 5 Minuten muss es mit einem Holzspachtel umgerührt werden, damit sich die Hitze richtig verteilt und das Gras nicht anbrennt.

Danach nehmen wir es aus dem Ofen und lassen es mindestens 10 Minuten abkühlen.

Durch die Wärme werden die sauren Cannabinoide (THCA) in neutrale Cannabinoide (THC) umgewandelt. Auf diese Weise können wir die psychoaktive Wirkung von Cannabis genießen, ohne es zu rauchen.

 

2 –Sobald das Gras decarboxyliert ist, geben wir es in das Glas (sauber und trocken) und fügen 400 ml natives Olivenöl hinzu.

 

3 –Das Glas kommt dann in einen großen Kochtopf, der bis zur Hälfte des Glases mit Wasser gefüllt wird.

Das Glas wird im Topf 60 bis 120 Minuten auf 60 °C erhitzt.

Wichtig: Das Wasser darf nicht kochen (100 °C). Wenn Cannabis hohen Temperaturen ausgesetzt wird, verliert das THC seine psychoakiven Effekte.

Um dies zu verhindern und die Temperatur des Wassers zu kontrollieren, ist ein Küchenthermometer hilfreich.

Nach 60 bis 120 Minuten nehmen wir das Glas aus dem Topf (vorsichtig, denn es ist sehr heiß) und lassen es 10 Minuten abkühlen.

 

4 –Danach ist das Cannabisöl schon fertig und muss nur noch durchgesiebt werden, um die im Öl verbliebenen Pflanzenreste zu entfernen.

Dafür kann man ein feines Plastik- oder Stoffsieb verwenden. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass das Öl so rein wie möglich ist.

Und fertig! Jetzt können wir unser köstliches Oliven-Cannabisöl genießen.

👉 Wenn das Öl kräftiger schmecken soll, kann man ein wenig Knoblauch, Ingwer oder Rosmarin klein schneiden und in das Glas geben. Beim Einweichen im Öl werden sie ihr ganzes Aroma entfalten.

Damit das Öl länger hält, muss es an einem kühlen Ort aufbewahrt werden.

 

Hier sind die Schritte zur Herstellung des cannabischen Olivenöls
Hier sind die Schritte zur Herstellung des cannabischen Olivenöls

 

 

⭐ Tipps und Varianten:

 

✅ Wenn man das Öl nicht gleich konsumieren und länger aufbewahren möchte, empfehlen wir, das Glas beim Erhitzen im Topf mit einem Deckel zu verschließen (niemals höher als 60 °C). So bleibt kein Sauerstoff im Glas und das Öl ist länger haltbar, weil sich keine Pilze durch Feuchtigkeit bilden können.

✅ Man kann auch experimentieren und andere Öle verwenden, wie Mandel-, Kokos- oder Sonnenblumenöl. Es muss aber immer eine fetthaltige Flüssigkeit sein, um die Trichome des Cannabis aufzunehmen und die Wirkstoffe zu aktivieren.

✅ Alternativ kann man das Cannabis auch länger einweichen lassen. Dafür wird das decarboxylierte Gras im Glas mit nativem Olivenöl 30 bis 60 Tagen eingeweicht.

Dadurch lösen sich die Trichome vollständig im Öl auf. Der Geschmack und das Aroma sind allerdings nicht so kräftig, im Vergleich zum aufgekochtem Öl.

 

 

🎯 Cannabisöl verwenden:

 

Dieses Öl passt hervorragend zu köstlichen Bruschetta mit Schinken, Käse und Oliven. Man kann auch Pizza oder sogar Toast damit beträufeln.

Und wenn man lieber Salat isst, schmeckt es lecker mit Tomaten und Frischkäse. Bon appétit!

Eine weitere Option ist es, das Öl in kleinen Flaschen mit Tropfer zu verteilen, um es unter die Zunge zu legen und es jederzeit einfach einnehmen zu können. Egal wie man es verwendet: Wir werden die psychoaktive Wirkung von Cannabis auf jeden Fall genießen.

 

 

👾 Gesundheitsfördernde Wirkung:

 

Dank des CBD, das sich in den Trichomen der Pflanze befindet, hat Cannabisöl zahlreiche medizinische Eigenschaften. Es kann zum Beispiel im Essen vermischt regelmäßig eingenommen werden, um Stress abzubauen, Schlaflosigkeit zu behandeln oder als wunderbares Schmerzmittel.

 

Bild, das die wohltuenden Eigenschaften von Cannabisöl zusammenfasst
Bild, das die wohltuenden Eigenschaften von Cannabisöl zusammenfasst

 

Es wird auch für Krebspatienten gegen Übelkeit empfohlen.

 

 

⚠️ Zum Abschluss

 

Jetzt wissen Sie, wie man dieses köstliche und wertvolle Öl zubereiten kann. Folgen Sie einfach dem Rezept und verbessern Sie Ihre Lieblingsgerichte!

Vergessen Sie nicht, dass Sie in unserem Blog viele andere Rezepte finden können, sowie neue Ideen und tolle Tipps, um Cannabis auch mal anders zu verwenden. 😉

Entdecken Sie bei Pevgrow seine vielfältigen kulinarischen Anwendungen. Wir warten auf Sie!u!😉✍

 

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
Alan Martínez Benito
Alan Martínez Benito
CEO of Pev Grow, expert grower with more than 20 years of experience.
In constant struggle for the regulation of cannabis, mainly in the medicinal field.
See more posts

Schreibe einen Kommentar